Is hier jemand der auch zwichen 1974 - 1976 in dem Erzieungheim am Dimbeck 6 in Mulheim a/d Ruhr gewohnt hat?

    Team

    Who is online?

    24 guests

    New Members

    Most active members

      Is hier jemand der auch zwichen 1974 - 1976 in dem Erzieungheim am Dimbeck 6 in Mulheim a/d Ruhr gewohnt hat?

      Hallo,

      Ich bin Elke, bin 54 Jahre alt und habe eine Weile (1974 - 1976) in einem Erzieungheim Am Dimbeck 6 in Mulheim a/d Ruhr gewohnt.

      Bitte entschuldigt eventuelle Schreibfehler, ich habe mich nach meiner Entlassung nach Holland abgezetzt, mein schriftliches Deutsch ist bescheiden.

      Letztes Wochenende wahr ich in Köln und habe auf der Rückfahrt einen Abstecher nach Mulheim gemacht und das hat mir ziemlich zugesetzt.

      Ich wusste die Adresse noch und konnte mich noch an die Gebäude und manche "Erzieherinnen" erinnern, aber alles andere is ein bischen nebelig.

      Ich würder gerne in kontakt konnen mit eventuellen Mitbewohnerinnen aus dieser Zeit.

      Einige Stichworte:

      Bügelzimmer und Handarbeit- Frau Otte

      Küche - Frau Mersch

      Heimleitung - Die damen Demand

      Wenn ich mich recht erinnere habe ich in der Gruppe die im Dachgeschoss gewohnt.
      NULL

      Is hier jemand der auch zwichen 1974 - 1976 in dem Erzieungheim am Dimbeck 6 in Mulheim a/d Ruhr gewohnt hat?

      Hallo,

      Ich bin Elke, bin 54 Jahre alt und habe eine Weile (1974 - 1976) in einem Erzieungheim Am Dimbeck 6 in Mulheim a/d Ruhr gewohnt.

      Bitte entschuldigt eventuelle Schreibfehler, ich habe mich nach meiner Entlassung nach Holland abgezetzt, mein schriftliches Deutsch ist bescheiden.

      Letztes Wochenende wahr ich in Köln und habe auf der Rückfahrt einen Abstecher nach Mulheim gemacht und das hat mir ziemlich zugesetzt.

      Ich wusste die Adresse noch und konnte mich noch an die Gebäude und manche "Erzieherinnen" erinnern, aber alles andere is ein bischen nebelig.

      Ich würder gerne in kontakt konnen mit eventuellen Mitbewohnerinnen aus dieser Zeit.

      Einige Stichworte:

      Bügelzimmer und Handarbeit- Frau Otte

      Küche - Frau Mersch

      Heimleitung - Die damen Demand

      Wenn ich mich recht erinnere habe ich in der Gruppe die im Dachgeschoss gewohnt.
      NULL

      Wer war im Erziehungsheim in Mülheim an der Ruhr ?

      .
      Welcome »Elke Charlotte«

      Willkommen!

      Meinst Du das »Mülheim an der Ruhr, Kinderheim« / »Kinderheim Mülheim An Der Ruhr St Josefshaus« @
      http://heimkinder-forum.de/v4x/index.php/Thread/8841-Mülheim-an-der-Ruhr-Kinderheim/?postID=125413&highlight=Mulheim#post125413 ?

      Oder meinst Du das »Franziskushaus Mülheim/Ruhr« @
      http://heimkinder-forum.de/v4x/index.php/Thread/15537-Franziskushaus-Mülheim-Ruhr/?postID=340979&highlight=Mulheim#post340979 ?

      War das Heim in dem Du selbst von 1974 bis 1976 warst ein katholisches oder ein evangelisches Heim ?

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Wer war im Erziehungsheim in Mülheim an der Ruhr ?

      .
      Welcome »Elke Charlotte«

      Willkommen!

      Meinst Du das »Mülheim an der Ruhr, Kinderheim« / »Kinderheim Mülheim An Der Ruhr St Josefshaus« @
      http://heimkinder-forum.de/v4x/index.php/Thread/8841-Mülheim-an-der-Ruhr-Kinderheim/?postID=125413&highlight=Mulheim#post125413 ?

      Oder meinst Du das »Franziskushaus Mülheim/Ruhr« @
      http://heimkinder-forum.de/v4x/index.php/Thread/15537-Franziskushaus-Mülheim-Ruhr/?postID=340979&highlight=Mulheim#post340979 ?

      War das Heim in dem Du selbst von 1974 bis 1976 warst ein katholisches oder ein evangelisches Heim ?

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.
      Es war ein Katolisches Erzieungsheim für schwer erziebare Mädchen. Ligt neben de Freilicht Bühne, getrennt van einer Mauer, über die wir immer kletterten um uns "Ausgang" zu verschaffen.
      Ich kann mich leider nicht an de Namen des Heimes erinnern.

      Ich habe Fotos von den Gebäuden gemacht, muss noch eben sehen wie ich die hier hochladen kann.
      NULL
      Es war ein Katolisches Erzieungsheim für schwer erziebare Mädchen. Ligt neben de Freilicht Bühne, getrennt van einer Mauer, über die wir immer kletterten um uns "Ausgang" zu verschaffen.
      Ich kann mich leider nicht an de Namen des Heimes erinnern.

      Ich habe Fotos von den Gebäuden gemacht, muss noch eben sehen wie ich die hier hochladen kann.
      NULL

      Wer war im Erziehungsheim in Mülheim an der Ruhr ?

      .
      Auf Grund dessen, dass Du dort, in Mülheim a.d.R., im Erziehungsheim warst, stehen Dir (so ungefähr 9.900 Euro) RENTENERSATZLEISTUNGEN und (10.000 Euro) SACHLEISTUNGEN aus dem »Hilfsfonds Heimerziehung-WEST« zu. Unbedingt, noch vor dem 31.12.2014, Dein Interesse beim (Landeswohlfahrtsverband Westfalen-Lippe) LWL in Münster oder bei dem (Landschaftsverband Rheinland) LVR in Köln anmelden und dann so bald wie möglich einen Antrag aus dem Ausland (Deinem jetzigen Heimatland Holland!) stellen. Kann alles schriftlich gemacht werden, denke ich.
      Ich selbst bin Australier und seit 1964 in Australien ansässig und habe selbst auch alles Diesbezügliche schriftlich gemacht.
      Diese Behörden werden genau wissen in welchem Heim Du damals warst!


      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Wer war im Erziehungsheim in Mülheim an der Ruhr ?

      .
      Auf Grund dessen, dass Du dort, in Mülheim a.d.R., im Erziehungsheim warst, stehen Dir (so ungefähr 9.900 Euro) RENTENERSATZLEISTUNGEN und (10.000 Euro) SACHLEISTUNGEN aus dem »Hilfsfonds Heimerziehung-WEST« zu. Unbedingt, noch vor dem 31.12.2014, Dein Interesse beim (Landeswohlfahrtsverband Westfalen-Lippe) LWL in Münster oder bei dem (Landschaftsverband Rheinland) LVR in Köln anmelden und dann so bald wie möglich einen Antrag aus dem Ausland (Deinem jetzigen Heimatland Holland!) stellen. Kann alles schriftlich gemacht werden, denke ich.
      Ich selbst bin Australier und seit 1964 in Australien ansässig und habe selbst auch alles Diesbezügliche schriftlich gemacht.
      Diese Behörden werden genau wissen in welchem Heim Du damals warst!


      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Wer war im Erziehungsheim in Mülheim an der Ruhr ?

      .
      Unter den Fittichen des Katholischen Fürsorgevereins gab es damals in Mülheim an der Ruhr mindestens die folgenden zwei (Mädchen)Erziehungsheime betrieben von katholischen Schwestern:

      das "Klaraheim in Mülheim/Ruhr"

      das "Josephhaus in Mülheim/Ruhr"

      Die einzige Erwähnung dieser beiden Erziehungsheime, die ich im Internet finden konnte, fand ich in der 490 Seiten umfassenden Veröffentlichung »ÖFFENTLICHE ERZIEHUNG UND HEIMERZIEHUNG FÜR MÄDCHEN 1945 BIS 1975BILDER "SITTLICH VERWAHRLOSTER" MÄDCHEN UND JUNGER FRAUEN« @
      http://duepublico.uni-duisburg-essen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-11226/luetzke.pdf

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Post was edited 3 times, last by “Martini” ().

      Wer war im Erziehungsheim in Mülheim an der Ruhr ?

      .
      Unter den Fittichen des Katholischen Fürsorgevereins gab es damals in Mülheim an der Ruhr mindestens die folgenden zwei (Mädchen)Erziehungsheime betrieben von katholischen Schwestern:

      das "Klaraheim in Mülheim/Ruhr"

      das "Josephhaus in Mülheim/Ruhr"

      Die einzige Erwähnung dieser beiden Erziehungsheime, die ich im Internet finden konnte, fand ich in der 490 Seiten umfassenden Veröffentlichung »ÖFFENTLICHE ERZIEHUNG UND HEIMERZIEHUNG FÜR MÄDCHEN 1945 BIS 1975BILDER "SITTLICH VERWAHRLOSTER" MÄDCHEN UND JUNGER FRAUEN« @
      http://duepublico.uni-duisburg-essen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-11226/luetzke.pdf

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Post was edited 3 times, last by “Martini” ().

      Martini,

      Nogmals meinen Dank für deinen Tip.
      Ich habe probiert an zu rufen, aber das war ein Schlag ins Wasser, entweder bezetzt oder ein Antwordapparat.

      Habe heute eine email geschikt und bekam gleich die Bestätigung das ich mich angemeldet habe und das ich schnell Post bekomme.

      Klinkt komisch, aber ich habe immer alles weg gesteckt und eigenlich niemals die Vergangenheit in meinem Leben zugelassen, nach dem Besuch bei dem Heimgebäude überschpülten mich jede Menge, ungute Gefühle. Jetzt tut es gut um doch auf diese Art noch ein bischen Gerechtigkeit ab zu zwingen.
      NULL
      Martini,

      Nogmals meinen Dank für deinen Tip.
      Ich habe probiert an zu rufen, aber das war ein Schlag ins Wasser, entweder bezetzt oder ein Antwordapparat.

      Habe heute eine email geschikt und bekam gleich die Bestätigung das ich mich angemeldet habe und das ich schnell Post bekomme.

      Klinkt komisch, aber ich habe immer alles weg gesteckt und eigenlich niemals die Vergangenheit in meinem Leben zugelassen, nach dem Besuch bei dem Heimgebäude überschpülten mich jede Menge, ungute Gefühle. Jetzt tut es gut um doch auf diese Art noch ein bischen Gerechtigkeit ab zu zwingen.
      NULL

      Elke Charlotte wrote:

      aber ich habe immer alles weg gesteckt und eigenlich niemals die Vergangenheit in meinem Leben zugelassen,

      Dieses "Wegstecken" macht krank und lebensunfähig Elke. Wenn man die Vergangenheit bewältigen
      kann, muß man vor der Zukunft keine Angst haben. Das sind nicht nur "kluge" Sprüche, sondern
      erlebte Wahrheit. Man rennt davon und nur, weil man sich schuldig fühlt.
      Kein junger Mensch konnte so abgefuckt sein, das er in ein Erziehungsheim -damaliger Art-
      gehörte. Sieh zu das Du Dich nicht abwimmeln läßt. Das Geld steht Dir zu...zumindest das.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins

      Elke Charlotte wrote:

      aber ich habe immer alles weg gesteckt und eigenlich niemals die Vergangenheit in meinem Leben zugelassen,

      Dieses "Wegstecken" macht krank und lebensunfähig Elke. Wenn man die Vergangenheit bewältigen
      kann, muß man vor der Zukunft keine Angst haben. Das sind nicht nur "kluge" Sprüche, sondern
      erlebte Wahrheit. Man rennt davon und nur, weil man sich schuldig fühlt.
      Kein junger Mensch konnte so abgefuckt sein, das er in ein Erziehungsheim -damaliger Art-
      gehörte. Sieh zu das Du Dich nicht abwimmeln läßt. Das Geld steht Dir zu...zumindest das.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Seh ich absolut genau so.
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)

      Seh ich absolut genau so.
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)

      Das "Wegstecken" war für mich das beste was ich machen konnte. Ich habe, nach meinem Rausschmiss aus dem Heim, diese Tür zu gemacht und so viel wie mir damals möglich Kilometer zwichen mich, dem Heim und meiner Mutter gebracht und ein neues Leben angefangen.
      Glaubt mir, wenn du als gerade 16 järige auf einmahl auf das Leben losgelassen wirst und für dich selbst sorgen musst, ohne Schulung, finanzielle Mittel, dann hast du keine Zeit um krank und lebesunfähig zu sein, du musst überleben.
      Ich habe überlebt, was mich, wenn ich zurück blicke, noch immer wundert, aber ich habe es geschafft.
      Bei meinem "Rausschmiss" machte eine der Leiterinnen eine Bemerkung die bei mir den überlebensmechanismus voll hat einschlagen lassen: "Hier können wir doch nichts mehr mit dir anfangen, aus dir wir doch nie was gescheites."

      Noch heute ist diese Bemerkung für mich der Grund um nie auf zu geben. Ich habe ein paar mal total von nul anfangen müssen und ich habe es jedes mahl wieder gepackt. Aus mir ist was gescheites geworden, dafür habe ich schwer gearbeitet.

      Die letzten Jahre habe ich sehr bewust selbst die Zeitpunkte gewählt um was an "Vergangenheitsbewältigung" zu tun, der Besuch in Mülheim war auch wieder so ein Schritt und das ich jetzt auch Schritte unternemen kann um Gerechtigkeit zu bekommen ist eigentlich ein Bonus.
      NULL

      Post was edited 1 time, last by “Elke Charlotte” ().

      Das "Wegstecken" war für mich das beste was ich machen konnte. Ich habe, nach meinem Rausschmiss aus dem Heim, diese Tür zu gemacht und so viel wie mir damals möglich Kilometer zwichen mich, dem Heim und meiner Mutter gebracht und ein neues Leben angefangen.
      Glaubt mir, wenn du als gerade 16 järige auf einmahl auf das Leben losgelassen wirst und für dich selbst sorgen musst, ohne Schulung, finanzielle Mittel, dann hast du keine Zeit um krank und lebesunfähig zu sein, du musst überleben.
      Ich habe überlebt, was mich, wenn ich zurück blicke, noch immer wundert, aber ich habe es geschafft.
      Bei meinem "Rausschmiss" machte eine der Leiterinnen eine Bemerkung die bei mir den überlebensmechanismus voll hat einschlagen lassen: "Hier können wir doch nichts mehr mit dir anfangen, aus dir wir doch nie was gescheites."

      Noch heute ist diese Bemerkung für mich der Grund um nie auf zu geben. Ich habe ein paar mal total von nul anfangen müssen und ich habe es jedes mahl wieder gepackt. Aus mir ist was gescheites geworden, dafür habe ich schwer gearbeitet.

      Die letzten Jahre habe ich sehr bewust selbst die Zeitpunkte gewählt um was an "Vergangenheitsbewältigung" zu tun, der Besuch in Mülheim war auch wieder so ein Schritt und das ich jetzt auch Schritte unternemen kann um Gerechtigkeit zu bekommen ist eigentlich ein Bonus.
      NULL

      Post was edited 1 time, last by “Elke Charlotte” ().