wer zahlt das zusammenshangsgutachten

    Team

    New Members

    Most active members

      wer zahlt das zusammenshangsgutachten

      ich möchte wieder in die wohngruppe und in die wfbm zurück

      da ich diese kosten seblber bezahlenmüste hatmir ein sozialanwalt geraten ein zusammenshangsgutachten machen zu lassen

      wenn ich beweisen kann das die 17 jahre pschatrisches kinderheim und die 26 jahre wohnguppe die angstzustände, die inkontinenz, das angstrauma bzw. hosüitallismusschäden mit der falschen behndlung im heim zu tun haben
      würde die rückkehr nach den operentschädigungsgesetz bezahlt.


      aber drausen geht esnicht mehr mit den schmertzen undder angst, aber wiekann ich beweisen das die inkontinenz die angst mit der zeit in pschatrischen kinderheimundjetzt habe ich auch die akte 4 säuglings und kinderheim kiel mit 4 tagen nach der gebutrt
      abgegeben daserste mal darann kann ich mich aber nicht erinnern nur das ich vor der wohngruppe bis zu volljährigkeit nach dänischen recht zusammen 21 kinder heim hinter mir hatte und aus der jugendheimakte geht herrvor das ich zur deutsch dänischen minderheit gehöre und die überführung in eine dänischeantoprosopische pfegefamilie mehrfach wegen des einnässen und der der aggreesonen und zerstörungswut in den probe tagen immer wieder gescheitert ist .

      was muss ich jezt mit den 21 leitz odnern machen um geld zu bekommen damitdie häusliche pfege oder die rückkehr in die wfbm
      bezahlt wird

      weiter sagte der anwalt die hätten mich 2007 nach so viel jahren nie entlassen dürfen da ich da schon 40j ahre alt war die entlassung in den alter ist menschen unwürdig da ist esklar das ich nach 6 jahren drausen nur ärger habe
      fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.

      Doris Day

      wer zahlt das zusammenshangsgutachten

      ich möchte wieder in die wohngruppe und in die wfbm zurück

      da ich diese kosten seblber bezahlenmüste hatmir ein sozialanwalt geraten ein zusammenshangsgutachten machen zu lassen

      wenn ich beweisen kann das die 17 jahre pschatrisches kinderheim und die 26 jahre wohnguppe die angstzustände, die inkontinenz, das angstrauma bzw. hosüitallismusschäden mit der falschen behndlung im heim zu tun haben
      würde die rückkehr nach den operentschädigungsgesetz bezahlt.


      aber drausen geht esnicht mehr mit den schmertzen undder angst, aber wiekann ich beweisen das die inkontinenz die angst mit der zeit in pschatrischen kinderheimundjetzt habe ich auch die akte 4 säuglings und kinderheim kiel mit 4 tagen nach der gebutrt
      abgegeben daserste mal darann kann ich mich aber nicht erinnern nur das ich vor der wohngruppe bis zu volljährigkeit nach dänischen recht zusammen 21 kinder heim hinter mir hatte und aus der jugendheimakte geht herrvor das ich zur deutsch dänischen minderheit gehöre und die überführung in eine dänischeantoprosopische pfegefamilie mehrfach wegen des einnässen und der der aggreesonen und zerstörungswut in den probe tagen immer wieder gescheitert ist .

      was muss ich jezt mit den 21 leitz odnern machen um geld zu bekommen damitdie häusliche pfege oder die rückkehr in die wfbm
      bezahlt wird

      weiter sagte der anwalt die hätten mich 2007 nach so viel jahren nie entlassen dürfen da ich da schon 40j ahre alt war die entlassung in den alter ist menschen unwürdig da ist esklar das ich nach 6 jahren drausen nur ärger habe
      fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.

      Doris Day
      Ich gehe davon aus, dass der Antrag auf eine derartige Unterbringung in einer betreuten Wohngemeinschaft, über das Landesamt für Familie und Soziales geregelt ist. Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen SGB IX.

      Wenn meine Vermutung sachlich richtig ist, ist es erst einmal nebensächlich, ob die Kosten nach einem anderen Gesetz getragen werden, beziehungsweise es einen anderen Leistungsträger gibt. Diese Klärung erfolgt von Amtswegen.

      Du musst also einen Antrag auf Unterbringung in der Wohngruppe stellen, dann erfolgt ein Bescheid des Landesamtes für Familie und Soziales. In diesem Bescheid ist zu benennen, ob der Antrag genehmigt, oder ob er abgelehnt wird.

      Wird er abgelehnt, steht Dir der Weg über die Sozialgerichtsbarkeit frei. Hier würdest Du den Antrag stellen, den Bescheid aufzuheben, insofern er dich beschwert. Dann begründest Du diesen Antrag von Dir.

      Das Gericht ist ab diesem Augenblick dafür verantwortlich, dass der Sachverhalt, dem dein Antrag zu Grunde liegt, umfänglich geklärt wird. Das bedeutet, dass Gericht hat auch im Zweifelsfall ein entsprechendes Gutachten in Auftrag zu geben.

      Bis zu diesem Punkt benötigst Du eigentlich keine Hilfe, Du musst nur maximal zwei Anträge stellen.

      Sollte das Gericht jedoch meinen, dass Du im verkehrten Recht bist, muss das Gericht auch die Fakten benennen. Erst hier würde ich mir eventuell einen Beratungsschein für einen Anwalt holen und dann diesen auch mit dem Schreiben des Gerichtes aufsuchen.

      Deine Kosten sollten sich darauf beschränken, dass Du eigentlich nur die Anträge schreibst. Kosten für Gutachten benötigst Du eigentlich nicht, da Du dich immer im Sozialrecht befindest.

      Gruß Ralf
      Ich gehe davon aus, dass der Antrag auf eine derartige Unterbringung in einer betreuten Wohngemeinschaft, über das Landesamt für Familie und Soziales geregelt ist. Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen SGB IX.

      Wenn meine Vermutung sachlich richtig ist, ist es erst einmal nebensächlich, ob die Kosten nach einem anderen Gesetz getragen werden, beziehungsweise es einen anderen Leistungsträger gibt. Diese Klärung erfolgt von Amtswegen.

      Du musst also einen Antrag auf Unterbringung in der Wohngruppe stellen, dann erfolgt ein Bescheid des Landesamtes für Familie und Soziales. In diesem Bescheid ist zu benennen, ob der Antrag genehmigt, oder ob er abgelehnt wird.

      Wird er abgelehnt, steht Dir der Weg über die Sozialgerichtsbarkeit frei. Hier würdest Du den Antrag stellen, den Bescheid aufzuheben, insofern er dich beschwert. Dann begründest Du diesen Antrag von Dir.

      Das Gericht ist ab diesem Augenblick dafür verantwortlich, dass der Sachverhalt, dem dein Antrag zu Grunde liegt, umfänglich geklärt wird. Das bedeutet, dass Gericht hat auch im Zweifelsfall ein entsprechendes Gutachten in Auftrag zu geben.

      Bis zu diesem Punkt benötigst Du eigentlich keine Hilfe, Du musst nur maximal zwei Anträge stellen.

      Sollte das Gericht jedoch meinen, dass Du im verkehrten Recht bist, muss das Gericht auch die Fakten benennen. Erst hier würde ich mir eventuell einen Beratungsschein für einen Anwalt holen und dann diesen auch mit dem Schreiben des Gerichtes aufsuchen.

      Deine Kosten sollten sich darauf beschränken, dass Du eigentlich nur die Anträge schreibst. Kosten für Gutachten benötigst Du eigentlich nicht, da Du dich immer im Sozialrecht befindest.

      Gruß Ralf
      BGH - Sozialgerichts anwalt und vom Generralstatsanwalt das ich die kosten nur über das heimkinder - Entschädigungsfong erhalten kann , sonst mu? ich bei meinen mieteinnahmen alles selber zahlen zumal ich seit den unfall 20.112012 auch alle arztkosten inkl.
      Cefarztbehandlung und rechtsabwalt deber zshlrn mudd.

      es sei denn ich kann Beweisen das nach über 20 Jahren wfbm und Wohngruppe die die Kündigung unzumutbar wären zumal vorher 17 jahre pschhatrisches kinderkheim und Säuglingsheim waren .

      ich bin bei der entlassung 40 Jahre gewesen und seit dem buchbinder waninger von behörde zu behörde
      jede bewerbung auf eine stelle folgte mit absagen.

      dann folgten strafanzeigen wegen schwartzarbeit auf den skavenmarkt ( Tagelöhner)

      AB 6 .08 . habe ich deann eine ich AG angemedet um die steuern aus dem skavenmarkt ( tageköhnerei) abzurechnern. dann wurde mir 2010 auch noch die auf Lebzeiten zuerkannte Erwerbsunfahikeitsrente aberkannt nach dem die BFA merkte das die 70o € seit der entlassung aus dem heim auf ein spendenkonto geflossen sind ( VERARSCHUNG DER BEHÖRDEN MEINERSEIT) da ich arbeiten wollte

      ab 2013 tragen sich die immobilkien so das ich davon gut leben kann da die Betreuerin die zinsen von 13,5 % auf 1,6 % genkt hat

      am 20.11.2012 hatte ich einen unfalll und die Firmaim märtz wieder abgemeldet. um auf grund der unfallfolgen eine Umschulung zu bekommen,, für die ist jedoch keiner zuständig

      der rententräger spielt die nachtragene leberwurst, der bezik verweist auf das vermögen

      So kann ich nur zurück wenn imm Zusammennhanggutachten der härtefall belegt wird dannn kann ich auf kosten des entschädigungsgong zurück und kann mit meinen geld dann behalten.

      LSollte das nicht Kappen werde ich nach tailand auswandern für besser Lleistungen 5000 € im monat weniger, habe jedoch wegen der vorstrafe wegen beleidigung und steuerhinterziehung mit 4 jahren auf bewährung probleme mit den dauervisa sobst währe ich schon wegs
      fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.

      Doris Day
      BGH - Sozialgerichts anwalt und vom Generralstatsanwalt das ich die kosten nur über das heimkinder - Entschädigungsfong erhalten kann , sonst mu? ich bei meinen mieteinnahmen alles selber zahlen zumal ich seit den unfall 20.112012 auch alle arztkosten inkl.
      Cefarztbehandlung und rechtsabwalt deber zshlrn mudd.

      es sei denn ich kann Beweisen das nach über 20 Jahren wfbm und Wohngruppe die die Kündigung unzumutbar wären zumal vorher 17 jahre pschhatrisches kinderkheim und Säuglingsheim waren .

      ich bin bei der entlassung 40 Jahre gewesen und seit dem buchbinder waninger von behörde zu behörde
      jede bewerbung auf eine stelle folgte mit absagen.

      dann folgten strafanzeigen wegen schwartzarbeit auf den skavenmarkt ( Tagelöhner)

      AB 6 .08 . habe ich deann eine ich AG angemedet um die steuern aus dem skavenmarkt ( tageköhnerei) abzurechnern. dann wurde mir 2010 auch noch die auf Lebzeiten zuerkannte Erwerbsunfahikeitsrente aberkannt nach dem die BFA merkte das die 70o € seit der entlassung aus dem heim auf ein spendenkonto geflossen sind ( VERARSCHUNG DER BEHÖRDEN MEINERSEIT) da ich arbeiten wollte

      ab 2013 tragen sich die immobilkien so das ich davon gut leben kann da die Betreuerin die zinsen von 13,5 % auf 1,6 % genkt hat

      am 20.11.2012 hatte ich einen unfalll und die Firmaim märtz wieder abgemeldet. um auf grund der unfallfolgen eine Umschulung zu bekommen,, für die ist jedoch keiner zuständig

      der rententräger spielt die nachtragene leberwurst, der bezik verweist auf das vermögen

      So kann ich nur zurück wenn imm Zusammennhanggutachten der härtefall belegt wird dannn kann ich auf kosten des entschädigungsgong zurück und kann mit meinen geld dann behalten.

      LSollte das nicht Kappen werde ich nach tailand auswandern für besser Lleistungen 5000 € im monat weniger, habe jedoch wegen der vorstrafe wegen beleidigung und steuerhinterziehung mit 4 jahren auf bewährung probleme mit den dauervisa sobst währe ich schon wegs
      fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.

      Doris Day