Welcher Jugendwerkhof und Durchgangsheim hatte eine Zelle

    Team

    Who is online?

    22 guests

    New Members

    Most active members

      Als ick im JWH Demmin war, bin ick 5x abgehauen. 3x3 Tage und 2x5 Tage. Die 5 Tage, haben sich angefühlt, wie die Ewigkeit. Mein Direktor, hat mich gehasst. Weil ick meine Meinung gesagt habe, ging es nochmal 5 Tage in Arrest. Im Nachhinein, muss ick zugeben, daß er mir damit den Rest gegeben hat. Hab es mir damals jedoch nicht anmerken lassen. Die letzten 3 Wochen, war ick dann eh in Isolation!
      NULL

      Post was edited 1 time, last by “Creutz” ().

      Als ick im JWH Demmin war, bin ick 5x abgehauen. 3x3 Tage und 2x5 Tage. Die 5 Tage, haben sich angefühlt, wie die Ewigkeit. Mein Direktor, hat mich gehasst. Weil ick meine Meinung gesagt habe, ging es nochmal 5 Tage in Arrest. Im Nachhinein, muss ick zugeben, daß er mir damit den Rest gegeben hat. Hab es mir damals jedoch nicht anmerken lassen. Die letzten 3 Wochen, war ick dann eh in Isolation!
      NULL

      Post was edited 1 time, last by “Creutz” ().

      Feierabend und ein paar min Zeit nehme. Ich kann mich IWO nur anschließen und hinzufügen, dass das, wenn es welche geben sollte, die behaupten, als Jungen in dem Mädchen - JWH gewesen zu sein, entweder das Geschlecht gewechselt haben, das soll es geben, oder sie leiden unter irgend etwas Bestimmtem, was es auch geben soll. Schlimm wäre, wenn solche Aussagen vorsätzlich geschähen, denn dann würde es nicht nur einer ehrlichen Aufarbeitung im Sinne derer, die daran interessiert sind, im Wege stehen, sondern obendrein fälschlicherweise bestätigen, dass ehemalige HK doch sowieso lügen. Ich mag mir nicht vorstellen, wer es sein könnte, der solche Behauptungen aufstellt, denn ggf. kommen diese Falschaussagen auch aus einer ganz bestimmten Richtung mit ganz bestimmten Absichten daher, doch lassen wir das Spekulative und denken auch einfach nur daran, dass es leider Trittbrettfahrer überall gibt. Die Gründe kann sich jeder denken.

      Noch eine Vorsichtsmaßnahme, was die Namen derer angeht, die das behaupten. Denkt bitte daran, dass öffentliche Namensnennungen schnell zu juristischen Konflikten führen könnten. Das Stichwort Verleumdung reicht sicherlich aus und jeder, der hier schon privat den einen oder anderen gerichtlichen Schritt gegangen ist, wird bestätigen, dass nur eineindeutige Beweise zu Erfolgen führen. Alles Andere könnte auch nach hinten losgehen.

      Zum Thema. Ich habe es mehrfach gepostet - trotz mehrfacher Besuche vor 10 - 7 Jahren kenne ich im Ernst-Schneller Heim auch keinen Bunker oder Zelle, weil ich eben nie darinnen saß, was nicht heißt, dass es in einem dieser insgesamt acht Häuser nicht doch ein Kabuff gab für entsprechende Zwecke. Als Kind musste ich damit nicht Bekanntschaft machen. Es gab auch so genug andere Verschlussmöglichkeiten für uns. So einige kannte ich.

      @Micky und Marianne, I danke Euch für die gruseligen Bilder. Da scheint sich aber ne Menge Schimmel angesammelt zu haben und in welchem Haus sind die nun aufgenommen worden? Die Frage habe ich mir gerade selbst beantwortet, denn wenn doch die Ambulanz ganz hinten war, muss das das Haus 8 gewesen sein? I würde sagen, dass dahinten sporadisch der Friseur uns die Haare und manchen leider auch zu krass kurz schnitt. Daran kann ich mich noch erinnern, auch an vielleicht zwei Arztbesuche in der Ambulanz. Was sich dort im Keller sonst noch abspielte, weiß ich wirklich nicht, denn was sollten wir in den anderen Häusern, wenn das doch nicht "unser Haus" war? "Mein Haus" war eben das Haus 3. Das Bild kennst du ja und in meinem gab es jedenfalls thematisch nichts Vergleichbares, aber das steht schon viel weiter oben. Schönen Abend Allen und bis dann

      lg Axel

      Post was edited 3 times, last by “Stern” ().

      Feierabend und ein paar min Zeit nehme. Ich kann mich IWO nur anschließen und hinzufügen, dass das, wenn es welche geben sollte, die behaupten, als Jungen in dem Mädchen - JWH gewesen zu sein, entweder das Geschlecht gewechselt haben, das soll es geben, oder sie leiden unter irgend etwas Bestimmtem, was es auch geben soll. Schlimm wäre, wenn solche Aussagen vorsätzlich geschähen, denn dann würde es nicht nur einer ehrlichen Aufarbeitung im Sinne derer, die daran interessiert sind, im Wege stehen, sondern obendrein fälschlicherweise bestätigen, dass ehemalige HK doch sowieso lügen. Ich mag mir nicht vorstellen, wer es sein könnte, der solche Behauptungen aufstellt, denn ggf. kommen diese Falschaussagen auch aus einer ganz bestimmten Richtung mit ganz bestimmten Absichten daher, doch lassen wir das Spekulative und denken auch einfach nur daran, dass es leider Trittbrettfahrer überall gibt. Die Gründe kann sich jeder denken.

      Noch eine Vorsichtsmaßnahme, was die Namen derer angeht, die das behaupten. Denkt bitte daran, dass öffentliche Namensnennungen schnell zu juristischen Konflikten führen könnten. Das Stichwort Verleumdung reicht sicherlich aus und jeder, der hier schon privat den einen oder anderen gerichtlichen Schritt gegangen ist, wird bestätigen, dass nur eineindeutige Beweise zu Erfolgen führen. Alles Andere könnte auch nach hinten losgehen.

      Zum Thema. Ich habe es mehrfach gepostet - trotz mehrfacher Besuche vor 10 - 7 Jahren kenne ich im Ernst-Schneller Heim auch keinen Bunker oder Zelle, weil ich eben nie darinnen saß, was nicht heißt, dass es in einem dieser insgesamt acht Häuser nicht doch ein Kabuff gab für entsprechende Zwecke. Als Kind musste ich damit nicht Bekanntschaft machen. Es gab auch so genug andere Verschlussmöglichkeiten für uns. So einige kannte ich.

      @Micky und Marianne, I danke Euch für die gruseligen Bilder. Da scheint sich aber ne Menge Schimmel angesammelt zu haben und in welchem Haus sind die nun aufgenommen worden? Die Frage habe ich mir gerade selbst beantwortet, denn wenn doch die Ambulanz ganz hinten war, muss das das Haus 8 gewesen sein? I würde sagen, dass dahinten sporadisch der Friseur uns die Haare und manchen leider auch zu krass kurz schnitt. Daran kann ich mich noch erinnern, auch an vielleicht zwei Arztbesuche in der Ambulanz. Was sich dort im Keller sonst noch abspielte, weiß ich wirklich nicht, denn was sollten wir in den anderen Häusern, wenn das doch nicht "unser Haus" war? "Mein Haus" war eben das Haus 3. Das Bild kennst du ja und in meinem gab es jedenfalls thematisch nichts Vergleichbares, aber das steht schon viel weiter oben. Schönen Abend Allen und bis dann

      lg Axel

      Post was edited 3 times, last by “Stern” ().

      Stern,es gibt immer Wichtigtuer die sich inandere Lebenssituationen einwickeln.Sie haben das Beduerfnis zum mitmichen.Im laufe der Konversation versuchen sie sogar der Mittelpunkt zu bekommen.Dazu braucht man natuerlich ein gewisses schauspielerichs Talent.Im grossen Ganzen dauert es aber nicht lange sie mit ein paar Fragen zu entlarfen denn da sie ihre storry aus dem blauen Himmel ziehen verlieren sie die Kordination.Fuer manche ist es dann auch ein Geltungs wert da sie nie etwas erlebt haben fabrizieren sie eine unrealistiche Weltund leben in ihr.
      Stern,es gibt immer Wichtigtuer die sich inandere Lebenssituationen einwickeln.Sie haben das Beduerfnis zum mitmichen.Im laufe der Konversation versuchen sie sogar der Mittelpunkt zu bekommen.Dazu braucht man natuerlich ein gewisses schauspielerichs Talent.Im grossen Ganzen dauert es aber nicht lange sie mit ein paar Fragen zu entlarfen denn da sie ihre storry aus dem blauen Himmel ziehen verlieren sie die Kordination.Fuer manche ist es dann auch ein Geltungs wert da sie nie etwas erlebt haben fabrizieren sie eine unrealistiche Weltund leben in ihr.

      Paul-Fridolin wrote:

      Ich muß doch schon wieder grinsen, was manche sich so einfallen lassen. Nie im Leben ist das eine Arrestzelle was da zu sehen ist. Warum, na weil es in keiner Zelle eine Steckdose oder Lichtschalter gab, wo du als Arrestant rangekommen bist. Da war sogar die Lampe hinter Gitter... alles klar.
      Wer weiß was das für eine alte vergammelte Kammer ist oder war.

      Übrigens, Haus 8 war ein Durchgangsheim, wenn mich nicht alles täuscht ist darüber schon vor längerer Zeit einiges geschrieben worden. :hutab:



      Hallo Paul-Fridolin,schon mal daran gedacht das im laufe der über 40 Jahre ein Lichtschalter dort angebracht wurde??? Und dieser sieht mit Sicherheit nicht wie einer zu Ostzeiten aus,denn die sahen in etwa so aus wie auf dem Bild.Diese szene stammt übrigens aus unserem Fim Heim-Kind-Spiel.
      Files

      Paul-Fridolin wrote:

      Ich muß doch schon wieder grinsen, was manche sich so einfallen lassen. Nie im Leben ist das eine Arrestzelle was da zu sehen ist. Warum, na weil es in keiner Zelle eine Steckdose oder Lichtschalter gab, wo du als Arrestant rangekommen bist. Da war sogar die Lampe hinter Gitter... alles klar.
      Wer weiß was das für eine alte vergammelte Kammer ist oder war.

      Übrigens, Haus 8 war ein Durchgangsheim, wenn mich nicht alles täuscht ist darüber schon vor längerer Zeit einiges geschrieben worden. :hutab:



      Hallo Paul-Fridolin,schon mal daran gedacht das im laufe der über 40 Jahre ein Lichtschalter dort angebracht wurde??? Und dieser sieht mit Sicherheit nicht wie einer zu Ostzeiten aus,denn die sahen in etwa so aus wie auf dem Bild.Diese szene stammt übrigens aus unserem Fim Heim-Kind-Spiel.
      Also, ich weiß ja nicht wo du in der kalten Heimat zu Hause warst, vielleicht in der Wruken Gegend, denn der Schalter auf dein Bild ist jedenfalls von Anno Knips. Gucke mal ob der noch aus Porzellan ist, daran erkennt man die Vorkriegsmodelle.
      Okay, lassen wir es gut sein, für mich ist das ein alter, abgefuckter Küchenraum und keine Arrestzelle. Blau gepinselte Zellen, habe ich nie gesehen. Na ja, vielleicht kamen nach meiner Zeit in Eilenburg neue Spezialmethoden, zwecks Erziehung zur Anwendung, denn die Farbe Blau übt schon eine gewisse Wirkung auf Menschen aus. :hutab:
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel
      Also, ich weiß ja nicht wo du in der kalten Heimat zu Hause warst, vielleicht in der Wruken Gegend, denn der Schalter auf dein Bild ist jedenfalls von Anno Knips. Gucke mal ob der noch aus Porzellan ist, daran erkennt man die Vorkriegsmodelle.
      Okay, lassen wir es gut sein, für mich ist das ein alter, abgefuckter Küchenraum und keine Arrestzelle. Blau gepinselte Zellen, habe ich nie gesehen. Na ja, vielleicht kamen nach meiner Zeit in Eilenburg neue Spezialmethoden, zwecks Erziehung zur Anwendung, denn die Farbe Blau übt schon eine gewisse Wirkung auf Menschen aus. :hutab:
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel
      Von wann bis wann warst du denn bitte dort, @Kati1969 ? Hast du dich schon vorgestellt und was besagt die Zahl 1969? Steht die etwa für dein Geburtsjahr? :/

      Danke schön und wenn du so freundlich antwortest wie ich gerade schreibe, dann wird dir der liebe @Paul-Fridolin auch sagen, von wann bis wann er dort war. In etwa kenne ich die Zeit. Auf jeden Fall war er wenige Jahre vor mir dort.

      @Paul-Fridolin Bitte sei doch so lieb und antworte der freundlichen Fragestellerin. Eilenburger_innen können ganz schön neugierig sein, nicht wahr? 8o

      lg Axel

      Post was edited 1 time, last by “Stern” ().

      Von wann bis wann warst du denn bitte dort, @Kati1969 ? Hast du dich schon vorgestellt und was besagt die Zahl 1969? Steht die etwa für dein Geburtsjahr? :/

      Danke schön und wenn du so freundlich antwortest wie ich gerade schreibe, dann wird dir der liebe @Paul-Fridolin auch sagen, von wann bis wann er dort war. In etwa kenne ich die Zeit. Auf jeden Fall war er wenige Jahre vor mir dort.

      @Paul-Fridolin Bitte sei doch so lieb und antworte der freundlichen Fragestellerin. Eilenburger_innen können ganz schön neugierig sein, nicht wahr? 8o

      lg Axel

      Post was edited 1 time, last by “Stern” ().