Ibbenbüren,Erziehungsheim der "Schwestern zum guten Hirten "

    Team

    Who is online?

    21 guests

    New Members

    Most active members

      Ibbenbüren,Erziehungsheim der "Schwestern zum guten Hirten "

      Großwäscherei dasselbe wie in Dortmund,Mangeln etc.Großaufträge für Firmen.Großküchen, Nähstuben in denen für eine Firma, Kleider und Kostüme genäht wurden.
      Das Anwesen war eine Festung mit großem Wald und sogar einem eigenem Friedhof.
      Die Mädchen mussten sich genau wie in Dortmund auch Untersuchen lassen.
      Den Mädchen wurde gedroht, das Sie nach Dortmund kämen.
      Aus dem Dortmunder Vincenzheim kamen die Mädchen nach Ibbenbüren zum guten Hirten.
      Die ständige Kontrolle auch unter den Mädchen wahr gern gesehen.Man konnte sich niemandem Anvertrauen.
      Es war eine absolut geschlossene Einrichtung, und nur mit einem Aufzug kam man aus der Gruppe, weil Türen alle abgeschlossen wahren.
      Ein Schäferhund hielt Nachts mit seinem Herrchen Wache.
      Der Schäferhund wurde mit rohem Fleisch gefüttert und Tagsüber in den Zwinger gesperrt.
      Suppen mit Speck, und Borsten am Speck.
      Aiken
      Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses eine Blatt allein, war Teil von unserem Leben. Darum wird dieses Blatt allein uns immer wieder fehlen.
      Eric

      RE: Erziehungsheim der "Schwestern zum guten Hirten "in Ibbenbüren

      Original von Aiken
      ... Die Mädchen mussten sich genau wie in Dortmund auch Untersuchen lassen.
      Den Mädchen wurde gedroht, das Sie nach Dortmund kämen. ....


      Also bei uns wurde wohl auch ziemlich jeder untersucht bevor er ins Heim, egal welches, kam. So schlecht fand ich das jetzt nicht unbedingt, denn es kamen so manche mit "Dingen" an wo man froh war sowas nicht zu haben und die ja dann auch behandelt werden mussten.
      Das habe ich eher als Art Sicherheitsmassnahme angesehen. Also nichts Schlimmes.

      Gedroht wurde bei uns auch zur Genüge ..... mit Arrest, mit Torgau, mit Rauchersperren, Freundschaftsverboten und was sie so für Strafen hatten.

      Aber bei uns im Elternhaus wurde auch gedroht und wurde auch so manche Strafe ausgesprochen.

      LG Ines
      Die mich kennen mögen mich - die mich nicht mögen können mich

      Was nicht umstritten ist - ist nicht sonderlich interessant

      :D :D :D

      Erziehungsheim der "Schwestern zum guten Hirten" in Ibbenbüren

      Alle heutigen Sozialen Einrichtungen und Niederlassungen in Deutschland der "Schwestern vom Guten Hirten" sind aufgelistet @ guterhirte.de/einrichtungen.html

      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.