Unsinnige Streiterei

    Team

    Who is online?

    24 guests

    New Members

    Most active members

      Regi Dür wrote:

      Gut zu wissen, dass Du Dich für befähigt hältst über andere zu urteilen.
      Du benötigst Deine Feindbilder sicher nur zur persönlichen Motivation
      und Rechtfertigung Deiner Vorstellung vom Leben.


      Regi Dür wrote:

      Nein, weil es schon längst bewiesen wurde,
      welchen Einfluss die Kindheit auf das Leben eines Erwachsenen hat.
      Es liegt weniger in unserer Hand,
      sondern viel mehr an den Rahmenbedingungen unserer Kindheit.


      Habe hier ja schon viel gelesen, aber die Zeilen sind ein Sahnehäubchen. Herrlich, so viel gequirlte Erleuchtung. :D
      :hutab:
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel

      Regi Dür wrote:

      Gut zu wissen, dass Du Dich für befähigt hältst über andere zu urteilen.
      Du benötigst Deine Feindbilder sicher nur zur persönlichen Motivation
      und Rechtfertigung Deiner Vorstellung vom Leben.


      Regi Dür wrote:

      Nein, weil es schon längst bewiesen wurde,
      welchen Einfluss die Kindheit auf das Leben eines Erwachsenen hat.
      Es liegt weniger in unserer Hand,
      sondern viel mehr an den Rahmenbedingungen unserer Kindheit.


      Habe hier ja schon viel gelesen, aber die Zeilen sind ein Sahnehäubchen. Herrlich, so viel gequirlte Erleuchtung. :D
      :hutab:
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel
      So erging es mir auch immer und auch nur, weil es Menschen gibt, die unsinnig streiten, wurde unsinnig viel Zeit verschwendet.

      Ich wollte, die verlorene Zeit zurückholen zu können und versuchen, sie noch einmal dort sinnvoll einzusetzen, wo sie produktiv etwas brächte.

      Wäre nie unsinnig gestritten worden, hätte wahrscheinlich jeder einzelne von uns viel Zeit gespart, denn je älter wir werden, desto wertvoller wird sie.

      Was nehme ich mir für den Rest noch vor? Mich dort einzubringen, wo man glaubt, es bringt einem selbst etwas ein und sollte es sein, dass das auch anderen etwas einbrächte, wäre es schon ein Gewinn.

      Wir alle sollten daraus gelernt haben, dass es nichts bringt, denn wie schnell alles gehen kann, wissen wir alle...

      lg Axel

      B863

      Post was edited 1 time, last by “Stern” ().

      So erging es mir auch immer und auch nur, weil es Menschen gibt, die unsinnig streiten, wurde unsinnig viel Zeit verschwendet.

      Ich wollte, die verlorene Zeit zurückholen zu können und versuchen, sie noch einmal dort sinnvoll einzusetzen, wo sie produktiv etwas brächte.

      Wäre nie unsinnig gestritten worden, hätte wahrscheinlich jeder einzelne von uns viel Zeit gespart, denn je älter wir werden, desto wertvoller wird sie.

      Was nehme ich mir für den Rest noch vor? Mich dort einzubringen, wo man glaubt, es bringt einem selbst etwas ein und sollte es sein, dass das auch anderen etwas einbrächte, wäre es schon ein Gewinn.

      Wir alle sollten daraus gelernt haben, dass es nichts bringt, denn wie schnell alles gehen kann, wissen wir alle...

      lg Axel

      B863

      Post was edited 1 time, last by “Stern” ().

      Stern wrote:

      Was nehme ich mir für den Rest noch vor?

      Geruhsamer einen Weg einschlagen, dass würde dir mehr bringen als in Ungeduld auf Antworten zu warten,
      die dir nicht mehr Weisheit bringen.
      Es gibt immer irgendwann einen Punkt auf endlose Fragen, manchesmal geht ebend nicht mehr.
      Dann musst du selbst in dich hinein horchen, um entgültige Antworten zu finden.

      Stern wrote:

      So erging es mir auch immer und auch nur, weil es Menschen gibt, die unsinnig streiten, wurde unsinnig viel Zeit verschwendet.


      Ach Axel,
      es gibt nun einmal Menschen, die ihre eigene Einstellung und Bezugsnähe zu bestimmten Themen haben,
      man wird es nicht ändern können....
      denn dann würde man gegen ihren Willen ihre Überzeugung dessen handeln.
      Wir alle haben doch eine eigene Meinung und so , wie uns das Leben geprägt hat.

      Jeder ist doch auf seine eigene Art glücklich und zufrieden mit dem , was er hat
      und auch sein Wohlergehen ist von seiner eigenen Meinung selbstbestimmend.

      Jeder hat sein eigenes Leben auf sich eingerichtet, wo er zufrieden und glücklich scheint
      oder auch wirklich zusein scheint.
      Man sollte es nicht ändern wollen, auch nicht sein Gedankengut,
      denn es bringt nichts, auch wenn es für manchen nicht überzeugend und unreal erscheint.
      Dennoch tragen sie nach außen zufrieden und glücklich zusein.
      Sollen sie so leben , wie es ihnen gefällt, da hilft auch kein Streit, keine Überzeugung dessen, was man anderst denkt.
      Streitkultur ist nicht immer ein Weg des besseren Verständnisses für ein gleichwertigen und verständnisvollen Miteinander.

      Stern wrote:

      je älter wir werden, desto wertvoller wird sie.


      Das sollte man nie vergessen...die Zeit.
      Austausch ist gut, Streiten ist ein mieser Partner.

      Stern wrote:

      Was nehme ich mir für den Rest noch vor?

      Geruhsamer einen Weg einschlagen, dass würde dir mehr bringen als in Ungeduld auf Antworten zu warten,
      die dir nicht mehr Weisheit bringen.
      Es gibt immer irgendwann einen Punkt auf endlose Fragen, manchesmal geht ebend nicht mehr.
      Dann musst du selbst in dich hinein horchen, um entgültige Antworten zu finden.

      Stern wrote:

      So erging es mir auch immer und auch nur, weil es Menschen gibt, die unsinnig streiten, wurde unsinnig viel Zeit verschwendet.


      Ach Axel,
      es gibt nun einmal Menschen, die ihre eigene Einstellung und Bezugsnähe zu bestimmten Themen haben,
      man wird es nicht ändern können....
      denn dann würde man gegen ihren Willen ihre Überzeugung dessen handeln.
      Wir alle haben doch eine eigene Meinung und so , wie uns das Leben geprägt hat.

      Jeder ist doch auf seine eigene Art glücklich und zufrieden mit dem , was er hat
      und auch sein Wohlergehen ist von seiner eigenen Meinung selbstbestimmend.

      Jeder hat sein eigenes Leben auf sich eingerichtet, wo er zufrieden und glücklich scheint
      oder auch wirklich zusein scheint.
      Man sollte es nicht ändern wollen, auch nicht sein Gedankengut,
      denn es bringt nichts, auch wenn es für manchen nicht überzeugend und unreal erscheint.
      Dennoch tragen sie nach außen zufrieden und glücklich zusein.
      Sollen sie so leben , wie es ihnen gefällt, da hilft auch kein Streit, keine Überzeugung dessen, was man anderst denkt.
      Streitkultur ist nicht immer ein Weg des besseren Verständnisses für ein gleichwertigen und verständnisvollen Miteinander.

      Stern wrote:

      je älter wir werden, desto wertvoller wird sie.


      Das sollte man nie vergessen...die Zeit.
      Austausch ist gut, Streiten ist ein mieser Partner.