Dölzig, Kinderheim Junge Garde

    Team

    Who is online?

    24 guests

    New Members

    Most active members

      Hallo,
      mein Name ist Sören und ich war von August 1988 bis Februar 1989 in dieser Einrichtung.
      Auf diesem Wege suche ich einen (damals) RENE HENTSCHEL. Er war mit seinem Bruder DANIEL HENTSCHEL zu o.g. Zeit auch dort.
      Rene hatte eine Gehirnhautentzündung und durfte deswegen keinem Stress oder Ärger ausgesetzt sein.
      Uns verband eine innige Freundschaft. Ich wurde 1989 von meiner Oma in Pflege genommen, weil meine Mom leider viel zu früh verstorben war :(
      Wir hatten nach meiner Entlassung noch einige Zeit Briefkontakt, aber ihr wisst ja selbst, neue Umgebung, neue Freunde.
      Mit der Zeit verblassten dann die Erinnerungen meiner gesamten "Heimlaufbahn". Erst in letzter Zeit wird mir wieder bewusst, wie wichtig diese Freundschaft für mich und auch ihn gewesen ist. Leider habe ich ihn später insoweit enttäuscht(denke ich mir zumindest so), weil ich den Briefkontakt nicht aufrecht erhalten habe :(
      Das tut mir heute alles so wahnsinnig leid und auch weh, dass ich ihn unbedingt wiederfinden möchte. Sicher, es sind inzwischen 30 Jahre vergangen und jeder von uns hat sein eigenes Leben, dennoch möchte ich nichts unversucht lassen.
      Deswegen wäre es für mich auch wichtig, dass sich eventl. ehemalige, die auch zu dieser Zeit dort waren, gerne bei mir melden können.

      In großer Hoffnung und mit Dank im voraus,
      Sören
      Files
      NULL

      Post was edited 2 times, last by “Soeren” ().

      Soeren wrote:

      Hallo,
      mein Name ist Sören und ich war von August 1988 bis Februar 1989 in dieser Einrichtung.
      Auf diesem Wege suche ich einen (damals) Rene Hentschel. Er war mit seinem Bruder Daniel Hentschel zu o.g. Zeit auch dort.
      Rene hatte eine Gehirnhautentzündung und durfte deswegen keinem Stress oder Ärger ausgesetzt sein.
      Uns verband eine innige Freundschaft. Ich wurde 1989 von meiner Oma in Pflege genommen, weil meine Mom leider viel zu früh verstorben war :(
      Wir hatten nach meiner Entlassung noch einige Zeit Briefkontakt, aber ihr wisst ja selbst, neue Umgebung, neue Freunde.
      Mit der Zeit verblassten dann die Erinnerungen meiner gesamten "Heimlaufbahn". Erst in letzter Zeit wird mir wieder bewusst, wie wichtig diese Freundschaft für mich und auch ihn gewesen ist. Leider habe ich ihn später insoweit enttäuscht(denke ich mir zumindest so), weil ich den Briefkontakt nicht aufrecht erhalten habe :(
      Das tut mir heute alles so wahnsinnig leid und auch weh, dass ich ihn unbedingt wiederfinden möchte. Sicher, es sind inzwischen 30 Jahre vergangen und jeder von uns hat sein eigenes Leben, dennoch möchte ich nichts unversucht lassen.
      Deswegen wäre es für mich auch wichtig, dass sich eventl. ehemalige, die auch zu dieser Zeit dort waren, gerne bei mir melden können.

      In großer Hoffnung und mit Dank im voraus,
      Sören



      Auf den Bildern ist die Schule in Dölzig zu sehen. Front und Pausenhof
      NULL