Wessen Rechtsschutzversicherung hat noch gekündigt?

    Team

    Who is online?

    23 guests

    New Members

    Most active members

      Wessen Rechtsschutzversicherung hat noch gekündigt?

      Nachdem die Kanzlei Nieporte die Kostenübernahme für unsere Sachen erwirkt hat, wurde mir die RV gekündigt. Begründet wurde das mit zwei Zusagen, die ich nur der Heimkinderangelegenheit zuordnen kann.
      Meine Frage deshalb, Wem ist das auch passiert? Ich kann zwar wenig gegen diese Kündigung machen, jedoch habe ich da einen Verdacht: Vielleicht sollen wir unser Recht nicht wahrnehmen können...
      LG kliv
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)

      Wessen Rechtsschutzversicherung hat noch gekündigt?

      Nachdem die Kanzlei Nieporte die Kostenübernahme für unsere Sachen erwirkt hat, wurde mir die RV gekündigt. Begründet wurde das mit zwei Zusagen, die ich nur der Heimkinderangelegenheit zuordnen kann.
      Meine Frage deshalb, Wem ist das auch passiert? Ich kann zwar wenig gegen diese Kündigung machen, jedoch habe ich da einen Verdacht: Vielleicht sollen wir unser Recht nicht wahrnehmen können...
      LG kliv
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)

      Man bekommt doch Beratungsschein, und im weiteren Verlauf, wenn nötig, Prozesskostenhilfe?

      Ich glaube, die Versicherungen haben da andere Gründe. Es könnte nämlich ein ziemlich teurer Spass werden, denn viele Prozesse werden nicht gewonnen werden können.
      Außerdem entbehren diese Prozesse der Rechtsgrundlage, ( bis jetzt noch)es gibt ja so gut wie keine Gesetze, mit denen ein Anwalt arbeiten könnte.
      Momentan noch sehr schwierig; ich würde erst einmal abwarten, was nun letztendlich heraus kommt beim Bundestag.

      Aber: Du hast doch die Zusage....wo liegt da das Problem? ?(:
      Man bekommt doch Beratungsschein, und im weiteren Verlauf, wenn nötig, Prozesskostenhilfe?

      Ich glaube, die Versicherungen haben da andere Gründe. Es könnte nämlich ein ziemlich teurer Spass werden, denn viele Prozesse werden nicht gewonnen werden können.
      Außerdem entbehren diese Prozesse der Rechtsgrundlage, ( bis jetzt noch)es gibt ja so gut wie keine Gesetze, mit denen ein Anwalt arbeiten könnte.
      Momentan noch sehr schwierig; ich würde erst einmal abwarten, was nun letztendlich heraus kommt beim Bundestag.

      Aber: Du hast doch die Zusage....wo liegt da das Problem? ?(:
      Die rechtlichen Grundlagen sind mir bekannt. Mich interessiert, wer auf Grund dieser Heimkinderangelegenheit noch eine Kündigung erhalten hat. Ich hab nämlich den Eindruck, da läuft ein ganz anderes Ding.
      LG kliv.
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)

      Die rechtlichen Grundlagen sind mir bekannt. Mich interessiert, wer auf Grund dieser Heimkinderangelegenheit noch eine Kündigung erhalten hat. Ich hab nämlich den Eindruck, da läuft ein ganz anderes Ding.
      LG kliv.
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)

      Ok Egon,

      an meiner Prozesswut kann es nicht liegen, denn ich habe neben den beiden vor kurzem gemachten Zusagen nur einen weiteren Prozess gehabt. Alles Andere habe ich selbst finanziert. Ich gehe davon aus, dass auch Versicherungen sich im Zweifelsfall einschüchtern lassen. Es ist doch erstaunlich, dass wir ehemalige Heimkinder zunächst im Bausch und Bogen von den RV zurückgewiesen werden. Dann setzt sich ein Anwalt ein, dem zu widersprechen das Volk zu feige ist. Also wieder auf die Kleinen ohne Lobby. Ich habe den Eindruck, das ist so einigen gar nicht Recht, dass wir ehemalige Heimkinder Rechte mit Hilfe der RV durchsetzen. Einer meiner Anträge befasst sich nämlich mit Akteneinsicht, der andere mit Rentenansprüchen. Beides Dinge, die nicht unbedingt gewollt sind - von wem auch immer.

      In der TAZ habe ich einen Artikel über den Panterpreis gelesen. Auch Norbert Denef wurde vorgeschlagen, weil er die Verjährungsfristen angreift. Er müsste nicht zum Europäischen Gerichtshof gehen, hätte er sein Recht in Deutschland durchsetzen können.

      Da ich wohl im Moment ziemlich alleine dastehe, wird es wohl noch mehr Kündigungen geben. Meine wurde mit den Zusagen für die Heimangelegenheiten begründet. Ob es was bringt, weiß ich nicht, aber ich werde das zumindest der Versicherungsaufsicht melden. Zeitgleich widerspreche ich meiner Kündigung und kündige selbst. Mal gucken.

      LG kliv
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)

      Ok Egon,

      an meiner Prozesswut kann es nicht liegen, denn ich habe neben den beiden vor kurzem gemachten Zusagen nur einen weiteren Prozess gehabt. Alles Andere habe ich selbst finanziert. Ich gehe davon aus, dass auch Versicherungen sich im Zweifelsfall einschüchtern lassen. Es ist doch erstaunlich, dass wir ehemalige Heimkinder zunächst im Bausch und Bogen von den RV zurückgewiesen werden. Dann setzt sich ein Anwalt ein, dem zu widersprechen das Volk zu feige ist. Also wieder auf die Kleinen ohne Lobby. Ich habe den Eindruck, das ist so einigen gar nicht Recht, dass wir ehemalige Heimkinder Rechte mit Hilfe der RV durchsetzen. Einer meiner Anträge befasst sich nämlich mit Akteneinsicht, der andere mit Rentenansprüchen. Beides Dinge, die nicht unbedingt gewollt sind - von wem auch immer.

      In der TAZ habe ich einen Artikel über den Panterpreis gelesen. Auch Norbert Denef wurde vorgeschlagen, weil er die Verjährungsfristen angreift. Er müsste nicht zum Europäischen Gerichtshof gehen, hätte er sein Recht in Deutschland durchsetzen können.

      Da ich wohl im Moment ziemlich alleine dastehe, wird es wohl noch mehr Kündigungen geben. Meine wurde mit den Zusagen für die Heimangelegenheiten begründet. Ob es was bringt, weiß ich nicht, aber ich werde das zumindest der Versicherungsaufsicht melden. Zeitgleich widerspreche ich meiner Kündigung und kündige selbst. Mal gucken.

      LG kliv
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)

      Ich verstehe das nicht ganz!
      Du bekommst die Zusage für die Kostenübernahme und gleichzeitig die Kündigung? Mit welcher Begründung.

      Im allgemeinen kündigen Versicherungen beim dritten Versicherungsfall, den sie übernehmen müssen.
      Und so, wie Du es beschreibst, wäre es der dritte Fall.
      Ich verstehe das nicht ganz!
      Du bekommst die Zusage für die Kostenübernahme und gleichzeitig die Kündigung? Mit welcher Begründung.

      Im allgemeinen kündigen Versicherungen beim dritten Versicherungsfall, den sie übernehmen müssen.
      Und so, wie Du es beschreibst, wäre es der dritte Fall.
      Die Kostenzusage wurde bestimmt unter Vorbehalt gegeben. Frag doch mal dein Anwalt wieviel Fälle bzw Fall bis heute in der BRD Erfolg hatten? Aber ich habe schon mal eine Andeutung gemacht woran das liegen könnte.
      Die Kostenzusage wurde bestimmt unter Vorbehalt gegeben. Frag doch mal dein Anwalt wieviel Fälle bzw Fall bis heute in der BRD Erfolg hatten? Aber ich habe schon mal eine Andeutung gemacht woran das liegen könnte.
      Ich hab die Kündigung nach der 2. Kostenübernahme bekommen. Beide Fälle hatten Nichts mit der Heimkinderszene zu tun, sondern waren gegen meinen Fernsehkabelanbieter.
      Ich hab zwar in beiden Fällen gewonnen, die Versicherung wurde trotzdem gekündigt.

      Klaus
      Ich hab die Kündigung nach der 2. Kostenübernahme bekommen. Beide Fälle hatten Nichts mit der Heimkinderszene zu tun, sondern waren gegen meinen Fernsehkabelanbieter.
      Ich hab zwar in beiden Fällen gewonnen, die Versicherung wurde trotzdem gekündigt.

      Klaus
      Vielleicht fordert Nieporte aber auch zu viel, ohne jegliche rechtliche Grundlage.
      Ich habe mich auf diese Art von Bereicherung nicht eingelassen, wie viele andere auch nicht. Was hat Nieporte außer ein paar schöne Worte den bis jetzt erreicht? Ich kann verstehen, das man sich an jedem Strohalm klammert, aber rechtlich gesehen ist die Sache für die Heimkinder (West) aussichtslos.
      Er wollte doch auch den Vorstand unbedingt an dem runden Tisch bekommen, mit großen Versprechungen, hat auch nicht funktioniert.
      Versicherung:
      Rechtlich gesehen,darf eine Rechtsschutzversicherung im Verfahren aber nicht kündigen,das darf sie erst nach dem Rechtsstreit.
      Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses eine Blatt allein, war Teil von unserem Leben. Darum wird dieses Blatt allein uns immer wieder fehlen.
      Eric
      Vielleicht fordert Nieporte aber auch zu viel, ohne jegliche rechtliche Grundlage.
      Ich habe mich auf diese Art von Bereicherung nicht eingelassen, wie viele andere auch nicht. Was hat Nieporte außer ein paar schöne Worte den bis jetzt erreicht? Ich kann verstehen, das man sich an jedem Strohalm klammert, aber rechtlich gesehen ist die Sache für die Heimkinder (West) aussichtslos.
      Er wollte doch auch den Vorstand unbedingt an dem runden Tisch bekommen, mit großen Versprechungen, hat auch nicht funktioniert.
      Versicherung:
      Rechtlich gesehen,darf eine Rechtsschutzversicherung im Verfahren aber nicht kündigen,das darf sie erst nach dem Rechtsstreit.
      Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses eine Blatt allein, war Teil von unserem Leben. Darum wird dieses Blatt allein uns immer wieder fehlen.
      Eric