Lutherstadt Eisleben "Kinder-u.Jugendhaus am Wolfstor"

    Team

    Who is online?

    22 guests

    New Members

    Most active members

      Lutherstadt Eisleben "Kinder-u.Jugendhaus am Wolfstor"

      "Kinder- und Jugendhaus am Wolfstor"

      Am Wolfstor 13
      06295 Lutherstadt Eisleben
      Tel.: 03475/60 22 32
      (Eigenbetrieb der Lutherstadt Eisleben)


      Kurzbeschreibung der Gesamteinrichtung:


      1. Art der Einrichtung

      - §34 KJHG - Heimerziehung
      - 1 5-Tage Gruppe
      - 1 Wohngruppe alters- und geschlechtsgemischt mit Verselbständigungsbereich
      - 1 Wohngruppe alters- und geschlechtsgemischt
      - 1 Familiengruppe
      - 2 Plätze Inobhutnahme

      - §34 KJHG - Betreutes Wohnen für Jugendliche oder minderjährige Mütter
      - §35 KJHG - Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
      - §41 KJHG - Hilfe für junge Volljährige

      Platzzahl: 37

      Zielgruppe

      - Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren beider Geschlechter
      - im Betreuten Wohnen werden Jugendliche, minderjährige Mütter und
      junge Erwachsene aufgenommen

      Ziel ist ein ganzheitlicher Hilfeansatz für sozialgefährdete Kinder und Jugendliche, der lebensorientiert auf örtlicher Ebene angeboten wird.

      Aufnahmekriterien

      - bei Aufnahme wünschen wir uns eine Orientierungszeit von ca. 6 bis 8 Wochen, die von allen am Prozess Beteiligten getragen wird.

      Ausschließende Kriterien
      - Stärkere geistige und körperliche Behinderung, Alkohol und Drogenabhängigkeit

      Einzugsbereich

      Vorrangig werden Kinder und Jugendliche aus dem eigenen Landkreis aufgenommen. In begründeten Einzelfällen finden auch Kinder und Jugendliche aus anderen Regionen Aufnahme.
      Rechtsgrundlage sind die §§34, 35 und 41 KJHG.

      2. Grundsätzliches Selbstverständnis und methodische Grundlagen

      Um allen bei uns in der Einrichtung lebenden Kindern und Jugendlichen hilfreich zu sein, ist die Herstellung eines therapeutischen Milieus erforderlich, das allein darauf gerichtet ist, Kindern eine gesunde psychische Entwicklung zu ermöglichen, es ihnen erlaubt, ihre Ich-Fähigkeiten langsam zu entwickeln, damit sie schließlich selbständig und überlebensfähig werden können.

      Das ist nur möglich, wenn sie ihre Erlebnisse aufarbeiten und mit ihren Erfahrungen umgehen lernen, somit zur eigenen Kraft und Stärke gelangen. Das heißt für unsere Arbeit auch, den Blick zur Herkunftsfamilie nicht zu verlieren und die Kinder nicht isoliert vom Herkunftssystem zu "behandeln", dass heißt auch Wertsysteme der Herkunftsfamilien zu achten und zu integrieren.

      Leitbilder

      Dieses Handeln soll geprägt sein, jungen Menschen zu befähigen sich selbst zu erkennen, sich zu entdecken und lernen Selbstverantwortung und Selbstbestimmung zu übernehmen.

      Das "systemische Denken" soll uns in unserer Arbeit helfen zu erkennen, dass jedes bei uns lebende Kind aus einem anderen System (Familie) stammt, deren individuelle Entwicklungsgeschichte; Werte, Normen, Aufgaben, Erwartungen, Gefühle und Beziehungen, die Dynamik innerhalb der Wohngruppe bestimmen und bei Veränderung innerhalb der Wohngruppe neu zu überdenken sind.
      "Das System mit Denken" verstehen wir als Gruppengedanke unserer Arbeit.

      Regionale Verankerung

      Das Kind- und Jugendhaus befindet sich auf der Westseite der Stadt Eisleben in einem Talabschnitt am Ende einer Straße.
      Auf der Rückseite des Gebäudes schließt sich ein Freigelände an.
      Es wird durch Wohngrundstücke und einer Kleingartenanlage begrenzt.
      Der Lebensraum der Kinder ist übersichtlich.
      Im Haupthaus sind Leitung, Verwaltung und Funktionsräume untergebracht.
      Daran angeschlossen sind 1 Wohngruppe für Kinder und Jugendliche mit einem Verselbständigungsbereich sowie eine 5-Tage Gruppe.

      Die Wohngruppen sowie die Einraumwohnungen verfügen über einen separaten Eingang. Auf dem Freigelände befindet sich eine vielseitig angelegte Sportanlage, die für eine große Vielzahl von sportlichen Aktivitäten genutzt wird und in den kalten Wintermonaten zu einer Eisbahn umfunktioniert werden kann.

      Weiterhin befindet sich eine Wohngruppe in einem neu rekonstruierten eigenen Wohnhaus in zentraler Lage.

      Die Wohngemeinschaft für 3 Jugendliche liegt zentral in der Stadt sowie die familienersetzende Wohngruppe in einer angemieteten Wohnung.

      Die hauswirtschaftliche und finanztechnische Versorgung erfolgt in den Gruppen selbständig.
      Die Wohngruppen sowie das Betreute Wohnen verfügen über eigene Konten.

      Haupthaus

      - 5-Tage Gruppe mit 8 Plätzen
      - 1 Wohngruppe mit 8 Plätzen o d e r 6 Plätze in der Gruppe und
      2 Plätze an der Wohngruppe im Verselbständigungsbereich
      - 2 Einraumwohnungen für Jugendliche oder minderjährige Mütter mit Kind
      - 1 Platz für Inobhutnahme

      Außenbereich

      - 1 Wohngemeinschaft für 3 Jugendliche in zentraler Lage der Stadt
      - 1 Wohnbereich für 6 Kinder und Jugendliche (familienersetzend)
      - 1 eigenes Wohnhaus für 8 Kinder und Jugendliche und 1 Inobhutnahmeplatz

      Ressourcennutzung im Umfeld

      - alle Schulformen sind zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Stadt
      gut zu erreichen.
      - Die öffentlichen Einrichtungen sind für alle Kinder und Jugendlichen gut erreichbar. (Schwimmhalle, Theater, Disco, Musikschule, Medienzentrum, Fitnessstudio-, Feuerwehr,
      Bowlingcenter, Sportvereine, Jugendclubs usw.)
      - Neben der allgemeinen pädagogischen Beobachtung in der Gruppe findet eine enge
      Zusammenarbeit mit Psychologen, Neurologen, Logopäden und anderen Ärzten statt.
      - Im Haus steht uns ein Therapeut mit professioneller Hilfe zur Seite.

      kjh-am-wolfstor.de/