"Vorsätze" für 2016

    Team

    Who is online?

    22 guests

    New Members

    Most active members

      Nie wieder in 2016 das Wort "Gutmensch" zu verwenden, denn es charakterisiert - so gerade erst in einem Rdfk.-Interview mit einem Medienwissenschaftler der FU Berlin zu hören, zwar zurecht - dass jene Menschen durchaus Gutes wollen, doch i. d. R. blenden sie die dahinter stehende Verantwortung, zumindest für Andere, aus. Oft fordern sie, aber sagen nicht, wer dadurch betroffen werden soll. So gesehen ist der Begriff sicher nicht schön, doch er spiegelt wie nur wenige andere den uns derzeit umgebenden Zeitgeist am besten, der bei vielen auch eine Art Hilflosigkeit im Umgang mit einer geeigneten Sprache zum Ausdruck bringt.

      Es gelingt uns immer weniger durch eine geeignete Kommunikation zum Ausdruck zu bringen, was uns bedrückt und das betrifft gleichermaßen alle Parteien. So wird man sehr schnell zu einem Bösmensch" (Peter Maffay) oder eben auch zu einem "Gutmenschen", wobei man sich dabei durchaus fragen sollte, ob denn wenigstens nicht einige von ihnen noch alle Latten am Zaun haben. 8o

      Jedenfalls, aber das wissen alle Bildungsbürger, die im Umgang mit modernen Merdien geübt sind, wurde "Gutmensch" heute zum Unwort des Jahres gekürt. :hutab: und schöne Grüße

      Post was edited 2 times, last by “Stern” ().

      Nie wieder in 2016 das Wort "Gutmensch" zu verwenden, denn es charakterisiert - so gerade erst in einem Rdfk.-Interview mit einem Medienwissenschaftler der FU Berlin zu hören, zwar zurecht - dass jene Menschen durchaus Gutes wollen, doch i. d. R. blenden sie die dahinter stehende Verantwortung, zumindest für Andere, aus. Oft fordern sie, aber sagen nicht, wer dadurch betroffen werden soll. So gesehen ist der Begriff sicher nicht schön, doch er spiegelt wie nur wenige andere den uns derzeit umgebenden Zeitgeist am besten, der bei vielen auch eine Art Hilflosigkeit im Umgang mit einer geeigneten Sprache zum Ausdruck bringt.

      Es gelingt uns immer weniger durch eine geeignete Kommunikation zum Ausdruck zu bringen, was uns bedrückt und das betrifft gleichermaßen alle Parteien. So wird man sehr schnell zu einem Bösmensch" (Peter Maffay) oder eben auch zu einem "Gutmenschen", wobei man sich dabei durchaus fragen sollte, ob denn wenigstens nicht einige von ihnen noch alle Latten am Zaun haben. 8o

      Jedenfalls, aber das wissen alle Bildungsbürger, die im Umgang mit modernen Merdien geübt sind, wurde "Gutmensch" heute zum Unwort des Jahres gekürt. :hutab: und schöne Grüße

      Post was edited 2 times, last by “Stern” ().

      ... da stimm ich dir voll zu ...schon das Wort ...dazu noch die Bedeutung ...

      ..nur find ich es etwas ungeeignet als "Unwort des Jahres" ..

      .. Unwort wäre für mich gewesen zb "Pack" .. oder "wir schaffen das, ansonsten ist das nicht mein Deutschland" (was für eine Drohung steht dahinter ?) ...

      ..naja ...ein Vorsatz für 2016 ..etwas mehr optimistischer zu werden ..aber glaube ..dazu bin ich zu sehr Realist ...

      :dse:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      ... da stimm ich dir voll zu ...schon das Wort ...dazu noch die Bedeutung ...

      ..nur find ich es etwas ungeeignet als "Unwort des Jahres" ..

      .. Unwort wäre für mich gewesen zb "Pack" .. oder "wir schaffen das, ansonsten ist das nicht mein Deutschland" (was für eine Drohung steht dahinter ?) ...

      ..naja ...ein Vorsatz für 2016 ..etwas mehr optimistischer zu werden ..aber glaube ..dazu bin ich zu sehr Realist ...

      :dse:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      Gutmensch wurde zum Unwort des Jahres. Allerdings nicht in dem Kontext den Du suggerieren willst. Aber Du bist nunmal keiner, woher sollst Du das auch wissen Axel Herrmann Stern
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Gutmensch wurde zum Unwort des Jahres. Allerdings nicht in dem Kontext den Du suggerieren willst. Aber Du bist nunmal keiner, woher sollst Du das auch wissen Axel Herrmann Stern
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins

      Stern wrote:

      - dass jene Menschen durchaus Gutes wollen, doch i. d. R. blenden sie die dahinter stehende Verantwortung, zumindest für Andere, aus. Oft fordern sie, aber sagen nicht, wer dadurch betroffen werden soll. So gesehen ist der Begriff sicher nicht schön, doch er spiegelt wie nur wenige andere den uns derzeit umgebenden Zeitgeist am besten, der bei vielen auch eine Art Hilflosigkeit im Umgang mit einer geeigneten Sprache zum Ausdruck bringt.


      So ein Stuss und es ist einfach nur saudämlich, diesen Schwachsinn auch noch zu verbreiten.

      Stern wrote:

      - dass jene Menschen durchaus Gutes wollen, doch i. d. R. blenden sie die dahinter stehende Verantwortung, zumindest für Andere, aus. Oft fordern sie, aber sagen nicht, wer dadurch betroffen werden soll. So gesehen ist der Begriff sicher nicht schön, doch er spiegelt wie nur wenige andere den uns derzeit umgebenden Zeitgeist am besten, der bei vielen auch eine Art Hilflosigkeit im Umgang mit einer geeigneten Sprache zum Ausdruck bringt.


      So ein Stuss und es ist einfach nur saudämlich, diesen Schwachsinn auch noch zu verbreiten.
      Es ist doch manchmal zum Verzweifeln, wenn viele Tausend anständige und mitfühlende Bürger - darunter sehr viele junge Menschen - mit solchen Worten kleingeredet werden.
      Diese jungen Helfer - ich erlebe sie hier -haben eine Tiefe und Reife die viele andere in Jahrzehnten nicht erlangen.
      So wie Du, Axel, sie darstellst, zeigst Du Dein Unverständnis für die echten Werte.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Es ist doch manchmal zum Verzweifeln, wenn viele Tausend anständige und mitfühlende Bürger - darunter sehr viele junge Menschen - mit solchen Worten kleingeredet werden.
      Diese jungen Helfer - ich erlebe sie hier -haben eine Tiefe und Reife die viele andere in Jahrzehnten nicht erlangen.
      So wie Du, Axel, sie darstellst, zeigst Du Dein Unverständnis für die echten Werte.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      "Das Wort „Gutmensch“ ist zwar bereits seit langem im Gebrauch und wurde auch 2011 schon einmal von der Jury als ein zweites Unwort gewählt, doch ist es im Zusammenhang mit dem Flüchtlingsthema im letzten Jahr besonders prominent geworden. Als „Gutmenschen“ wurden 2015 insbesondere auch diejenigen beschimpft, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren oder die sich gegen Angriffe auf Flüchtlingsheime stellen. Mit dem Vorwurf „Gutmensch“, „Gutbürger“ oder „Gutmenschentum“ werden Toleranz und Hilfsbereitschaft pauschal als naiv, dumm und weltfremd, als Helfersyndrom oder moralischer Imperialismus diffamiert."

      Die Begründung der Jury versteht jeder halbwegs gebildete Mensch.
      Die von dir, Axel, interpretierte Aussage eines was auch immer, verkehrt o.g. nahezu in ihr Gegenteil und bestätigt nur mehr, was genau die Jury zum Ausdruck bringen wollte, die Verhinderung eines demokratischen Austausch von Sachargumenten.
      "Das Wort „Gutmensch“ ist zwar bereits seit langem im Gebrauch und wurde auch 2011 schon einmal von der Jury als ein zweites Unwort gewählt, doch ist es im Zusammenhang mit dem Flüchtlingsthema im letzten Jahr besonders prominent geworden. Als „Gutmenschen“ wurden 2015 insbesondere auch diejenigen beschimpft, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren oder die sich gegen Angriffe auf Flüchtlingsheime stellen. Mit dem Vorwurf „Gutmensch“, „Gutbürger“ oder „Gutmenschentum“ werden Toleranz und Hilfsbereitschaft pauschal als naiv, dumm und weltfremd, als Helfersyndrom oder moralischer Imperialismus diffamiert."

      Die Begründung der Jury versteht jeder halbwegs gebildete Mensch.
      Die von dir, Axel, interpretierte Aussage eines was auch immer, verkehrt o.g. nahezu in ihr Gegenteil und bestätigt nur mehr, was genau die Jury zum Ausdruck bringen wollte, die Verhinderung eines demokratischen Austausch von Sachargumenten.
      .. hier brauchste langsam in keinem Thread mehr schreiben .. überall wird sofort seine "Gegenmeinung" hineingebrüllt .. faszu noch ziemlich unqualifiziert von Leuten ... von denen man es eigentlich nicht erwartet ...schrecklich find ichs ..und bin in diesen Sinne bei Stern ...ach ja ...die Bedeutung dieses Wortetes hatte sich mir vorher genaus bei WiKi auch erschlossen ... als "Auffrischung" des Wissens ...

      X(
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      .. hier brauchste langsam in keinem Thread mehr schreiben .. überall wird sofort seine "Gegenmeinung" hineingebrüllt .. faszu noch ziemlich unqualifiziert von Leuten ... von denen man es eigentlich nicht erwartet ...schrecklich find ichs ..und bin in diesen Sinne bei Stern ...ach ja ...die Bedeutung dieses Wortetes hatte sich mir vorher genaus bei WiKi auch erschlossen ... als "Auffrischung" des Wissens ...

      X(
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.

      Halavero wrote:

      überall wird sofort seine "Gegenmeinung" hineingebrüllt .. faszu noch ziemlich unqualifiziert von Leuten ... von denen man es eigentlich nicht erwartet ...schrecklich find ichs


      Falls du mich damit meinst, und die Auswahl ist ja nicht allzu groß, genau darauf hat es Axel doch angelegt, so wie immer.

      Halavero wrote:

      überall wird sofort seine "Gegenmeinung" hineingebrüllt .. faszu noch ziemlich unqualifiziert von Leuten ... von denen man es eigentlich nicht erwartet ...schrecklich find ichs


      Falls du mich damit meinst, und die Auswahl ist ja nicht allzu groß, genau darauf hat es Axel doch angelegt, so wie immer.