Gegen das Vergessen

    Team

    Who is online?

    21 guests

    New Members

    Most active members

      Zitat.

      Die britische, französische und amerikanische Regierung hätten verhindern können, dass der Zweite Weltkrieg jemals stattfand, doch sie wurden von mächtigen jüdischen Kräften beeinflusst, die von einer Nation der Juden träumten, die zu gegebener Zeit den Messias auf die Erde bringen und ein Reich aufrichten würde, das mit König Salomo zu Ende gegangen war.
      __________________________________________________________________________________________
      Entweder ist das Utopie,oder Nonsens.Hat sich da irgend ein Schreiber was aus die Finger gesogen.Habe das Schriftstück gelesen.Habe es in mir einwirken lassen und habe festgestellt,das es Nonsens ist.
      NULL
      Zitat.

      Die britische, französische und amerikanische Regierung hätten verhindern können, dass der Zweite Weltkrieg jemals stattfand, doch sie wurden von mächtigen jüdischen Kräften beeinflusst, die von einer Nation der Juden träumten, die zu gegebener Zeit den Messias auf die Erde bringen und ein Reich aufrichten würde, das mit König Salomo zu Ende gegangen war.
      __________________________________________________________________________________________
      Entweder ist das Utopie,oder Nonsens.Hat sich da irgend ein Schreiber was aus die Finger gesogen.Habe das Schriftstück gelesen.Habe es in mir einwirken lassen und habe festgestellt,das es Nonsens ist.
      NULL

      ahu wrote:

      Alles, was da nicht ins Bild paßt, blendet man aus, auch das ist typisch für Angst.

      Eben, wurde so auch meisterhaft in der kalten Heimat gehandhabt, gelle.
      Eigentlich habe ich mich nie groß mit dem Judentum auseinandergesetzt, weil ich keine Veranlassung dafür sah. Im Nachhinein muß ich zugeben, dass das ein Fehler war. Jetzt verstehe ich einiges Zusammenhänge besser und was ich sehr gut finde, beiläufig stößt man auch noch , na sagen wir mal, recht unerwartete Zeilen. :hutab:
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel

      ahu wrote:

      Alles, was da nicht ins Bild paßt, blendet man aus, auch das ist typisch für Angst.

      Eben, wurde so auch meisterhaft in der kalten Heimat gehandhabt, gelle.
      Eigentlich habe ich mich nie groß mit dem Judentum auseinandergesetzt, weil ich keine Veranlassung dafür sah. Im Nachhinein muß ich zugeben, dass das ein Fehler war. Jetzt verstehe ich einiges Zusammenhänge besser und was ich sehr gut finde, beiläufig stößt man auch noch , na sagen wir mal, recht unerwartete Zeilen. :hutab:
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel
      Paul, darum betone ich immer wieder, nur Jude zu sein und kein Zionist, aber Jude zu sein ist genauso wenig eine besondere Gnade wie Christ zu sein oder Hare Krishna. Es ist nur gefährlicher und manchmal stressiger.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Paul, darum betone ich immer wieder, nur Jude zu sein und kein Zionist, aber Jude zu sein ist genauso wenig eine besondere Gnade wie Christ zu sein oder Hare Krishna. Es ist nur gefährlicher und manchmal stressiger.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Nochmal kurz erwähnt. Gestern war der Jahrestag der Befreiung Ausschwitz.
      Ein wichtiger Tag in der Geschichte, nicht nur was die befreiten Juden, Zintis
      u.a. betrifft. Sondern auch weil es das große Untergangsszenario des tausendjährigen
      Reiches eingeläutet hat und in der Konsequenz zum erstenmal dazu führte, das keine
      Regierung der Welt die Möglichkeit mehr hat sich mit Verbrechen hinter der
      Immunität zu verstecken und ungestraft gegen die Menschlichkeit handeln darf.
      Darum ist der Tag so wichtig.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Nochmal kurz erwähnt. Gestern war der Jahrestag der Befreiung Ausschwitz.
      Ein wichtiger Tag in der Geschichte, nicht nur was die befreiten Juden, Zintis
      u.a. betrifft. Sondern auch weil es das große Untergangsszenario des tausendjährigen
      Reiches eingeläutet hat und in der Konsequenz zum erstenmal dazu führte, das keine
      Regierung der Welt die Möglichkeit mehr hat sich mit Verbrechen hinter der
      Immunität zu verstecken und ungestraft gegen die Menschlichkeit handeln darf.
      Darum ist der Tag so wichtig.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins

      Bons wrote:

      Gute Nacht Ahu, bin auch etwas erschöpft von all den vielen Hitlerfans in meiner Synagoge. Alte Herren mit Kippa und Talliot die mir ihr Parteibuch verschwiegen haben. Schande


      Wahrscheinlich bist du erschöpft vom vielen Selbstdenken.

      Andere überlassen diese Arbeit halt einem Führer...

      Bons wrote:

      Gute Nacht Ahu, bin auch etwas erschöpft von all den vielen Hitlerfans in meiner Synagoge. Alte Herren mit Kippa und Talliot die mir ihr Parteibuch verschwiegen haben. Schande


      Wahrscheinlich bist du erschöpft vom vielen Selbstdenken.

      Andere überlassen diese Arbeit halt einem Führer...

      Phönix wrote:

      Gerade kommt eine sehr interessante Reportage auf 3 Sat

      Zeugen aus Auschwitz


      Die schreiben doch auch gerade die Geschichte um , die Kommunisten waren die eigentlichen Verbrecher in den KZs....(das sind so Momente wo Ich mir wünsche das die Nazis an die Macht kommen; ja fiktiv aber nur, Wut= Emotion)...
      Und das auch noch eine Ossi Tante, die nichts davon wusste das Sie damals Muskelaufbau Präparate bekommen hatte, woher soll Sie das auch wissen, die Professorin :S
      deutschlandradiokultur.de/buch…?dram%3Aarticle_id=344339
      NULL

      Post was edited 1 time, last by “k-Dieb” ().

      Phönix wrote:

      Gerade kommt eine sehr interessante Reportage auf 3 Sat

      Zeugen aus Auschwitz


      Die schreiben doch auch gerade die Geschichte um , die Kommunisten waren die eigentlichen Verbrecher in den KZs....(das sind so Momente wo Ich mir wünsche das die Nazis an die Macht kommen; ja fiktiv aber nur, Wut= Emotion)...
      Und das auch noch eine Ossi Tante, die nichts davon wusste das Sie damals Muskelaufbau Präparate bekommen hatte, woher soll Sie das auch wissen, die Professorin :S
      deutschlandradiokultur.de/buch…?dram%3Aarticle_id=344339
      NULL

      Post was edited 1 time, last by “k-Dieb” ().