Die Kollegen der Lügenpresse!?

    Team

    Who is online?

    22 guests

    New Members

    Most active members

      Nun ist ja Antenne Hessen ein Privatsender und da darf ja dann auch Herr Presler
      sagen was er will, vor allen Dingen nichtsagend, denn alleine die Behauptung "Lügenpresse" ohne konkrete Angaben erscheint mir unseriös. Wenn ich es aber richtig gelesen habe macht der Herr ja auch Werbung für die AfD und da darf er ja auch die Partei als (Pseudo)-Opfer darstellen und von Lügenpresse schreiben.
      Irgendwie erscheint es mir eigenartig hier doch so viele Verteidiger dieser Partei anzutreffen. Da betonen einige diese Partei nicht gewählt zu haben, aber kommen doch gleich zur Verteidigung dieser Partei in die Puschen-echt merkwürdig. Natürlich ist AfD und NPD ein brauner Einheitsbrei, aber irgendwie kann man den AfD Anhängern nicht vermitteln, wieso man so gegen diese Partei ist und ich frage mich eigentlich nur noch, ob ich nicht einmal aufhören sollte so sinnlos meine Zeit zu verschwenden, diese beschissene Partei wird auch wieder verschwinden, da bin ich ganz sicher.
      Nun ist ja Antenne Hessen ein Privatsender und da darf ja dann auch Herr Presler
      sagen was er will, vor allen Dingen nichtsagend, denn alleine die Behauptung "Lügenpresse" ohne konkrete Angaben erscheint mir unseriös. Wenn ich es aber richtig gelesen habe macht der Herr ja auch Werbung für die AfD und da darf er ja auch die Partei als (Pseudo)-Opfer darstellen und von Lügenpresse schreiben.
      Irgendwie erscheint es mir eigenartig hier doch so viele Verteidiger dieser Partei anzutreffen. Da betonen einige diese Partei nicht gewählt zu haben, aber kommen doch gleich zur Verteidigung dieser Partei in die Puschen-echt merkwürdig. Natürlich ist AfD und NPD ein brauner Einheitsbrei, aber irgendwie kann man den AfD Anhängern nicht vermitteln, wieso man so gegen diese Partei ist und ich frage mich eigentlich nur noch, ob ich nicht einmal aufhören sollte so sinnlos meine Zeit zu verschwenden, diese beschissene Partei wird auch wieder verschwinden, da bin ich ganz sicher.

      ahu wrote:

      Man sollte zu diesem Thema einfach AfD und NSDAP zu Wort kommen lassen, die Wahlprogramme sind identisch.

      Scheint nur Bürger zu geben, die entweder weder das eine noch das andere oder aber nur eins von beiden gelesen haben, dann fällts natürlich nicht so auf...


      Stimmt, ein Wahlprogramm (nicht zu verwechsrln mit einem Parteiprogramm) der NSDAP konnte ich nicht finden, folglich so auch nicht lesen, logo. Vielleicht finde ich da noch was, obwohl, es interessiert mich eigentlich nicht so.

      Na ja, kleiner Lichtblick, für alle die es wissen wollen... so entstand die Braune Soße. :hutab:
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel

      ahu wrote:

      Man sollte zu diesem Thema einfach AfD und NSDAP zu Wort kommen lassen, die Wahlprogramme sind identisch.

      Scheint nur Bürger zu geben, die entweder weder das eine noch das andere oder aber nur eins von beiden gelesen haben, dann fällts natürlich nicht so auf...


      Stimmt, ein Wahlprogramm (nicht zu verwechsrln mit einem Parteiprogramm) der NSDAP konnte ich nicht finden, folglich so auch nicht lesen, logo. Vielleicht finde ich da noch was, obwohl, es interessiert mich eigentlich nicht so.

      Na ja, kleiner Lichtblick, für alle die es wissen wollen... so entstand die Braune Soße. :hutab:
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel
      Und nun vergleiche mit dem

      Das ist Hitler..natürlich..

      (ein Abschnitt, der Rest ist nicht besser )

      "Sicherheitsverwahrung für unheilbar Psychisch-KrankeDer Programmentwurf fordert darüber hinaus einen „sicherheitspolitischen Befreiungsschlag“ mit einer massiven Verstärkung von Polizei und Sicherheitsbehörden. Unter anderem sollen unheilbar psychisch Kranke statt in Kliniken in „Sicherungsverwahrung“ kommen. Auf der anderen Seite lehnt der Entwurf eine Verschärfung des Waffenrechtes als „Schritt in die Kriminalisierung unbescholtener Bürger“ ab.

      "


      ksta.de/politik/afd-parteiprog…osenversicherung-23724692
      NULL
      Und nun vergleiche mit dem

      Das ist Hitler..natürlich..

      (ein Abschnitt, der Rest ist nicht besser )

      "Sicherheitsverwahrung für unheilbar Psychisch-KrankeDer Programmentwurf fordert darüber hinaus einen „sicherheitspolitischen Befreiungsschlag“ mit einer massiven Verstärkung von Polizei und Sicherheitsbehörden. Unter anderem sollen unheilbar psychisch Kranke statt in Kliniken in „Sicherungsverwahrung“ kommen. Auf der anderen Seite lehnt der Entwurf eine Verschärfung des Waffenrechtes als „Schritt in die Kriminalisierung unbescholtener Bürger“ ab.

      "


      ksta.de/politik/afd-parteiprog…osenversicherung-23724692
      NULL
      Aber solche DInge kann man nicht in öffentlichen Medien lesen...leider..

      "Der Beschluss des Bundessozialgerichtes in Kassel vom Freitag den 18.12.98, der den lettischen SS-Veteranen eine Rente zusichert, ist der vorläufige Höhepunkt einer Kette von Ungeheuerlichkeiten.

      Die Bundesregierung in Bonn weigerte sich jahrzehntelang, Renten an Opfer der Shoah in Osteuropa zu bezahlen. Erst im Vorjahr wurde mit der Jewish Claims Conference ein Kompromiss zur Rentenzahlung an Überlebende erzielt. Die nunmehrige Entscheidung, Freiwilligen der Waffen-SS aus Lettland Renten auszuzahlen, würde bedeuten, sie offiziell zum Bestandteil der deutschen Erinnerung erster Güte zu erklären. Die wenigen Überlebenden der Mordaktionen des Arajs Kommando und der Polizeibatallione im Baltikum (welche in die im Jahre 1943 gebildeten SS-Einheiten integriert wurden), als Fußnote der Geschichte weiterhin darben müssen."




      hagalil.com/archiv/98/12/ss-rente.htm
      NULL
      Aber solche DInge kann man nicht in öffentlichen Medien lesen...leider..

      "Der Beschluss des Bundessozialgerichtes in Kassel vom Freitag den 18.12.98, der den lettischen SS-Veteranen eine Rente zusichert, ist der vorläufige Höhepunkt einer Kette von Ungeheuerlichkeiten.

      Die Bundesregierung in Bonn weigerte sich jahrzehntelang, Renten an Opfer der Shoah in Osteuropa zu bezahlen. Erst im Vorjahr wurde mit der Jewish Claims Conference ein Kompromiss zur Rentenzahlung an Überlebende erzielt. Die nunmehrige Entscheidung, Freiwilligen der Waffen-SS aus Lettland Renten auszuzahlen, würde bedeuten, sie offiziell zum Bestandteil der deutschen Erinnerung erster Güte zu erklären. Die wenigen Überlebenden der Mordaktionen des Arajs Kommando und der Polizeibatallione im Baltikum (welche in die im Jahre 1943 gebildeten SS-Einheiten integriert wurden), als Fußnote der Geschichte weiterhin darben müssen."




      hagalil.com/archiv/98/12/ss-rente.htm
      NULL
      Also Bene, die ersten zwei oder drei Sätze hätte doch gelangt, findest du nicht auch, na ja.
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel
      Also Bene, die ersten zwei oder drei Sätze hätte doch gelangt, findest du nicht auch, na ja.
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel
      Die Betonung liegt auf "Vernünftig"...nicht eine, die letztendlich alles noch schlimmer macht.

      correctiv.org/blog/2016/03/14/…-programm-entschluesselt/

      correctiv.org/media/public/a6/…ndsatzprogrammentwurf.pdf


      Naja, wer braucht schon Sozialversicherungen, kostet alles unnötig Geld...vor allem für den Arbeitgeber...

      „Wir wollen das Arbeitslosengeld I privatisieren.“ Jeder
      soll für sich selbst sorgen oder dessen Familie. Die Arbeiter sollen
      aber auch ganz auf Arbeitslosenversicherung verzichten können, „zugunsten des schnelleren Aufbaus von Ersparnissen.“....

      ....„Wir erkennen dabei, dass das Umlagesystem Halt in schwierigen
      Zeiten geben kann, gleichzeitig aber auch die Selbständigkeit des
      Bürgers untergräbt und bewährte familiäre Strukturen unterlaufen kann.
      Wir wollen daher eine Reform der sozialen Sicherungssysteme.“





      und mit dem abendlichen Bier sollte auch endlich mal Schluß sein...


      ....und die alleinerziehenden Frauen sollen gefälligst reumütig zurück zum Kindsvater!

      „Wer unverschuldet in diese Situation geraten ist, verdient
      selbstverständlich unser Mitgefühl und die Unterstützung der
      Solidargemeinschaft. Eine staatliche Finanzierung des selbstgewählten
      Lebensmodells ,Alleinerziehend’ lehnen wir jedoch ab. Wir wenden uns
      entschieden gegen Versuche von Organisationen, Medien und Politik,
      Alleinerziehende als normalen, fortschrittlichen oder gar
      erstrebenswerten Lebensentwurf zu propagieren. Der Staat sollte
      stattdessen das Zusammenleben von Vater, Mutter und Kindern durch
      finanzielle Hilfen und Beratung in Krisensituationen stärken“



      ...und Zwölfjährige, die sich nicht benehmen, in den Knast!

      „Auf volljährige Täter ist das Erwachsenenstrafrecht anzuwenden, das
      Strafmündigkeitsalter auf zwölf Jahre zu senken. Wir sind dafür, das
      Anordnen der Untersuchungshaft schon dann möglich zu machen, wenn der
      dringende Tatverdacht eines Verbrechens im Sinne des § 12 Abs. 1 StGB
      besteht.“


      Na, welches ehemalige Heimkind findet das nicht gut?


      Alle „männlichen deutschen Staatsbürger im Alter zwischen 18 und 28 Jahren“ sollen demnach „wieder einen Grundwehrdienst“ leisten. Frauen sollen gleichfalls eingezogen werden. Sie sollen aber nur eine „allgemeine Dienstpflicht“ haben. „Frauen sollen die Möglichkeit haben, freiwillig in den Streitkräften zu dienen.“ Ansonsten sollen sie zu anderen Arbeitsdiensten herangezogen werden.



      Der nächste Feldzug ist geplant, und der Reichsarbeitsdienst wird wieder eingeführt, damit auch die Frauen was zu tun haben...

      „Analog zur Schuldenbremse wollen wir eine verbindliche Steuer- und
      Abgabenbremse im Grundgesetz, um die maximale Summe der Belastung auf
      einen bestimmten Prozentsatz im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt
      festzuschreiben.“


      Mit solchen Maßnahmen kann man dann den Superreichen Spendern ein paar Steuergeschenke als Dank zukommen lassen...


      Staatsfernsehen ersetzt die Lügenpresse:

      „Die staatliche Informationsversorgung wird durch einen steuerfinanzierten Rundfunk mit zwei Rundfunksendern und zwei Fernsehsendern geleistet.“




      Ich wünsche den besorgten Bürgern dann viel Spaß mit ihrer Wahl! Wer arbeitslos wird, kann ja zur Wehr, da wird er gebraucht!

      Post was edited 14 times, last by “ahu” ().

      Die Betonung liegt auf "Vernünftig"...nicht eine, die letztendlich alles noch schlimmer macht.

      correctiv.org/blog/2016/03/14/…-programm-entschluesselt/

      correctiv.org/media/public/a6/…ndsatzprogrammentwurf.pdf


      Naja, wer braucht schon Sozialversicherungen, kostet alles unnötig Geld...vor allem für den Arbeitgeber...

      „Wir wollen das Arbeitslosengeld I privatisieren.“ Jeder
      soll für sich selbst sorgen oder dessen Familie. Die Arbeiter sollen
      aber auch ganz auf Arbeitslosenversicherung verzichten können, „zugunsten des schnelleren Aufbaus von Ersparnissen.“....

      ....„Wir erkennen dabei, dass das Umlagesystem Halt in schwierigen
      Zeiten geben kann, gleichzeitig aber auch die Selbständigkeit des
      Bürgers untergräbt und bewährte familiäre Strukturen unterlaufen kann.
      Wir wollen daher eine Reform der sozialen Sicherungssysteme.“





      und mit dem abendlichen Bier sollte auch endlich mal Schluß sein...


      ....und die alleinerziehenden Frauen sollen gefälligst reumütig zurück zum Kindsvater!

      „Wer unverschuldet in diese Situation geraten ist, verdient
      selbstverständlich unser Mitgefühl und die Unterstützung der
      Solidargemeinschaft. Eine staatliche Finanzierung des selbstgewählten
      Lebensmodells ,Alleinerziehend’ lehnen wir jedoch ab. Wir wenden uns
      entschieden gegen Versuche von Organisationen, Medien und Politik,
      Alleinerziehende als normalen, fortschrittlichen oder gar
      erstrebenswerten Lebensentwurf zu propagieren. Der Staat sollte
      stattdessen das Zusammenleben von Vater, Mutter und Kindern durch
      finanzielle Hilfen und Beratung in Krisensituationen stärken“



      ...und Zwölfjährige, die sich nicht benehmen, in den Knast!

      „Auf volljährige Täter ist das Erwachsenenstrafrecht anzuwenden, das
      Strafmündigkeitsalter auf zwölf Jahre zu senken. Wir sind dafür, das
      Anordnen der Untersuchungshaft schon dann möglich zu machen, wenn der
      dringende Tatverdacht eines Verbrechens im Sinne des § 12 Abs. 1 StGB
      besteht.“


      Na, welches ehemalige Heimkind findet das nicht gut?


      Alle „männlichen deutschen Staatsbürger im Alter zwischen 18 und 28 Jahren“ sollen demnach „wieder einen Grundwehrdienst“ leisten. Frauen sollen gleichfalls eingezogen werden. Sie sollen aber nur eine „allgemeine Dienstpflicht“ haben. „Frauen sollen die Möglichkeit haben, freiwillig in den Streitkräften zu dienen.“ Ansonsten sollen sie zu anderen Arbeitsdiensten herangezogen werden.



      Der nächste Feldzug ist geplant, und der Reichsarbeitsdienst wird wieder eingeführt, damit auch die Frauen was zu tun haben...

      „Analog zur Schuldenbremse wollen wir eine verbindliche Steuer- und
      Abgabenbremse im Grundgesetz, um die maximale Summe der Belastung auf
      einen bestimmten Prozentsatz im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt
      festzuschreiben.“


      Mit solchen Maßnahmen kann man dann den Superreichen Spendern ein paar Steuergeschenke als Dank zukommen lassen...


      Staatsfernsehen ersetzt die Lügenpresse:

      „Die staatliche Informationsversorgung wird durch einen steuerfinanzierten Rundfunk mit zwei Rundfunksendern und zwei Fernsehsendern geleistet.“




      Ich wünsche den besorgten Bürgern dann viel Spaß mit ihrer Wahl! Wer arbeitslos wird, kann ja zur Wehr, da wird er gebraucht!

      Post was edited 14 times, last by “ahu” ().