Keeeeksrezepte dringend gesucht

    Team

    Who is online?

    22 guests

    New Members

    Most active members

      Keeeeksrezepte dringend gesucht

      ich suche ganz dringend Keksrezepte
      aber nicht so schwere
      sondern welche die fluffig von der Hand gehen....
      meine rezepte die ich habe sind mir langsam zu langweilig geworden.
      Also wenn ihr schööööne habt
      immer her damit. :D

      Keeeeksrezepte dringend gesucht

      ich suche ganz dringend Keksrezepte
      aber nicht so schwere
      sondern welche die fluffig von der Hand gehen....
      meine rezepte die ich habe sind mir langsam zu langweilig geworden.
      Also wenn ihr schööööne habt
      immer her damit. :D

      SNOPPY wrote:

      ich suche ganz dringend Keksrezepte
      aber nicht so schwere
      sondern welche die fluffig von der Hand gehen....
      meine rezepte die ich habe sind mir langsam zu langweilig geworden.
      Also wenn ihr schööööne habt
      immer her damit. :D

      Aber klar doch...HIER
      und HIER
      :hutab:
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel

      SNOPPY wrote:

      ich suche ganz dringend Keksrezepte
      aber nicht so schwere
      sondern welche die fluffig von der Hand gehen....
      meine rezepte die ich habe sind mir langsam zu langweilig geworden.
      Also wenn ihr schööööne habt
      immer her damit. :D

      Aber klar doch...HIER
      und HIER
      :hutab:
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel

      Rezept aus 1001 Keksrezepte

      1 einhalb Tasswen Mehl, 2El Zucker , Halben Tl salz,Halbe tasse Butter,
      1 Grosses Ei , 1 Tasse Aprikosenkofitüre...

      Mehl, Tucker und Salz in einer grossen Schüssel mischen.
      Butter einscheiden
      Ei dazu geben - und zu einem weichen Teig verarbeiten.
      Teig Halbieren.
      Hälften in Wachspapier 1 Stunde in den kühlschrank legen.


      Eine Teighälfte auf bemehlter Arbeitsfläche zum 15 mal 30 cm
      grossen Rechteck ausrollen.
      Ränder begradiegen.
      Teigplatte in einer für die Mikrowelle geeignete Backform legen
      und gleichmässieg mit Konfitüre bestreichen.
      Zweite Teighälfte zum Rechteck ausrollen
      und auf die Konfitüre legen.

      Bei höchster einstellung 3 Minuten
      in der Mikrowelle backen.
      In der form auf Gitter abkühlen lassen.
      In stücke schneiden.


      Marmeladen-streifen
      Gebäckschnitte für die Mikrowelle
      Stehe wieder auf auch wenn der Sturm dein Dach zerbricht.

      Rezept aus 1001 Keksrezepte

      1 einhalb Tasswen Mehl, 2El Zucker , Halben Tl salz,Halbe tasse Butter,
      1 Grosses Ei , 1 Tasse Aprikosenkofitüre...

      Mehl, Tucker und Salz in einer grossen Schüssel mischen.
      Butter einscheiden
      Ei dazu geben - und zu einem weichen Teig verarbeiten.
      Teig Halbieren.
      Hälften in Wachspapier 1 Stunde in den kühlschrank legen.


      Eine Teighälfte auf bemehlter Arbeitsfläche zum 15 mal 30 cm
      grossen Rechteck ausrollen.
      Ränder begradiegen.
      Teigplatte in einer für die Mikrowelle geeignete Backform legen
      und gleichmässieg mit Konfitüre bestreichen.
      Zweite Teighälfte zum Rechteck ausrollen
      und auf die Konfitüre legen.

      Bei höchster einstellung 3 Minuten
      in der Mikrowelle backen.
      In der form auf Gitter abkühlen lassen.
      In stücke schneiden.


      Marmeladen-streifen
      Gebäckschnitte für die Mikrowelle
      Stehe wieder auf auch wenn der Sturm dein Dach zerbricht.
      nestle, schwarz/weiss gebäck in der 3er rolle.

      in ca. 0,8 cm dicke scheiben schneiden aufs backbleck, ca. 20 minuten backen

      fertig und geniessen.

      kosten 1,99 für ca 30 plätzchen.

      ok, sind nicht sebst gemacht aber schmecken sau lecker....also zumindestens

      besser als susa ihre darmverschlußteile :D
      nestle, schwarz/weiss gebäck in der 3er rolle.

      in ca. 0,8 cm dicke scheiben schneiden aufs backbleck, ca. 20 minuten backen

      fertig und geniessen.

      kosten 1,99 für ca 30 plätzchen.

      ok, sind nicht sebst gemacht aber schmecken sau lecker....also zumindestens

      besser als susa ihre darmverschlußteile :D
      Lavendelkekse:

      Man nehme:

      400 Gramm Mehl
      200 Gramm Butter / Margarine
      100 Gramm Zucker
      1 Ei
      1 Prise Salz
      Jede Menge Lavendelzucker (ca. 3 - 4 Esslöffel) ,
      sparsam rangehen und den eigenen Geschmack rausfinden ODER stattdessen Vanillezucker.

      Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten und dann mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank zum ruhen legen.

      Dann portionsweise ausrollen und Plätzchen ausstechen, im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad ca. 50 bis 60 min backen.
      Sie sollten sanft gebräunt sein.

      Lavendel Zucker
      Puderzucker mit getrockneten Lavendelblüten in ein Schraubgefäß geben und wenigstens eine Woche stehen lassen.
      Man kann den Zucker dann absieben oder auch mit den Blüten verwenden.

      Durch den Puderzucker haben die Kekse ein schönes leichtes Karamelaroma ... sehr lecker !




      Einfache Kekse

      Zutaten:
      300 g Mehl
      200 g Butter
      150 g Staubzucker
      2 Eier
      Vanillin-Zucker
      Zitrone

      Zubereitung:
      Tipp: Die Zutaten sollten nicht zu kalt sein.

      Mehl, Staubzucker, Vanillinzucker und eine halbe geriebene Zitrone (unbehandelt) vermischen.
      Die Butter in kleine Stück schneiden und beigeben, dann mit den Händen solange abbröseln bis die Butterstücke eingearbeitet sind.
      Eidotter dazugeben und rasch zu einem Teig kneten.
      Den Teig eine Stunde kühl rasten lassen.
      Danach vom Teig ein Stück abschneiden und mit dem Nudelholz ca. 3mm dick ausrollen mit verschieden Formen Kekse austechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
      Bei 180 Grad im Backrohr (Ober- und Unterhitze) goldbraun backen.
      Man kann die Kekse auch mit Ribiselgelee (Rote Johannisbeeren) füllen oder in fertige Schokoladeglasur tunken.

      Ein Backtipp von Margret Schatzmayr.



      Kathi's bunte Mürbteigaugen
      Zutaten:

      Für den Mürbteig:
      140 g Mehl (glatt)
      90 g Butter
      50 g Staubzucker (fein gesiebt oder Feinkristallzucker)
      Zitronenschale (frisch gerieben oder Zitronenschalenpulver)
      1 Dotter
      1 Prise Salz
      10 g Vanillezucker

      Zum Bestreichen:
      1 Ei

      Zum Dekorieren:
      Smarties
      Zubereitung:

      Alle Zutaten für den Mürbteig mit einem Knethaken in einer Schüssel oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche verarbeiten. Mit einer Klarsichtfolie abgedeckt 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Mürbteig auf bemehlter Arbeitsfläche oder zwischen zwei Backmatten nicht zu dünn ausrollen. Beliebige Formen ausstechen, auf ein vorbereitetes Backblech setzen und eventuell mit verdünntem Ei bestreichen. In die Mitte der Kekse ein bis zwei Smarties setzen und ein wenig andrücken. Im vorgeheizten Backrohr bei 165 bis 175 °C ca. 10 Minuten auf Sicht hellbraun backen. Auf die Idee mit den Smarties brachte mich meine kleine Enkeltochter Katharina, als wir für einen Fototermin den Teig verarbeiteten. Sie drückte die Smarties mit großer Sorgfalt in den Teig.


      viel Spaß

      Für ein besseres Miteinander -
      wir sehen uns
      bestimmt auch hier http://www.tvgruenwald.de/forum/arcade.php
      Eure Forenomi
      Lavendelkekse:

      Man nehme:

      400 Gramm Mehl
      200 Gramm Butter / Margarine
      100 Gramm Zucker
      1 Ei
      1 Prise Salz
      Jede Menge Lavendelzucker (ca. 3 - 4 Esslöffel) ,
      sparsam rangehen und den eigenen Geschmack rausfinden ODER stattdessen Vanillezucker.

      Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten und dann mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank zum ruhen legen.

      Dann portionsweise ausrollen und Plätzchen ausstechen, im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad ca. 50 bis 60 min backen.
      Sie sollten sanft gebräunt sein.

      Lavendel Zucker
      Puderzucker mit getrockneten Lavendelblüten in ein Schraubgefäß geben und wenigstens eine Woche stehen lassen.
      Man kann den Zucker dann absieben oder auch mit den Blüten verwenden.

      Durch den Puderzucker haben die Kekse ein schönes leichtes Karamelaroma ... sehr lecker !




      Einfache Kekse

      Zutaten:
      300 g Mehl
      200 g Butter
      150 g Staubzucker
      2 Eier
      Vanillin-Zucker
      Zitrone

      Zubereitung:
      Tipp: Die Zutaten sollten nicht zu kalt sein.

      Mehl, Staubzucker, Vanillinzucker und eine halbe geriebene Zitrone (unbehandelt) vermischen.
      Die Butter in kleine Stück schneiden und beigeben, dann mit den Händen solange abbröseln bis die Butterstücke eingearbeitet sind.
      Eidotter dazugeben und rasch zu einem Teig kneten.
      Den Teig eine Stunde kühl rasten lassen.
      Danach vom Teig ein Stück abschneiden und mit dem Nudelholz ca. 3mm dick ausrollen mit verschieden Formen Kekse austechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
      Bei 180 Grad im Backrohr (Ober- und Unterhitze) goldbraun backen.
      Man kann die Kekse auch mit Ribiselgelee (Rote Johannisbeeren) füllen oder in fertige Schokoladeglasur tunken.

      Ein Backtipp von Margret Schatzmayr.



      Kathi's bunte Mürbteigaugen
      Zutaten:

      Für den Mürbteig:
      140 g Mehl (glatt)
      90 g Butter
      50 g Staubzucker (fein gesiebt oder Feinkristallzucker)
      Zitronenschale (frisch gerieben oder Zitronenschalenpulver)
      1 Dotter
      1 Prise Salz
      10 g Vanillezucker

      Zum Bestreichen:
      1 Ei

      Zum Dekorieren:
      Smarties
      Zubereitung:

      Alle Zutaten für den Mürbteig mit einem Knethaken in einer Schüssel oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche verarbeiten. Mit einer Klarsichtfolie abgedeckt 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Mürbteig auf bemehlter Arbeitsfläche oder zwischen zwei Backmatten nicht zu dünn ausrollen. Beliebige Formen ausstechen, auf ein vorbereitetes Backblech setzen und eventuell mit verdünntem Ei bestreichen. In die Mitte der Kekse ein bis zwei Smarties setzen und ein wenig andrücken. Im vorgeheizten Backrohr bei 165 bis 175 °C ca. 10 Minuten auf Sicht hellbraun backen. Auf die Idee mit den Smarties brachte mich meine kleine Enkeltochter Katharina, als wir für einen Fototermin den Teig verarbeiteten. Sie drückte die Smarties mit großer Sorgfalt in den Teig.


      viel Spaß

      Für ein besseres Miteinander -
      wir sehen uns
      bestimmt auch hier http://www.tvgruenwald.de/forum/arcade.php
      Eure Forenomi