Sternzeichen und Horoskope

    Team

    Who is online?

    and 22 guests

    New Members

    Most active members

      meine älteste tochter ist auch skorpion und ja es stimmt in vielen überein ,nur gut das ich eine waage bin so kann ich meistens schlimmeres verhindern :thumbsup::



      Die Eigenschaften der Waage





      ( 24.9. - 23.10. )

      Wenn der frühe Herbst kommt, steht die Sonne im Zeichen der Waage.
      Diese Jahreszeit
      ist ruhig und harmonisch, nach einem lebhaften Sommer kommt die
      Natur zur
      Ruhe.

      Die enge Verbindung zwischen der Umwelt und den Menschen wird vor
      allem bei
      Waage-Geborenen deutlich. Sie haben ein ausgeglichenes und
      harmonisches Wesen
      und lieben das Schöne. Trotz der Schwächen, die natürlich auch bei
      der Waage
      nicht fehlen, ist sie sympathisch und liebenswürdig.





      Stärken

      Die Gesellschaft einer Waage ist meist sehr angenehm.
      Waage-Geborene sind
      hilfsbereit und anmutig. Sie besitzen ein ausgeprägtes Gespür für
      Ästhetik
      und die Schönheit der Welt.

      Die Waage kann sich an den Freuden der Welt nicht sattsehen und
      ist ein ausgesprochener
      Sinnenmensch. Gefühle und vor allem die Beziehung zum geliebten
      Partner sind
      für Waagemenschen am wichtigsten.





      Schwächen

      Die Waage ist zwar leicht verzaubert und begeistert, ihre
      Unbeständigkeit
      versagt ihr aber eine tiefere Bindung an Menschen und auch Dinge.
      Waage-Menschen
      streben ständig danach, die Schönheiten der Welt in sich
      aufzusaugen, weshalb
      sie zu Oberflächlichkeit neigen.

      Sie wollen möglichst alles sehen und erleben. Das macht sie
      triebhaft und
      leichtfertig. Ihre Bequemlichkeit hindert sie daran, den Dingen
      auf den Grund
      zu gehen und sie sind echten Problemen gegenüber oft sehr
      gleichgültig.





      Liebe

      Die Waage ist für die Liebe geboren. Sie sucht die Abwechslung in
      jeder Hinsicht:
      Sowohl Experimente mit dem Partner als auch ein häufiger Wechsel
      der Partner
      sind typisch für die Waage. Alleine zu leben ist für die Waage
      eine grausame
      Vorstellung, denn sie braucht die Liebe.

      Von der platonischen Verehrung bis zum sexuellen Rausch genießt
      sie jede Spielart.
      Eine Ehe mit einem Waage-Menschen kann dann glücklich gelingen,
      wenn die Waage
      echte Zuneigung spürt. Ist die Liebe nicht groß genug, wird es
      schwer sein,
      die flatterhafte Waage auf Dauer an sich zu binden.

      Kinder sind Engel und wenn sie größer werden schrumpfen die Flügel und die Beine wachsen :]
      meine älteste tochter ist auch skorpion und ja es stimmt in vielen überein ,nur gut das ich eine waage bin so kann ich meistens schlimmeres verhindern :thumbsup::



      Die Eigenschaften der Waage





      ( 24.9. - 23.10. )

      Wenn der frühe Herbst kommt, steht die Sonne im Zeichen der Waage.
      Diese Jahreszeit
      ist ruhig und harmonisch, nach einem lebhaften Sommer kommt die
      Natur zur
      Ruhe.

      Die enge Verbindung zwischen der Umwelt und den Menschen wird vor
      allem bei
      Waage-Geborenen deutlich. Sie haben ein ausgeglichenes und
      harmonisches Wesen
      und lieben das Schöne. Trotz der Schwächen, die natürlich auch bei
      der Waage
      nicht fehlen, ist sie sympathisch und liebenswürdig.





      Stärken

      Die Gesellschaft einer Waage ist meist sehr angenehm.
      Waage-Geborene sind
      hilfsbereit und anmutig. Sie besitzen ein ausgeprägtes Gespür für
      Ästhetik
      und die Schönheit der Welt.

      Die Waage kann sich an den Freuden der Welt nicht sattsehen und
      ist ein ausgesprochener
      Sinnenmensch. Gefühle und vor allem die Beziehung zum geliebten
      Partner sind
      für Waagemenschen am wichtigsten.





      Schwächen

      Die Waage ist zwar leicht verzaubert und begeistert, ihre
      Unbeständigkeit
      versagt ihr aber eine tiefere Bindung an Menschen und auch Dinge.
      Waage-Menschen
      streben ständig danach, die Schönheiten der Welt in sich
      aufzusaugen, weshalb
      sie zu Oberflächlichkeit neigen.

      Sie wollen möglichst alles sehen und erleben. Das macht sie
      triebhaft und
      leichtfertig. Ihre Bequemlichkeit hindert sie daran, den Dingen
      auf den Grund
      zu gehen und sie sind echten Problemen gegenüber oft sehr
      gleichgültig.





      Liebe

      Die Waage ist für die Liebe geboren. Sie sucht die Abwechslung in
      jeder Hinsicht:
      Sowohl Experimente mit dem Partner als auch ein häufiger Wechsel
      der Partner
      sind typisch für die Waage. Alleine zu leben ist für die Waage
      eine grausame
      Vorstellung, denn sie braucht die Liebe.

      Von der platonischen Verehrung bis zum sexuellen Rausch genießt
      sie jede Spielart.
      Eine Ehe mit einem Waage-Menschen kann dann glücklich gelingen,
      wenn die Waage
      echte Zuneigung spürt. Ist die Liebe nicht groß genug, wird es
      schwer sein,
      die flatterhafte Waage auf Dauer an sich zu binden.

      Kinder sind Engel und wenn sie größer werden schrumpfen die Flügel und die Beine wachsen :]
      Die Eigenschaften des Skorpions





      ( 24.10. - 22.11. )

      Was der Skorpion anpackt, das erledigt er mit Leidenschaft. Der
      Skorpion hat
      ein breites Spektrum an typischen Merkmalen: Von einem aufwendigen
      Lebensstil
      bis zur völligen Enthaltsamkeit, von tiefem Misstrauen bis zu
      völliger Hingabe.
      Nichts ist bei einem Skorpion unmöglich.

      Menschen dieses Sternzeichens besitzen eine gewisse Aura. Durch
      ihre Ausstrahlung
      gewinnen sie Sympathien und binden Menschen an sich.





      Stärken

      Der Skorpion ist sehr tiefgründig und sucht ständig nach einer
      höheren Wahrheit
      im Leben. Er ist leidenschaftlich und eifert fast fanatisch seinen
      Idealen
      nach. Es fällt dem Skorpion leicht, andere in seinen Bann zu
      ziehen. Egoismus
      ist ihm fremd, sein Wille und seine Selbstbeherrschung sind stark.





      Schwächen

      Manchmal gelingt es dem Skorpion nicht, seine Begeisterung zu
      zügeln. Dann
      wird er unbeherrscht. Der Skorpion ist stark sexuell betont und
      triebhaft.

      Er wirkt auf viele Menschen kühl und grausam, wobei seine
      Grausamkeit aus
      seiner verzweifelten Suche nach der inneren Welt entspringt und
      sich nicht
      tätlich äußert. Der Skorpion neigt zu Rachsucht und ist nach einem
      Streit
      schwer versöhnlich, weil er es nicht verträgt, wenn seine Ideale
      angekratzt
      werden.





      Liebe

      Von allen Tierkreiszeichen liebt der Skorpion mit der größten
      Leidenschaftlichkeit.
      Seiner Werbung kann man kaum widerstehen, denn er besitzt eine
      starke erotische
      Ausstrahlung.

      Er ist sehr besitzergreifend und fordert von seinem Partner
      völlige Hingabe.
      Der Skorpion geht im Laufe seines Lebens durch ausgeprägte Höhen
      und Tiefen,
      so dass eine dauerhafte Ehe nur möglich ist, wenn der Partner viel
      Verständnis
      und Rücksicht aufbringt.





      Günstige Partner: Fische, Krebs, Jungfrau, Steinbock

      Ungünstige Partner: Widder, Wassermann, Zwilling

      Kinder sind Engel und wenn sie größer werden schrumpfen die Flügel und die Beine wachsen :]
      Die Eigenschaften des Skorpions





      ( 24.10. - 22.11. )

      Was der Skorpion anpackt, das erledigt er mit Leidenschaft. Der
      Skorpion hat
      ein breites Spektrum an typischen Merkmalen: Von einem aufwendigen
      Lebensstil
      bis zur völligen Enthaltsamkeit, von tiefem Misstrauen bis zu
      völliger Hingabe.
      Nichts ist bei einem Skorpion unmöglich.

      Menschen dieses Sternzeichens besitzen eine gewisse Aura. Durch
      ihre Ausstrahlung
      gewinnen sie Sympathien und binden Menschen an sich.





      Stärken

      Der Skorpion ist sehr tiefgründig und sucht ständig nach einer
      höheren Wahrheit
      im Leben. Er ist leidenschaftlich und eifert fast fanatisch seinen
      Idealen
      nach. Es fällt dem Skorpion leicht, andere in seinen Bann zu
      ziehen. Egoismus
      ist ihm fremd, sein Wille und seine Selbstbeherrschung sind stark.





      Schwächen

      Manchmal gelingt es dem Skorpion nicht, seine Begeisterung zu
      zügeln. Dann
      wird er unbeherrscht. Der Skorpion ist stark sexuell betont und
      triebhaft.

      Er wirkt auf viele Menschen kühl und grausam, wobei seine
      Grausamkeit aus
      seiner verzweifelten Suche nach der inneren Welt entspringt und
      sich nicht
      tätlich äußert. Der Skorpion neigt zu Rachsucht und ist nach einem
      Streit
      schwer versöhnlich, weil er es nicht verträgt, wenn seine Ideale
      angekratzt
      werden.





      Liebe

      Von allen Tierkreiszeichen liebt der Skorpion mit der größten
      Leidenschaftlichkeit.
      Seiner Werbung kann man kaum widerstehen, denn er besitzt eine
      starke erotische
      Ausstrahlung.

      Er ist sehr besitzergreifend und fordert von seinem Partner
      völlige Hingabe.
      Der Skorpion geht im Laufe seines Lebens durch ausgeprägte Höhen
      und Tiefen,
      so dass eine dauerhafte Ehe nur möglich ist, wenn der Partner viel
      Verständnis
      und Rücksicht aufbringt.





      Günstige Partner: Fische, Krebs, Jungfrau, Steinbock

      Ungünstige Partner: Widder, Wassermann, Zwilling

      Kinder sind Engel und wenn sie größer werden schrumpfen die Flügel und die Beine wachsen :]
      Die Zwillingsfrau


      Sie ist ein ganzer Harem. Zehn Frauen könnten es kaum mit ihrer
      Virtuosität aufnehmen. Wie bei einem Flaschengeist erscheint jedesmal,
      wenn man sie ruft, ein ganz anderes rätselhaftes, entzückendes,
      verführerisches Wesen.


      Sie vermag fast jeden zu fesseln, denn sie ist eine hinreißende,
      geistreiche, herausfordernde Gesprächspartnerin. Sie hört auch
      anteilnehmend zu und zeigt Interesse an den Problemen des andern. Wer
      ihr seine Wünsche, Hoffnungen und Befürchtungen anvertraut, findet ein
      williges Ohr und bleibt nie ohne Antwort. Andere mögen sich scheuen,
      anderer Leute Probleme zu lösen, weil sie nicht anmaßend erscheinen
      wollen. Nicht so die Zwillingsgeborenen. Sie lieben es, Lebenslagen zu
      analysieren und Ratschläge zu geben.


      Sie schließen leicht Freundschaft, sind aber an einer dauerhaften,
      Anforderungen stellenden Beziehung gewöhnlich nicht interessiert, wenden
      jedoch viel Zeit und Mühe auf, um ihre Freunde zu erfreuen. Man kann
      sich auf ihre Geburtstagsglückwünsche, Telefonanrufe und raschen
      Komplimente verlassen. Sie tragen für jeden Freund das Herz auf den
      Händen, so daß man es sehen kann - besitzen kann es jedoch keiner.


      Die Zwillingsfrau möchte beliebt sein, obwohl sie nicht unbedingt alle
      und jeden liebt. Im Grunde verübelt sie es, wenn man ihr allzuviel Zeit
      stiehlt oder ihr weiterhin ein Problem aufbürdet, das sie längst zu
      ihrer eigenen Zufriedenheit gelöst hat. Sie sucht fortwährend ein Ventil
      für ihre überströmende Tatkraft und Überschwenglichkeit. Sie handelt
      spontan, ohne das Für und Wider zu überlegen, und trifft schnelle
      Entscheidungen. Sie verläßt sich mehr auf ihre Reflexe als auf ihr
      Urteil.


      Es fällt ihr ziemlich schwer, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren,
      weil ihr Interesse sie stets bereits zur nächsten zieht. Nichts
      fasziniert sie mehr als Neuartiges. Infolgedessen fühlt sie oft selbst,
      daß sie unorganisiert ist. Sie schwört sich dann, eine Arbeit von Anfang
      bis Ende durchzuführen, und versucht es auch ehrlich. Sie kann es aber
      nicht. Sobald sie zur Mitte gelangt ist, beginnt sie ungeduldig nach
      einem nächsten, noch unbekannten Weg Ausschau zu halten, der so viel
      mehr Aufregendes zu verheißen scheint.


      Höchst emotionell kann sie die ganze Skala von A bis Z in einer
      Zeitspanne durchlaufen, in der andere nur von A bis B gelangen. Wie sie
      sich nicht mit einer einzigen Gemütsbewegung begnügen kann, so auch
      nicht mit einem einzigen Liebhaber, einer einzigen Arbeit oder einem
      einzigen Plan.


      Eine verwirrend vielseitige Frau, eine heitere und unterhaltsame
      Kameradin, eine quicklebendige Lebensbereicherung, ist sie dennoch
      düsteren Stimmungen des Zweifels und der Angst vor dem Unbekannten
      unterworfen. Dann braucht sie eine starke Schulter, an die sie sich
      anlehnen kann.


      Obwohl sie warmherzig und zartfühlend ist, wird sie von vielen als kalt
      betrachtet. Das liegt an ihrer Neigung, sich mehr auf ihre Intelligenz
      als auf ihr Gefühl zu verlassen. Das Sternbild Zwillinge wird von Merkur
      regiert, dem Planeten des logischen Denkens. Man muß der Zwillingsfrau
      auf ihrer eigenen intellektuellen Ebene begegnen.


      Man versuche nicht, sie anzubinden. Sie ist ein freier Geist, kein Vogel
      für einen goldenen Käfig. Ankommen, wann es ihr gefällt, und
      wegzugehen, wenn es ihr nicht mehr paßt - das ist ihr Stil. Das gilt für
      die örtliche Umgebung ebenso wie für Menschen. Sie verlangt auch vom
      Sexpartner geistige Übereinstimmung und läßt sich nicht in eine
      untergeordnete Stellung verweisen. Infolgedessen eignet sie sich besser
      für eine berufliche Laufbahn als zur Hausfrau. Wenn sie will, ist sie
      jedoch in beidem gut. Aber wenn man sie dazu zwingt, lehnt sie sich bald
      auf.


      Sie neigt dazu, sich mit vielen Männern einzulassen, vor allem in der
      Jugend. Gewöhnlich gibt sie sich nicht damit zufrieden, Leben, Charakter
      und Laufbahn eines einzigen Mannes umzumodeln. Fortwährend ändert und
      verwandelt sie etwas, stellt die Möbel um, sucht eine neue Wohnung,
      probiert neue Rezepte aus, versucht es mit einer neuen Diät, sucht neue
      Zerstreuung - nie ganz zufrieden mit dem Stand der Dinge. Wenn sie nicht
      an sich selbst und ihrer Umgebung arbeitet, dann arbeitet sie an ihrem
      Geliebten und versucht, ihn zu "bessern". Vielleicht erklärt das, warum
      so viele reizvolle Zwillingsfrauen unverheiratet bleiben. Da sie nicht
      dagegen ankönnen, muß der Mann sich wohl oder übel damit abfinden.

      </ins></ins>


      Veränderung gehört zu ihrem Lebensschema - das einzige, was sie nicht
      ändern können. Die Zwillingsfrau liebt Luxus und setzt einiges dafür
      ein, ihn zu erlangen. Inklusive ihren Sex-Appeal. Da sie sich
      gefühlsmäßig nicht bindet, fällt es ihr nicht schwer, Sex als Waffe zu
      gebrauchen. Und sie verfügt über genügend Charme und Phantasie, diese
      Waffe wirksam einzusetzen.

      In ihren Beziehungen zu Männern scheint sie oft ein herzloses Spiel zu
      treiben. Aber der mißbrauchte Liebhaber ist meistens gewillt, zu
      verzeihen und zu vergessen - wenn sie , ihn zurücknimmt. Diejenigen, die
      es mit ihr aufnehmen können, werden die Erfahrung lohnend finden. Wo
      sonst gibt es denn eine Frau, die das Dasein auch nur halb so
      interessant macht? Sie ist bezaubernd, aufreibend - und ganz Weib.
      Gegen die todestrafe ( Facebook :blme: :blme:

      In gedenken an meinen verstorbenen Brieffreund Cedric
      Fair Play Liebe grüsse kruemel1 :hipp: :hipp:
      Die Zwillingsfrau


      Sie ist ein ganzer Harem. Zehn Frauen könnten es kaum mit ihrer
      Virtuosität aufnehmen. Wie bei einem Flaschengeist erscheint jedesmal,
      wenn man sie ruft, ein ganz anderes rätselhaftes, entzückendes,
      verführerisches Wesen.


      Sie vermag fast jeden zu fesseln, denn sie ist eine hinreißende,
      geistreiche, herausfordernde Gesprächspartnerin. Sie hört auch
      anteilnehmend zu und zeigt Interesse an den Problemen des andern. Wer
      ihr seine Wünsche, Hoffnungen und Befürchtungen anvertraut, findet ein
      williges Ohr und bleibt nie ohne Antwort. Andere mögen sich scheuen,
      anderer Leute Probleme zu lösen, weil sie nicht anmaßend erscheinen
      wollen. Nicht so die Zwillingsgeborenen. Sie lieben es, Lebenslagen zu
      analysieren und Ratschläge zu geben.


      Sie schließen leicht Freundschaft, sind aber an einer dauerhaften,
      Anforderungen stellenden Beziehung gewöhnlich nicht interessiert, wenden
      jedoch viel Zeit und Mühe auf, um ihre Freunde zu erfreuen. Man kann
      sich auf ihre Geburtstagsglückwünsche, Telefonanrufe und raschen
      Komplimente verlassen. Sie tragen für jeden Freund das Herz auf den
      Händen, so daß man es sehen kann - besitzen kann es jedoch keiner.


      Die Zwillingsfrau möchte beliebt sein, obwohl sie nicht unbedingt alle
      und jeden liebt. Im Grunde verübelt sie es, wenn man ihr allzuviel Zeit
      stiehlt oder ihr weiterhin ein Problem aufbürdet, das sie längst zu
      ihrer eigenen Zufriedenheit gelöst hat. Sie sucht fortwährend ein Ventil
      für ihre überströmende Tatkraft und Überschwenglichkeit. Sie handelt
      spontan, ohne das Für und Wider zu überlegen, und trifft schnelle
      Entscheidungen. Sie verläßt sich mehr auf ihre Reflexe als auf ihr
      Urteil.


      Es fällt ihr ziemlich schwer, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren,
      weil ihr Interesse sie stets bereits zur nächsten zieht. Nichts
      fasziniert sie mehr als Neuartiges. Infolgedessen fühlt sie oft selbst,
      daß sie unorganisiert ist. Sie schwört sich dann, eine Arbeit von Anfang
      bis Ende durchzuführen, und versucht es auch ehrlich. Sie kann es aber
      nicht. Sobald sie zur Mitte gelangt ist, beginnt sie ungeduldig nach
      einem nächsten, noch unbekannten Weg Ausschau zu halten, der so viel
      mehr Aufregendes zu verheißen scheint.


      Höchst emotionell kann sie die ganze Skala von A bis Z in einer
      Zeitspanne durchlaufen, in der andere nur von A bis B gelangen. Wie sie
      sich nicht mit einer einzigen Gemütsbewegung begnügen kann, so auch
      nicht mit einem einzigen Liebhaber, einer einzigen Arbeit oder einem
      einzigen Plan.


      Eine verwirrend vielseitige Frau, eine heitere und unterhaltsame
      Kameradin, eine quicklebendige Lebensbereicherung, ist sie dennoch
      düsteren Stimmungen des Zweifels und der Angst vor dem Unbekannten
      unterworfen. Dann braucht sie eine starke Schulter, an die sie sich
      anlehnen kann.


      Obwohl sie warmherzig und zartfühlend ist, wird sie von vielen als kalt
      betrachtet. Das liegt an ihrer Neigung, sich mehr auf ihre Intelligenz
      als auf ihr Gefühl zu verlassen. Das Sternbild Zwillinge wird von Merkur
      regiert, dem Planeten des logischen Denkens. Man muß der Zwillingsfrau
      auf ihrer eigenen intellektuellen Ebene begegnen.


      Man versuche nicht, sie anzubinden. Sie ist ein freier Geist, kein Vogel
      für einen goldenen Käfig. Ankommen, wann es ihr gefällt, und
      wegzugehen, wenn es ihr nicht mehr paßt - das ist ihr Stil. Das gilt für
      die örtliche Umgebung ebenso wie für Menschen. Sie verlangt auch vom
      Sexpartner geistige Übereinstimmung und läßt sich nicht in eine
      untergeordnete Stellung verweisen. Infolgedessen eignet sie sich besser
      für eine berufliche Laufbahn als zur Hausfrau. Wenn sie will, ist sie
      jedoch in beidem gut. Aber wenn man sie dazu zwingt, lehnt sie sich bald
      auf.


      Sie neigt dazu, sich mit vielen Männern einzulassen, vor allem in der
      Jugend. Gewöhnlich gibt sie sich nicht damit zufrieden, Leben, Charakter
      und Laufbahn eines einzigen Mannes umzumodeln. Fortwährend ändert und
      verwandelt sie etwas, stellt die Möbel um, sucht eine neue Wohnung,
      probiert neue Rezepte aus, versucht es mit einer neuen Diät, sucht neue
      Zerstreuung - nie ganz zufrieden mit dem Stand der Dinge. Wenn sie nicht
      an sich selbst und ihrer Umgebung arbeitet, dann arbeitet sie an ihrem
      Geliebten und versucht, ihn zu "bessern". Vielleicht erklärt das, warum
      so viele reizvolle Zwillingsfrauen unverheiratet bleiben. Da sie nicht
      dagegen ankönnen, muß der Mann sich wohl oder übel damit abfinden.

      </ins></ins>


      Veränderung gehört zu ihrem Lebensschema - das einzige, was sie nicht
      ändern können. Die Zwillingsfrau liebt Luxus und setzt einiges dafür
      ein, ihn zu erlangen. Inklusive ihren Sex-Appeal. Da sie sich
      gefühlsmäßig nicht bindet, fällt es ihr nicht schwer, Sex als Waffe zu
      gebrauchen. Und sie verfügt über genügend Charme und Phantasie, diese
      Waffe wirksam einzusetzen.

      In ihren Beziehungen zu Männern scheint sie oft ein herzloses Spiel zu
      treiben. Aber der mißbrauchte Liebhaber ist meistens gewillt, zu
      verzeihen und zu vergessen - wenn sie , ihn zurücknimmt. Diejenigen, die
      es mit ihr aufnehmen können, werden die Erfahrung lohnend finden. Wo
      sonst gibt es denn eine Frau, die das Dasein auch nur halb so
      interessant macht? Sie ist bezaubernd, aufreibend - und ganz Weib.
      Gegen die todestrafe ( Facebook :blme: :blme:

      In gedenken an meinen verstorbenen Brieffreund Cedric
      Fair Play Liebe grüsse kruemel1 :hipp: :hipp:
      Hallo Wölfi, nun kommen für Dich die kurzen Merkmale der Jungfrau:
      Stärken
      Ausdauernd
      Humorvoll
      Pflichtbewusst
      Realistisch
      Strebsam


      Schwächen
      Gefühlskalt
      Krittelnd
      Pedantisch
      Sarkastisch
      Streberhaft

      Jungfrau und Skorpion
      Zwei spitze Zungen unter einem Dach: Solange diese Waffen nicht gegeneinander gerichtet werden, grundsätzlich jedoch eine dauerhafte Verbindung.

      Aber bitte nichts draus ableiten, das ist sicher alles nicht soooo wörtlich zu nehmen !


      L.G. von Löwenzahn
      Hallo Wölfi, nun kommen für Dich die kurzen Merkmale der Jungfrau:
      Stärken
      Ausdauernd
      Humorvoll
      Pflichtbewusst
      Realistisch
      Strebsam


      Schwächen
      Gefühlskalt
      Krittelnd
      Pedantisch
      Sarkastisch
      Streberhaft

      Jungfrau und Skorpion
      Zwei spitze Zungen unter einem Dach: Solange diese Waffen nicht gegeneinander gerichtet werden, grundsätzlich jedoch eine dauerhafte Verbindung.

      Aber bitte nichts draus ableiten, das ist sicher alles nicht soooo wörtlich zu nehmen !


      L.G. von Löwenzahn
      Vergangenheit und Gegenwart haben uns gezeigt, das die unterschiedlichen Sternbilder oder Charaktere durchaus auch mit einander harmonieren können, es kommt eben immer darauf an, wie man miteinander lebt und was man bereit ist, für den Partner zu ändern !
      L.G. Löwenzahn
      Vergangenheit und Gegenwart haben uns gezeigt, das die unterschiedlichen Sternbilder oder Charaktere durchaus auch mit einander harmonieren können, es kommt eben immer darauf an, wie man miteinander lebt und was man bereit ist, für den Partner zu ändern !
      L.G. Löwenzahn
      Mein Sternbild "Fische" hatte ich ja schon einmal beschrieben und ich finde mich in allem persönlich wieder.

      Der Fisch allgemein
      Die Fische sind das letzte Zeichen im Tierkreis. Daher haben sie viele Eigenschaften, die man anderen Sternzeichen zuschreibt. So besitzen sie die Impulsivität des Widders, die Beharrlichkeit des Stiers, die Pedanterie der Jungfrau und das Geltungsbedürfnis des Löwen. Ihre ureigenste Eigenschaft ist aber das Träumen und Phantasieren. Neptun der Gott des Wassers stattet sie mit einer gehörigen Portion Instinkt und Intuition aus, die sich in Form von Träumen oder Tagträumen zeigen. Der Fisch weiß um seine Gabe und nimmt seine Spiritualität gerne an. Zusammen mit seiner Hilfsbereitschaft macht ihn das zu einem tröstenden, mitfühlenden Menschen, der kaum Feinde, aber dafür umso mehr Freunde haben wird.
      Fische sind sanfte, zarte Wesen mit einer sinnlichen Ausstrahlung, die das andere Geschlecht schnell in ihren Bann ziehen. Ihre Gefühlstiefe und ihr Einfühlungsvermögen wirken vor allem auf stärkere Zeichen sehr anziehend, weil diese spüren, dass sie zu solchen tiefen Emotionen niemals fähig wären. Ihre Glückshemmer sind ihre chaotisch- unstrukturierte Lebensart und Arbeitweise und ihr Mangel an Realitätssinn. Fische haben oft geniale und kluge Einfälle, die sie beruflich weit nach vorne bringen können, sie benötigen aber eine zweite Hand, die ihre genialen Eingebungen ordnet und auf Machbarkeit prüft.

      Für ein besseres Miteinander -
      wir sehen uns
      bestimmt auch hier http://www.tvgruenwald.de/forum/arcade.php
      Eure Forenomi
      Mein Sternbild "Fische" hatte ich ja schon einmal beschrieben und ich finde mich in allem persönlich wieder.

      Der Fisch allgemein
      Die Fische sind das letzte Zeichen im Tierkreis. Daher haben sie viele Eigenschaften, die man anderen Sternzeichen zuschreibt. So besitzen sie die Impulsivität des Widders, die Beharrlichkeit des Stiers, die Pedanterie der Jungfrau und das Geltungsbedürfnis des Löwen. Ihre ureigenste Eigenschaft ist aber das Träumen und Phantasieren. Neptun der Gott des Wassers stattet sie mit einer gehörigen Portion Instinkt und Intuition aus, die sich in Form von Träumen oder Tagträumen zeigen. Der Fisch weiß um seine Gabe und nimmt seine Spiritualität gerne an. Zusammen mit seiner Hilfsbereitschaft macht ihn das zu einem tröstenden, mitfühlenden Menschen, der kaum Feinde, aber dafür umso mehr Freunde haben wird.
      Fische sind sanfte, zarte Wesen mit einer sinnlichen Ausstrahlung, die das andere Geschlecht schnell in ihren Bann ziehen. Ihre Gefühlstiefe und ihr Einfühlungsvermögen wirken vor allem auf stärkere Zeichen sehr anziehend, weil diese spüren, dass sie zu solchen tiefen Emotionen niemals fähig wären. Ihre Glückshemmer sind ihre chaotisch- unstrukturierte Lebensart und Arbeitweise und ihr Mangel an Realitätssinn. Fische haben oft geniale und kluge Einfälle, die sie beruflich weit nach vorne bringen können, sie benötigen aber eine zweite Hand, die ihre genialen Eingebungen ordnet und auf Machbarkeit prüft.

      Für ein besseres Miteinander -
      wir sehen uns
      bestimmt auch hier http://www.tvgruenwald.de/forum/arcade.php
      Eure Forenomi