Ducherow Bugenhagenstift

    Team

    Who is online?

    24 guests

    New Members

    Most active members

      Das Heim meiner Adoptivtochter - sie sucht auch noch 14 Geschwister

      Anzeige Nr. 0498

      Erzieher – Kinderheim Bugenhagenstift Ducherow 1979- 1981
      Gesucht von: Groth, Heidrun

      Informationen zu Erzieher und ehemalige Heimkinder – Kinderheim Bugenhagenstift Ducherow 1979- 1981:

      Ich bekam die Nachricht, dass die Eltern und ein Teil der Geschwister gefunden wurden. Es fehlen noch 14 Halbgeschwister. Wir vermuten, dass einige auch im Raum Anklam geboren wurden.<br>Meine Adoptivtochter Sandra war von 1979- 1981 in dieser Einrichtung. Sie wurde am 13.08.1979 geboren. Von einem Jungen wissen wir, dass er auch in diesem Heim war. Er muß<br>Anfang des Jahres 1981 geboren worden sein. Das wurde uns damals im Heim erzählt.<br>Wäre schön, wenn sich der eine oder andere Erzieher sich an die Geschwister Tietz erinnen könnte, und uns dann Hinweise geben kann. Sie kann sich an die Heimzeit nicht mehr erinnern.

      Mit freundlicher Genehmigung von Frau Heidrun Groth.

      001.JPGDucherow 003.JPG
      L.G.

      Heide58


      zwangsadoptierte-ddr.de/

      http://suchpool-zwangs-adoption.de/?

      " Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen"

      Post was edited 3 times, last by “heide58” ().

      Ducherow ist ein kleiner Ort bei Anklam in M/ V. Die Bugenhagenstiftung beherbergt jetz in erster Linie behinderte Menschen und betreibt auch ein neues Alten und Pflegeheim. Als Kinderheim dient es jetzt nicht mehr. Es ist in Ducherow in der Hauptstraße 58 zu finden. Es ist ein ganz großer Komplex. Meine Tochter war dort auf der Säuglingsstation. Es waren wohl zu der Zeit fast die letzten Heimkinder dort.
      L.G.

      Heide58


      zwangsadoptierte-ddr.de/

      http://suchpool-zwangs-adoption.de/?

      " Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen"

      Ducherow und Wesenberg

      Wir suchen immer noch.
      Inzwischen haben wir zwei Namen von den Geschwistern meiner Tochter Sandra erfahren.
      Sie müssen 1975 oder 1976 geboren worden sein.
      Es handelt sich um Ulrike und Frank. Sie sind vermutlich unter dem
      Namen Jacobs geboren worden. Sie könnten später den Namen Tietz
      erhalten haben.
      Es wurden alle Kinder von der Mutter zur Adoption frei gegeben. Der
      Vater hatte damals KEIN Mitspracherecht und damit nichts mit der
      Entscheidung zu tun.
      Wir wären für jeden Hinweis dankbar.
      L.G.

      Heide58


      zwangsadoptierte-ddr.de/

      http://suchpool-zwangs-adoption.de/?

      " Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen"

      Post was edited 1 time, last by “heide58” ().