Bernburg Hübner Wesolek

    Team

    Who is online?

    and 23 guests

    New Members

    Most active members

      die Geschichte des Heimes

      "Wer hinter diesen Mauern verschwindet, der hat seine Strafe gerecht verdient!" So urteilten die Bernburger lange über das ehemalige Mädchenheim, aus DDR-Zeiten noch besser bekannt unter dem Namen Jugendwerkhof. Hohe Mauern und junge Mädchen in Holzpantinen mit langen Kitteln verstärkten diesen Eindruck. Dazu die Gerüchte über die Zwangssterilisation im Dritten Reich.

      Doch das am 30. Mai 1863 gegründete St. Johannis-Asyl ist in seinen Zielen keine verkappte Jugendstrafanstalt gewesen. Vielmehr war es in seiner wechselhaften Geschichte stets ein Hilfsangebot, allerdings mit sehr unterschiedlichen erzieherischen Konzepten. Herzog Alexander Karl und seine Mitregentin Friederike von Anhalt Bernburg waren es, die der Grundsteinlegung im herzoglichen Küchengarten vor über 130 Jahren zustimmten. Zwei ein halb Jahre später wurde das St. Johannis-Asyl am 15. Dezember 1865 eingeweiht. Es sollte "gefallenen Mädchen" Hilfe leisten, "sich auf ehrliche Weise hinfort ihr Brot zu verdienen", wie es in den Statuten des St. Johannis-Asyls zu Bernburg aus dem Jahr 1869 heißt.

      Aus dem St. Johannis-Asyl wurde 1929 das Evangelische Mädchenheim St. Johannes. Im Januar 1948 ging es in Staatsleitung über, ein Jahr später wurde daraus das Landesjugendheim, schließlich ein Spezialkinderheim mit dem Jugendwerkhof "Hübner-Wesolek" für gefährdete Jugendliche und Jungerwachsene. In dieser Zeit entsprachen Ziele und Inhalte der Arbeit der gängigen Schulpolitik. Die jungen Menschen sollten auf die Arbeit und das Leben in der sozialistischen Gesellschaft vorbereitet werden.

      Großes Erstaunen herrschte bei vielen neuen Heiminsassen darüber, dass es vor den Fenstern keineswegs Gitter gab, wie sie immer geglaubt hatten. Und dieser Eindruck wurde mit der zunehmenden Teilnahme der Jugendlichen am kulturellen Leben der Stadt auch nach außen getragen. Im Mai 1994 ist aus dem Landesjugendheim Bernburg die Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Bernburg geworden. Die rechtlich noch bestehende Stiftung übernahm die Einrichtung in freier Trägerschaft. Sie ist Mitglied des Diakonischen Werkes.

      Heute können junge Menschen im Alter von 7 bis 21 Jahren mit Zustimmung der Eltern und auf Anraten des Jugendamtes in der Einrichtung Hilfsangebote finden. Insbesondere Kinder und Jugendliche mit schwerem Biographiebruch erhalten in unseren heilpädagogisch-therapeutischen Wohngruppen Hilfe. Oberstes Gebot ist es, den jungen Menschen individuelle Lern- und Lebenshilfen zu bieten. Die Berufsausbildung spielt dabei eine wichtige Rolle, denn gemeinsam mit dem Schulabschluss ermöglicht sie die Chance zur gesellschaftlichen Integration. Die Einrichtung bietet zu diesem Zweck eine sozialpädagogisch orientierte überbetriebliche Ausbildung und eine Schule mit Ausgleichsklassen.
      Auszug aus: haus-der-kleinen-forscher.de/m…s.html?tx_cobramodule_pi1[network]=83

      Schmetterling107 wrote:

      Hallo Sandra ! Ich bin Schmetterling 107. und war von 1972-1974 in Jugendwerkhof in Bernburg. Damals war das nur ein Heim für Mädchen ,und ich war zuerst auf der höhe 1. und später dann in der F. Gruppe als Funktionär. Ja und ich muss sagen wir hatten einen tollen Heimleiter das war Herr Elster und auch tolle Erzieher . Sicher gab es auch mal graue Tage aber ich für meinen Teil kann nur Gutes sagen. Ich habe dort 2 tolle Jahre verbracht ! Es ist nur schade das mann kein Kontakt mehr zu anderen ehemaligen Mädchen hat so wie zu den Erziehern. Denn ich war vor einigen Jahren mal in Bernburg weil ich meinem Mann und Sohn zeigen wollte wo ich da war. Es hat sich einiges verändert, aber wir sind ja auch keine 18 Jahre mehr!!!!!! Ich fand sogar noch eine alte Erzieherin aber leider hatte sie keine Zeit. So das soll es fürs erste gewesen sein . Bis bald grüßt Schmetterling 107


      Hallo Schmetterling, wie bereits per PN geschrieben, hier dein geschriebener Text zum Thema.

      Viel Glück, dass Du auf deine Ehemaligen hier treffen wirst.

      LG Mandy =)


      Lust auf Infos, Kreatives, Kulturelles, dann klick mich
      oder einfach nur entspannt ein paar Spiele
      (derzeit 5364) spielen, dann klick hier