schon gewusst?

    Team

    Who is online?

    22 guests

    New Members

    Most active members

      schon gewusst?

      Was bedeutet "Bufo Bufo"?
      Der lateinische Ausdruck "Bufo Bufo" steht im deutschen für die Erdkröte. Die Erdkröte ist ein häufiger und im paläarktischen Raum weit verbreiteter Froschlurch aus der Gattung der Echten Kröten innerhalb der Familie der Kröten (Bufonidae).


      Was ist eine "Mauskrücke"?
      Die Mauskrücke ist ein Gerät zur Herstellung von Pflaumemus. Sie ist ein Rührgerät mit dem verhindert wird, dass das Pflaumenmus von unten heran anbrennt.


      Woher kommt der Ausdruck "sein blaues Wunder erleben"?
      Diese sehr alte Redewenung stammt ursprünglich aus der Blaufärberei. Das blau der eingefärbten Wäsche kam erst beim trocknen zum Vorschein und so sprach man von einem "blauen Wunder".


      Wer oder was ist ein "Kujel"?
      "Kujel" bedeutet im umgangssprachlichen soetwas wie "Bester Freund", "Bester Kumpel".
      Ursprünglich kommt dieser Begriff wohl aus dem Ostpreussischen.


      Was ist der sogenannte "Architektentrost"?
      Als Architektentrost werden mitunter Bepflanzungen, insbesondere Fassadenbegrünungen - beispielsweise mit Schlingknöterich - an Gebäuden bezeichnet. Die - bewusst zynische - Bezeichnung unterstellt, dass diese Pflanzen eine ansprechende Gestaltung und Gliederung von Außenräumen und Fassaden bieten soll, zu der der dafür verantwortliche Architekt nicht in der Lage war. Mit der Verwendung dieser Bezeichnung ist oft eine Kritik an der Formensprache dieser Architektur, insbesondere der modernen Architektur der letzten Jahrzehnte verbunden.

      Was ist ein "Pastorenstück"?
      Das Pastorenstück oder auch Bürgermeisterstück genannt, liegt über der Kugel der Keule vom Rind. Es ist ein sehr zartes Fleischstück. Die Form eines gut parierten Pastorenstücks ist sehr markant und erinnert an eine Haifischflosse. Der Name stammt noch aus der Zeit, in der man dieses Stück für den Pastor oder den Bürgermeister reserviert hat.


      Was ist eine "Krümeleule"?
      Die Krümeleule ist ein langer Besen der im Konditoreifachwerk zum ausfegen benutzt wird. Aufgrund seiner Länge und Form kann man mit ihm jede Ecke erreichen und säubern.



      Woher kommt der Begriff "Arm wie eine Kirchenmaus"?
      Mäuse, die sich in eine Kirche verirrten, hatten früher (wie auch heute) schlechte Karten, da es dort keine Speisekammer gab - sie müssen dort verhungern; sind also ganz besonders arm dran...


      Woher kommt die Redewendung "Jemandem ein X für ein U vormachen"?
      Im Mittelalter schrieb man mit römischen Zahlzeichen, wobei das V für die Zahl 5 und gleichzeitig für den Buchstaben U stand. Die Zahl 10 wurde mit der römischen Ziffer X dargestellt. Wollte man sich, z.B. beim Schuldenanschreiben, einen Vorteil verschaffen, dann machte man einfach aus dem V (U) ein X. Man machte also -jemandem ein X für ein U vor-. Wenn uns heute jemand auf plumpe Weise getäuscht bzw. übervorteilt hat, sagen wir auch >Er hat uns ein X für ein U vorgemacht>.


      Was ist ein Trachtenzwang?
      Ein Zwanghuf oder auch früher als Trachtenzwang bezeichnete Hufform ist eine Deformation des Hufes. Der Huf ist zu eng, und bereitet dem Pferd beim Aufsetzen Schmerzen.
      Erkennbar ist ein Trachtenzwang sofort an der Unterseite. Die Strahlfurchen bilden bei einem gesunden Huf ein V. Beim Zwanghuf oder Trachtenzwang sind sie nicht gerade, sondern verengen sich im Bereich der Eckstreben. Die Hufmechanik funktioniert nicht mehr, sondern kehrt sich um. Statt dass der hinter Bereich des Hufes beim Auffußen weiter wird, wird er beim Trachtenzwang enger. Das verursacht dem Pferd Schmerzen.


      [SIZE=7](antenne.com)[/SIZE]

      schon gewusst?

      Was bedeutet "Bufo Bufo"?
      Der lateinische Ausdruck "Bufo Bufo" steht im deutschen für die Erdkröte. Die Erdkröte ist ein häufiger und im paläarktischen Raum weit verbreiteter Froschlurch aus der Gattung der Echten Kröten innerhalb der Familie der Kröten (Bufonidae).


      Was ist eine "Mauskrücke"?
      Die Mauskrücke ist ein Gerät zur Herstellung von Pflaumemus. Sie ist ein Rührgerät mit dem verhindert wird, dass das Pflaumenmus von unten heran anbrennt.


      Woher kommt der Ausdruck "sein blaues Wunder erleben"?
      Diese sehr alte Redewenung stammt ursprünglich aus der Blaufärberei. Das blau der eingefärbten Wäsche kam erst beim trocknen zum Vorschein und so sprach man von einem "blauen Wunder".


      Wer oder was ist ein "Kujel"?
      "Kujel" bedeutet im umgangssprachlichen soetwas wie "Bester Freund", "Bester Kumpel".
      Ursprünglich kommt dieser Begriff wohl aus dem Ostpreussischen.


      Was ist der sogenannte "Architektentrost"?
      Als Architektentrost werden mitunter Bepflanzungen, insbesondere Fassadenbegrünungen - beispielsweise mit Schlingknöterich - an Gebäuden bezeichnet. Die - bewusst zynische - Bezeichnung unterstellt, dass diese Pflanzen eine ansprechende Gestaltung und Gliederung von Außenräumen und Fassaden bieten soll, zu der der dafür verantwortliche Architekt nicht in der Lage war. Mit der Verwendung dieser Bezeichnung ist oft eine Kritik an der Formensprache dieser Architektur, insbesondere der modernen Architektur der letzten Jahrzehnte verbunden.

      Was ist ein "Pastorenstück"?
      Das Pastorenstück oder auch Bürgermeisterstück genannt, liegt über der Kugel der Keule vom Rind. Es ist ein sehr zartes Fleischstück. Die Form eines gut parierten Pastorenstücks ist sehr markant und erinnert an eine Haifischflosse. Der Name stammt noch aus der Zeit, in der man dieses Stück für den Pastor oder den Bürgermeister reserviert hat.


      Was ist eine "Krümeleule"?
      Die Krümeleule ist ein langer Besen der im Konditoreifachwerk zum ausfegen benutzt wird. Aufgrund seiner Länge und Form kann man mit ihm jede Ecke erreichen und säubern.



      Woher kommt der Begriff "Arm wie eine Kirchenmaus"?
      Mäuse, die sich in eine Kirche verirrten, hatten früher (wie auch heute) schlechte Karten, da es dort keine Speisekammer gab - sie müssen dort verhungern; sind also ganz besonders arm dran...


      Woher kommt die Redewendung "Jemandem ein X für ein U vormachen"?
      Im Mittelalter schrieb man mit römischen Zahlzeichen, wobei das V für die Zahl 5 und gleichzeitig für den Buchstaben U stand. Die Zahl 10 wurde mit der römischen Ziffer X dargestellt. Wollte man sich, z.B. beim Schuldenanschreiben, einen Vorteil verschaffen, dann machte man einfach aus dem V (U) ein X. Man machte also -jemandem ein X für ein U vor-. Wenn uns heute jemand auf plumpe Weise getäuscht bzw. übervorteilt hat, sagen wir auch >Er hat uns ein X für ein U vorgemacht>.


      Was ist ein Trachtenzwang?
      Ein Zwanghuf oder auch früher als Trachtenzwang bezeichnete Hufform ist eine Deformation des Hufes. Der Huf ist zu eng, und bereitet dem Pferd beim Aufsetzen Schmerzen.
      Erkennbar ist ein Trachtenzwang sofort an der Unterseite. Die Strahlfurchen bilden bei einem gesunden Huf ein V. Beim Zwanghuf oder Trachtenzwang sind sie nicht gerade, sondern verengen sich im Bereich der Eckstreben. Die Hufmechanik funktioniert nicht mehr, sondern kehrt sich um. Statt dass der hinter Bereich des Hufes beim Auffußen weiter wird, wird er beim Trachtenzwang enger. Das verursacht dem Pferd Schmerzen.


      [SIZE=7](antenne.com)[/SIZE]

      RE: schon gewusst?

      Original von susa70


      Was ist ein "Pastorenstück"?
      Das Pastorenstück oder auch Bürgermeisterstück genannt, liegt über der Kugel der Keule vom Rind. Es ist ein sehr zartes Fleischstück. Die Form eines gut parierten Pastorenstücks ist sehr markant und erinnert an eine Haifischflosse. Der Name stammt noch aus der Zeit, in der man dieses Stück für den Pastor oder den Bürgermeister reserviert hat.



      Ich weiß, es ist voll aus dem Zusammenhang, aber ich dachte bei dem Wort zuerst an etwas anderes. Sorry :D

      Lieben gruß Klaus

      RE: schon gewusst?

      Original von susa70


      Was ist ein "Pastorenstück"?
      Das Pastorenstück oder auch Bürgermeisterstück genannt, liegt über der Kugel der Keule vom Rind. Es ist ein sehr zartes Fleischstück. Die Form eines gut parierten Pastorenstücks ist sehr markant und erinnert an eine Haifischflosse. Der Name stammt noch aus der Zeit, in der man dieses Stück für den Pastor oder den Bürgermeister reserviert hat.



      Ich weiß, es ist voll aus dem Zusammenhang, aber ich dachte bei dem Wort zuerst an etwas anderes. Sorry :D

      Lieben gruß Klaus
      Was versteht man unter dem Begriff "Käseharfe"?
      Die Käseharfe ist ein Werkzeug, das bei der Käseherstellung benutzt wird. Mit ihr wird die eingedickte Milch zum sogenannten "Bruch" zerteilt.
      Die Käseharfe besteht zumeist aus einem Edelstahlrahmen, in den bis zu acht feine, parallel verlaufende Drähte gespannt sind. Der Käsermeister zieht die Käseharfe von Hand durch die eingedickte Milch, wobei diese zerteilt wird. Je kleiner die Teile werden, um so besser kann später die Molke abfließen.


      Woher kommt das Sprichwort: "Ein Brett vor dem Kopf haben?"
      Es ist ein beliebter Ausspruch, wenn jemand etwas begriffsstutzig oder engstirnig ist. Die Redewendung stammt aus der Landwirtschaft (etwa 17. Jahrhundert). Damals stellten die Bauern besonders störrische Ochsen ruhig, in dem sie ihnen ein Brett vor die Augen hängten. Diese Kombination von Ochse - der seit jeher als nicht besonders schlau gilt - und dem sprichwörtlichen "Brett vorm Kopf" macht die die Redewendung zur einleuchtenden Bezeichnung für beschränkte Gedankengänge.


      Was muss ein Mann in Memphis, Tennessee tun um mit seiner Frau Auto fahren zu dürfen?
      Frauen in Memphis, Tenneesse dürfen dort einem Gesetz zufolge nur Auto fahren, wenn ein Mann vor dem Auto herläuft und zur Warnung von Fußgängern und anderen Autofahrern eine rote Fahne schwenkt.


      Was ist eine Hanauer Maus?
      Die Hanauer Maus ist ein spezielles Reifenventil für Traktoren mit dem Wasser in die Reifen gefüllt werden kann. Das Wasser wird zur Erhöhung des Gewichtes sowie zur Stabilitätsverbesserung in die Reifen gepumpt.


      Was ist Segeberger Begattungskasten?
      Der Segeberger Begattungskasten ist ein Kasten der zur Bienen-Königinnenzucht benutzt wird. Der extra hierfür gebaute Kasten ist nicht allzu groß und dient lediglicher zur Begattung der Königinnen.


      Was ist eine Halsverlängerung?
      Der Halsverlängerer ist ein Hilfszügel aus elastischem Material. Gemeinhin wird er daher oft auch einfach «Gummi» genannt, wobei damit hin und wieder auch andere elastische Hilfszügel gemeint sein können. Der Halsverlängerer soll das Pferd in die korrekte Haltung bringen und ihm durch die Elastizität ermöglichen, sich vorwärts-abwärts zu dehnen ohne hinter den Zügel zu kommen.


      Was ist eine Ofensau?
      Ofensau (auch: Salamander) bezeichnet das sich während der Eisengewinnung unterhalb der Abstichöffnung eines Hochofens ansammelnde Roheisen, das nicht normal abgestochen werden kann und beim Herunterfahren des Hochofens einen festen Block auf dem Fundament bilden würde. Deshalb wird es durch eine zusätzliche Abstichöffnung, die extra für diesen Zweck gebohrt wird, bis auf einen kleinen Rest abgelassen.


      Wer oder was ist eine Marderlatte?
      Die "Marderlatte" ist eine provisorisch gefertigte Holzstange, die von der Besatzung verwendet wird,um zu überprüfen, ob der Schützenpanzer Marder, der gegebenenfalls in einer Senke Stellung bezieht, aus dieser heraus noch beobachten und wirken kann. Auf dieser "Latte" wird z.B. die Höhe der Wanne, der Bordmaschinenkanone, der Optiken und der Turmoberkante markiert


      Woher stammt die Redewendung "Durch die Lappen gehen"?
      Ursprünglich kommt diese Redewendung aus der Jägersprache, denn früher wurde das Jagdrevier mit bunten Lappen begrenzt. Diese sollten das Wild davon abhalten, in ein fremdes Revier auszubüxen. Passiert das doch mal, so war das Tier durch die Lappen gegangen und damit nicht mehr erreichbar.


      Was ist ein Angstnippel?
      Die so genannten Angstnippel sind am Motorrad an den Enden der Fahrerfußrasten angebrachte, zur Fahrbahn hin gerichtete Stifte, die bei zunehmender Schräglage vor dem kritischen Bereich (Schräglagenfreiheit, Haftgrenze) aufsetzen, um Fahrer oder Fahrerin durch Geräusch und Bewegung frühzeitig vor zu starker Schräglage und vor dem Aufsetzen fester Teile, wie z.B. dem Auspuff, zu warnen.

      [SIZE=7](antenne.com)[/SIZE]
      Was versteht man unter dem Begriff "Käseharfe"?
      Die Käseharfe ist ein Werkzeug, das bei der Käseherstellung benutzt wird. Mit ihr wird die eingedickte Milch zum sogenannten "Bruch" zerteilt.
      Die Käseharfe besteht zumeist aus einem Edelstahlrahmen, in den bis zu acht feine, parallel verlaufende Drähte gespannt sind. Der Käsermeister zieht die Käseharfe von Hand durch die eingedickte Milch, wobei diese zerteilt wird. Je kleiner die Teile werden, um so besser kann später die Molke abfließen.


      Woher kommt das Sprichwort: "Ein Brett vor dem Kopf haben?"
      Es ist ein beliebter Ausspruch, wenn jemand etwas begriffsstutzig oder engstirnig ist. Die Redewendung stammt aus der Landwirtschaft (etwa 17. Jahrhundert). Damals stellten die Bauern besonders störrische Ochsen ruhig, in dem sie ihnen ein Brett vor die Augen hängten. Diese Kombination von Ochse - der seit jeher als nicht besonders schlau gilt - und dem sprichwörtlichen "Brett vorm Kopf" macht die die Redewendung zur einleuchtenden Bezeichnung für beschränkte Gedankengänge.


      Was muss ein Mann in Memphis, Tennessee tun um mit seiner Frau Auto fahren zu dürfen?
      Frauen in Memphis, Tenneesse dürfen dort einem Gesetz zufolge nur Auto fahren, wenn ein Mann vor dem Auto herläuft und zur Warnung von Fußgängern und anderen Autofahrern eine rote Fahne schwenkt.


      Was ist eine Hanauer Maus?
      Die Hanauer Maus ist ein spezielles Reifenventil für Traktoren mit dem Wasser in die Reifen gefüllt werden kann. Das Wasser wird zur Erhöhung des Gewichtes sowie zur Stabilitätsverbesserung in die Reifen gepumpt.


      Was ist Segeberger Begattungskasten?
      Der Segeberger Begattungskasten ist ein Kasten der zur Bienen-Königinnenzucht benutzt wird. Der extra hierfür gebaute Kasten ist nicht allzu groß und dient lediglicher zur Begattung der Königinnen.


      Was ist eine Halsverlängerung?
      Der Halsverlängerer ist ein Hilfszügel aus elastischem Material. Gemeinhin wird er daher oft auch einfach «Gummi» genannt, wobei damit hin und wieder auch andere elastische Hilfszügel gemeint sein können. Der Halsverlängerer soll das Pferd in die korrekte Haltung bringen und ihm durch die Elastizität ermöglichen, sich vorwärts-abwärts zu dehnen ohne hinter den Zügel zu kommen.


      Was ist eine Ofensau?
      Ofensau (auch: Salamander) bezeichnet das sich während der Eisengewinnung unterhalb der Abstichöffnung eines Hochofens ansammelnde Roheisen, das nicht normal abgestochen werden kann und beim Herunterfahren des Hochofens einen festen Block auf dem Fundament bilden würde. Deshalb wird es durch eine zusätzliche Abstichöffnung, die extra für diesen Zweck gebohrt wird, bis auf einen kleinen Rest abgelassen.


      Wer oder was ist eine Marderlatte?
      Die "Marderlatte" ist eine provisorisch gefertigte Holzstange, die von der Besatzung verwendet wird,um zu überprüfen, ob der Schützenpanzer Marder, der gegebenenfalls in einer Senke Stellung bezieht, aus dieser heraus noch beobachten und wirken kann. Auf dieser "Latte" wird z.B. die Höhe der Wanne, der Bordmaschinenkanone, der Optiken und der Turmoberkante markiert


      Woher stammt die Redewendung "Durch die Lappen gehen"?
      Ursprünglich kommt diese Redewendung aus der Jägersprache, denn früher wurde das Jagdrevier mit bunten Lappen begrenzt. Diese sollten das Wild davon abhalten, in ein fremdes Revier auszubüxen. Passiert das doch mal, so war das Tier durch die Lappen gegangen und damit nicht mehr erreichbar.


      Was ist ein Angstnippel?
      Die so genannten Angstnippel sind am Motorrad an den Enden der Fahrerfußrasten angebrachte, zur Fahrbahn hin gerichtete Stifte, die bei zunehmender Schräglage vor dem kritischen Bereich (Schräglagenfreiheit, Haftgrenze) aufsetzen, um Fahrer oder Fahrerin durch Geräusch und Bewegung frühzeitig vor zu starker Schräglage und vor dem Aufsetzen fester Teile, wie z.B. dem Auspuff, zu warnen.

      [SIZE=7](antenne.com)[/SIZE]
      Original von susa70

      Was ist ein Angstnippel?
      Die so genannten Angstnippel sind am Motorrad an den Enden der Fahrerfußrasten angebrachte, zur Fahrbahn hin gerichtete Stifte, die bei zunehmender Schräglage vor dem kritischen Bereich (Schräglagenfreiheit, Haftgrenze) aufsetzen, um Fahrer oder Fahrerin durch Geräusch und Bewegung frühzeitig vor zu starker Schräglage und vor dem Aufsetzen fester Teile, wie z.B. dem Auspuff, zu warnen.

      [SIZE=7](antenne.com)[/SIZE]


      Klaus, wetten - ich weiß, woran du bei dem Wort zuerst gedacht hast 8) :D :D :D :D :D :D


      lg
      backy
      Original von susa70

      Was ist ein Angstnippel?
      Die so genannten Angstnippel sind am Motorrad an den Enden der Fahrerfußrasten angebrachte, zur Fahrbahn hin gerichtete Stifte, die bei zunehmender Schräglage vor dem kritischen Bereich (Schräglagenfreiheit, Haftgrenze) aufsetzen, um Fahrer oder Fahrerin durch Geräusch und Bewegung frühzeitig vor zu starker Schräglage und vor dem Aufsetzen fester Teile, wie z.B. dem Auspuff, zu warnen.

      [SIZE=7](antenne.com)[/SIZE]


      Klaus, wetten - ich weiß, woran du bei dem Wort zuerst gedacht hast 8) :D :D :D :D :D :D


      lg
      backy
      Was ist ein Luderplatz?
      Der Luderplatz ist ein vom Jäger angelegter Futterplatz, um Beutegreifer wie zum Beispiel Füchse anzulocken.


      Was ist die Discoregel?
      Die Discoregel ist so ähnlich wie die Erste-Hilfe-Vorgehensweise: Erst hinschauen, dann ansprechen dann anfassen! :)


      Was ist ein Leuwagen?
      In Norddeutschland wird der Schrubber auch Leuwagen genannt.
      Scherzhaft wird in Großfirmen oder Büros eine Reinigungskolonne auch als „Leuwagenballett“ bezeichnet.


      Was ist ein Poldihammer?
      Ein Poldihammer ist ein Gerät zur Härteprüfung von Stahl.


      Was ist eine Schneckenpumpe?
      Eine Archimedische Schraube, auch als Schneckenförderer oder Schneckenpumpe ist eine Förderanlage, deren wesentliches Bauteil aus einer Schraube mit ausgeprägten Gewindeflächen besteht, die auch als ‚’’Schnecke’’’ bezeichnet wird. Die Erfindung wird Archimedes in der Zeit des dritten Jahrhundert vor Christus zugeschrieben.
      Die „Schnecke“ befindet sich in einem eng angepassten Trog oder Rohr und dreht sich dort um ihre Achse. Flüssigkeiten oder Schüttgüter, die sich am Beginn bzw. dem unteren Ende der Schraube befinden, werden durch die rotierenden Spindelflächen in Achsrichtung vorwärts geschoben. Damit konnte zunächst vor allem Wasser entgegen der Schwerkraft gefördert werden.


      Woher stammt der Begriff "Schmiergeld"?
      Der Begriff Schmiergeld stammt aus der Zeit der Postkutschen. Die Räder der Kutschen mussten ständig geschmiert werden und das dazu benötigte Fett mussten die Fahrgäste selbst bezahlen.


      Was ist eine "Heiße Rolle"?
      Eine "Heiße Rolle" begegnet man in der Medizin. Bei Asthma- oder Bronchialerkrankungen wird ein Frotteehandtuch mit heißem Wasser getränkt und dieses, so heiß wie möglich, auf Brust und Rücken abgerollt, damit sch der Schleim lösen kann.


      Was sind auf der Insel Bergen die wichtigsten Verkaufsautomaten?
      Die wichtigsten Verkaufsautomaten sind Regenschirmautomaten, da es auf der Insel so viel regnet.


      Warum pinkeln Pandabären im Handstand?
      Die Pandabären pinkeln im Handstand, um ihre Duftmarke möglichst hoch am Baum zu markieren! Dadurch hat der Panda einen hohen Stand im Rudel! Also ist es ziemlich schwer für ihn, sein Revier zu markieren!


      Was ist eine Wunderwanne?
      Der heilige Nikolaus wurde als Baby von seiner Mutter gebadet und plötzlich konnte er ohne fremde Hilfe allein in der Wanne stehen! Dieses Ereignis nennt man das Wannenwunder.


      Was ist eine Autarkie-Zeit?
      Die Autarkie-Zeit ist die Zeit, die ein Airbag nach einem Unfall noch auslösen kann, obwohl die Batterie abgetrennt ist!



      Was ist ein Rentnerteich?
      Ein Rentnerteich ist ein "Altersruhesitz" für Blutegel, ein Teich indem sie reinkommen, nachdem sie aus medizinischer Sicht schon aufgebraucht sind!


      Was ist ein Mädchenfänger?
      Ein Mädchenfänger ist ein medizinisches Instrument aus der Chirurgie. Es ist eine elastische Hülle, die über den Finger gestülpt wird, um ihn hochzuhängen, damit er in Ruhe zusammenwachsen kann.
      Was ist ein Luderplatz?
      Der Luderplatz ist ein vom Jäger angelegter Futterplatz, um Beutegreifer wie zum Beispiel Füchse anzulocken.


      Was ist die Discoregel?
      Die Discoregel ist so ähnlich wie die Erste-Hilfe-Vorgehensweise: Erst hinschauen, dann ansprechen dann anfassen! :)


      Was ist ein Leuwagen?
      In Norddeutschland wird der Schrubber auch Leuwagen genannt.
      Scherzhaft wird in Großfirmen oder Büros eine Reinigungskolonne auch als „Leuwagenballett“ bezeichnet.


      Was ist ein Poldihammer?
      Ein Poldihammer ist ein Gerät zur Härteprüfung von Stahl.


      Was ist eine Schneckenpumpe?
      Eine Archimedische Schraube, auch als Schneckenförderer oder Schneckenpumpe ist eine Förderanlage, deren wesentliches Bauteil aus einer Schraube mit ausgeprägten Gewindeflächen besteht, die auch als ‚’’Schnecke’’’ bezeichnet wird. Die Erfindung wird Archimedes in der Zeit des dritten Jahrhundert vor Christus zugeschrieben.
      Die „Schnecke“ befindet sich in einem eng angepassten Trog oder Rohr und dreht sich dort um ihre Achse. Flüssigkeiten oder Schüttgüter, die sich am Beginn bzw. dem unteren Ende der Schraube befinden, werden durch die rotierenden Spindelflächen in Achsrichtung vorwärts geschoben. Damit konnte zunächst vor allem Wasser entgegen der Schwerkraft gefördert werden.


      Woher stammt der Begriff "Schmiergeld"?
      Der Begriff Schmiergeld stammt aus der Zeit der Postkutschen. Die Räder der Kutschen mussten ständig geschmiert werden und das dazu benötigte Fett mussten die Fahrgäste selbst bezahlen.


      Was ist eine "Heiße Rolle"?
      Eine "Heiße Rolle" begegnet man in der Medizin. Bei Asthma- oder Bronchialerkrankungen wird ein Frotteehandtuch mit heißem Wasser getränkt und dieses, so heiß wie möglich, auf Brust und Rücken abgerollt, damit sch der Schleim lösen kann.


      Was sind auf der Insel Bergen die wichtigsten Verkaufsautomaten?
      Die wichtigsten Verkaufsautomaten sind Regenschirmautomaten, da es auf der Insel so viel regnet.


      Warum pinkeln Pandabären im Handstand?
      Die Pandabären pinkeln im Handstand, um ihre Duftmarke möglichst hoch am Baum zu markieren! Dadurch hat der Panda einen hohen Stand im Rudel! Also ist es ziemlich schwer für ihn, sein Revier zu markieren!


      Was ist eine Wunderwanne?
      Der heilige Nikolaus wurde als Baby von seiner Mutter gebadet und plötzlich konnte er ohne fremde Hilfe allein in der Wanne stehen! Dieses Ereignis nennt man das Wannenwunder.


      Was ist eine Autarkie-Zeit?
      Die Autarkie-Zeit ist die Zeit, die ein Airbag nach einem Unfall noch auslösen kann, obwohl die Batterie abgetrennt ist!



      Was ist ein Rentnerteich?
      Ein Rentnerteich ist ein "Altersruhesitz" für Blutegel, ein Teich indem sie reinkommen, nachdem sie aus medizinischer Sicht schon aufgebraucht sind!


      Was ist ein Mädchenfänger?
      Ein Mädchenfänger ist ein medizinisches Instrument aus der Chirurgie. Es ist eine elastische Hülle, die über den Finger gestülpt wird, um ihn hochzuhängen, damit er in Ruhe zusammenwachsen kann.
      Was ist eine Kopulierhippe?
      Als Kopulation bezeichnet man in der Produktion von Gehölzen in Baumschulen die Veredelung einer bestimmten Sorte auf eine dafür geeignete Unterlage, um der nicht wurzelechten Sorte ein dauerhaftes Wachstum zu ermöglichen.

      Die Kopulierhippe besitzt eine hochfeine Schneide, welche die üblichen Schneidarbeiten, auch an harten Hölzern, mühelos bewältigt.
      Im Unterschied zum Gärtnermesser sind Kopulierhippen an einer Seite angeschliffen und an der anderen Seite absolut plan gehalten. Damit ist ein absolut gerader Schnitt beim Kopulieren erreichbar.


      Was ist eine Schafstelze?
      Die Schafstelze (Motacilla flava) ist eine Vogelart aus der Familie der Stelzen (Motacillidae).
      Die Art ist sehr vielgestaltig. So unterscheiden sich mehrere Unterarten, Männchen und Weibchen und Jungtiere. Kehle und Brust sind bei allen Männchen leuchtend gelb und bei den Weibchen blassgelb. Der Rücken ist bei allen Unterarten blassgrün.


      Warum wird Blumenerde im Baumarkt in Litern bemessen und nicht in Kilo?
      Warme Luft entzieht der feuchten Blumenerde das Wasser! Es ist fairer den Kunden gegenüber, da man bei Litern sicher sein kann, dass sich die Menge nicht verändert! Kauft man beispielsweise einen Liter Milch im Supermarkt, kommt man auch mit einem Liter Milch nach Hause!


      Wer oder was ist der Schweinepass?
      Als Schweinepass bezeichnet man den vollständig zum Pass hin verschobenen Tölt. Häufig entsteht er durch Verspannungen und/oder falsches Reiten. Schweinepass ist unerwünscht und führt zum Aufbau von Muskelgruppen, die das Laufen über den Rücken behindern.
      Besonderns in der Islandpferdereitszene tritt der Schweinepass häufiger auf. Mit Gangmanipulation (schweren Beschlägen, Glocken etc.) und sinnvoller Dressurarbeit kann man den Pass korrigieren.



      Was ist die häufigste Verletzung in Großbritannien?
      Aufgeschürftes Knie. Grund: Sex auf dem Teppichboden!


      Wer oder was ist ein Lascher?
      Lascher/innen sind im Arbeitsumfeld Seehafen oder größere Binnenhafen tätig. Sie arbeiten an der Kai-/Umschlagsanlage insbesondere nach den Anweisung von Hafenfacharbeitern und Hafenfacharbeiterinnen.
      Im Hafengüterumschlag sorgen Lascher/innen für die fachgerechte Ladungssicherung. Sie befestigen (laschen) und lösen (entlaschen) Schiffsladungen (zum Beispiel Container) an Deck oder in Laderäumen. In Containerpackstationen sichern sie die im Container zu transportierenden Güter.


      Woher hat die Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" ihren Namen?
      Alle ungelösten Fälle wurden unter einen Ordner U eingeordnet! Als es jedoch zu viele wurden, konnten die Sekretärin nicht mehr alle Fälle in einen Ordner unterbringen! Somit machten sie mit den Ordnern X und Y weiter!
      Was ist eine Kopulierhippe?
      Als Kopulation bezeichnet man in der Produktion von Gehölzen in Baumschulen die Veredelung einer bestimmten Sorte auf eine dafür geeignete Unterlage, um der nicht wurzelechten Sorte ein dauerhaftes Wachstum zu ermöglichen.

      Die Kopulierhippe besitzt eine hochfeine Schneide, welche die üblichen Schneidarbeiten, auch an harten Hölzern, mühelos bewältigt.
      Im Unterschied zum Gärtnermesser sind Kopulierhippen an einer Seite angeschliffen und an der anderen Seite absolut plan gehalten. Damit ist ein absolut gerader Schnitt beim Kopulieren erreichbar.


      Was ist eine Schafstelze?
      Die Schafstelze (Motacilla flava) ist eine Vogelart aus der Familie der Stelzen (Motacillidae).
      Die Art ist sehr vielgestaltig. So unterscheiden sich mehrere Unterarten, Männchen und Weibchen und Jungtiere. Kehle und Brust sind bei allen Männchen leuchtend gelb und bei den Weibchen blassgelb. Der Rücken ist bei allen Unterarten blassgrün.


      Warum wird Blumenerde im Baumarkt in Litern bemessen und nicht in Kilo?
      Warme Luft entzieht der feuchten Blumenerde das Wasser! Es ist fairer den Kunden gegenüber, da man bei Litern sicher sein kann, dass sich die Menge nicht verändert! Kauft man beispielsweise einen Liter Milch im Supermarkt, kommt man auch mit einem Liter Milch nach Hause!


      Wer oder was ist der Schweinepass?
      Als Schweinepass bezeichnet man den vollständig zum Pass hin verschobenen Tölt. Häufig entsteht er durch Verspannungen und/oder falsches Reiten. Schweinepass ist unerwünscht und führt zum Aufbau von Muskelgruppen, die das Laufen über den Rücken behindern.
      Besonderns in der Islandpferdereitszene tritt der Schweinepass häufiger auf. Mit Gangmanipulation (schweren Beschlägen, Glocken etc.) und sinnvoller Dressurarbeit kann man den Pass korrigieren.



      Was ist die häufigste Verletzung in Großbritannien?
      Aufgeschürftes Knie. Grund: Sex auf dem Teppichboden!


      Wer oder was ist ein Lascher?
      Lascher/innen sind im Arbeitsumfeld Seehafen oder größere Binnenhafen tätig. Sie arbeiten an der Kai-/Umschlagsanlage insbesondere nach den Anweisung von Hafenfacharbeitern und Hafenfacharbeiterinnen.
      Im Hafengüterumschlag sorgen Lascher/innen für die fachgerechte Ladungssicherung. Sie befestigen (laschen) und lösen (entlaschen) Schiffsladungen (zum Beispiel Container) an Deck oder in Laderäumen. In Containerpackstationen sichern sie die im Container zu transportierenden Güter.


      Woher hat die Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" ihren Namen?
      Alle ungelösten Fälle wurden unter einen Ordner U eingeordnet! Als es jedoch zu viele wurden, konnten die Sekretärin nicht mehr alle Fälle in einen Ordner unterbringen! Somit machten sie mit den Ordnern X und Y weiter!