Papenburg, Jugendheim Johannesburg GmbH Börgermoor

    Team

    Who is online?

    22 guests

    New Members

    Most active members

      Hallo Franbiermann.
      Ja es waren rauhe Zeiten.Aber wir haben es Überlebt.Ich war ja in der Landwirtschaft.Da war es nicht besser wie im Torf.Du hattest den Bruder immer hinter dir stehen.Nicht alles war schlecht.Es gab auch schöne Tage.Es gab Eine Theateraufführung.
      Jedermann.Weihnachten und Ostern waren schöne Tage.Wenn die nicht gegeben hätte,wäre es noch Trostloser gewesen.Wir haben es Überlebt.Wir haben alle einen Knax weg,aber wir Leben noch.
      NULL
      Hi Marbot, nun einen Knax davongetragen zu haben kann ich nicht unbedingt sagen. War eben die Zeit dort Dauerrebell, habe jede Möglichkeit genutzt um auf Walze zu gehen. Nun ich war ja Gott sei Dank nicht die ganze Zeitz im Torf, war nachher in der Druckerei und habe da eine Lehre als Buchdrucker begonnen. Das war dann schon angenehmer. Sicherlich ga es auch schöne Tage, nur leider zu wenig. Mann kann auch nicht pauschal sagen "Alles war Sch..." und wie ich gehlrt habe hat sich ja auch eine Menge zum Positiven dort gewandelt. Was man Börgermoor auch mal positiv ankreiden kann ist, sie waren mit die ersten die Arrestzellen abgeschafft haben. Dennoch, wenn man eine Waage nehmen würde, dann würde das Schlechte mehr Ausschlag haben. Allen einen schönen Abend, Frank.
      NULL
      Hallo Martini.
      Ich war zwei Jahre auf der Johannesburg in Börgermoor.Ich war nicht im Torf eingesetzt sondern in der Landwirtschaft.War nicht viel besser.Bruder Ellerkamp stand auch den ganzen Tag hinter einen.Das war im Jahre 47 bis 49.Dann kannst Du dir Denken wie es dort ausgesehen hat.
      NULL

      Papenburg, Jugendheim Johannesburg GmbH Börgermoor

      .
      Surwold-Börgermoor, Kloster Johannesburg (Erziehungsanstalt)

      »Surwold ist eine Gemeinde im äußersten Norden des Landkreises Emsland im westlichen Niedersachsen (Deutschland). Sie ist Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Nordhümmling, deren Verwaltungssitz Esterwegen ist.« ( QUELLE: https://de.wikipedia.org/wiki/Surwold )

      "Börgermoor, Kloster Johannesburg" | "Kloster Johannesburg, Börgermoor"
      Kette von sehr nahegelegenen Konzentrationslagern in den dortigen Mooren im Dritten Reich in der ganzen Umgebung.
      Nachkriegsdeutsche katholische Erziehungsanstalt im Börgermoor, Papenburg.
      Nackriegsdeutscher Zeitzeuge Josef Dorsten bezüglich demKloster Jonnesburg“ @
      http://www.heimkinder-ueberlebende.org/Dem-Zoegling-Dankbarkeit-mit-dem-Zuchtstock-eingeblaeut_-_Josef-Dorsten-erzaehlt-aus-seiner-Zeit-in-der-kath-Erziehungsanstalt-Johannesburg-im-Boergermoor-bei-Papenburg.php

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Post was edited 2 times, last by “Martini” ().

      Hallo Martini.
      Ja,ich war zwei Jahre und drei Tage auf der Johannesburg.Waren harte Zeiten.Wenn Du meinen Blog gelesen hast,kannst Du dir ja Vorstellen wie das gewesen ist.Als ich Dehnen,bei der Einladung von den Sexuellen Übergriffe Erzählte konnten sie es nicht "Glauben".Also das konnte nicht sein.Die Nichte von Bruder Ellerkamp sagte mir,Das war doch so ein netter Mann.Man hatte zum Einhundertsten Bestehen der Johannesburg "Vergessen" mich Einzuladen.Habe mich selbst Eingeladen und zwei ehemalige getroffen die zu meiner Zeit da gewesen sind.Trotz allen,es war ein schöner Nachmittag.
      NULL

      Papenburg, Jugendheim Johannesburg GmbH Börgermoor

      .
      Surwold-Börgermoor, Kloster Johannesburg (Erziehungsanstalt)

      Diesen Thread (der bisher insgesamt 27 Beiträge enthält) jetzt hier von mir noch einmal hochgeholt für den neuen Boardnutzer »JeverMichel« (Jg. 1957), der meint von 1973 bis 1976 (drei Jahre lang) im „Jugendheim Johannesburg“ gewesen zu sein.
      Ob dies die gleiche „Johannesburg“ ist, in der Boardnutzer »
      Marbot« (Jg. 1932), in 1947 bis 1949 (zwei Jahre lang) verbrachte, weiß ich nicht.

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.