Rezepte-Ecke

    Team

    Who is online?

    23 guests

    New Members

    Most active members

      Rezepte-Ecke

      na dann will ich mal den Anfang machen...

      vielleicht hat ja mal der ein oder andere etwas besonderes auf´m Herd!!!



      Endiviensalat mit Apfelkrautdressing und
      gebratener Birne

      Zutaten

      1/2 Endiviensalat
      2-3 Birnen
      Saft einer 1/2Zitrone
      kleines Stück Butter
      Prise Zucker, Salz und Pfeffer
      1 Esslöffel Apfelkraut
      1 Teelöfffel Senf
      etwas Orangensaft
      3-4 Esslöffel Rapsöl
      Salz und Pfeffer
      eine Orange
      1 Granatapfel

      Zubereitung:

      Die Blätter der Endivie zupfen, waschen und
      erst dann in Streifen schneiden, da sonst die
      wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen.
      Birne schälen und in Spalten schneiden. Mit
      Zitronensaft beträufeln. Butter in der Pfanne
      schmelzen und den Zucker zufügen.
      Birnenspalten rundherum anbraten und mit Salz
      und Pfeffer würzen. Auf einem Teller den
      geputzten und gewaschenen Endiviensalat in
      der Mitte des Tellers anrichten. Darauf die
      Birnenspalten legen. Die Zutaten für das
      Dressing vermischen und über den Salat geben.
      Die Orange schälen und Filets
      herausschneiden. Den Granatapfel halbieren
      und die Kerne herauspulen. Den Salat mit
      Orangenfilets und Granatapfel-Kernen
      garnieren.

      Tipp:

      Dazu schmecken geröstete Mettwurst-Stückchen.
      Dafür die Mettwürstchen in schmale Scheiben
      schneiden und für gute zehn Minuten im
      Backofen rösten. Ein praktisches Fingerfood.

      Rezepte-Ecke

      na dann will ich mal den Anfang machen...

      vielleicht hat ja mal der ein oder andere etwas besonderes auf´m Herd!!!



      Endiviensalat mit Apfelkrautdressing und
      gebratener Birne

      Zutaten

      1/2 Endiviensalat
      2-3 Birnen
      Saft einer 1/2Zitrone
      kleines Stück Butter
      Prise Zucker, Salz und Pfeffer
      1 Esslöffel Apfelkraut
      1 Teelöfffel Senf
      etwas Orangensaft
      3-4 Esslöffel Rapsöl
      Salz und Pfeffer
      eine Orange
      1 Granatapfel

      Zubereitung:

      Die Blätter der Endivie zupfen, waschen und
      erst dann in Streifen schneiden, da sonst die
      wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen.
      Birne schälen und in Spalten schneiden. Mit
      Zitronensaft beträufeln. Butter in der Pfanne
      schmelzen und den Zucker zufügen.
      Birnenspalten rundherum anbraten und mit Salz
      und Pfeffer würzen. Auf einem Teller den
      geputzten und gewaschenen Endiviensalat in
      der Mitte des Tellers anrichten. Darauf die
      Birnenspalten legen. Die Zutaten für das
      Dressing vermischen und über den Salat geben.
      Die Orange schälen und Filets
      herausschneiden. Den Granatapfel halbieren
      und die Kerne herauspulen. Den Salat mit
      Orangenfilets und Granatapfel-Kernen
      garnieren.

      Tipp:

      Dazu schmecken geröstete Mettwurst-Stückchen.
      Dafür die Mettwürstchen in schmale Scheiben
      schneiden und für gute zehn Minuten im
      Backofen rösten. Ein praktisches Fingerfood.
      S C H A R F E R
      K Ä S E S A L A T

      man nimmt 2 Stückchen Gouda,
      1 Fleischwurst,
      3-4 Tomaten,
      1 Zwiebel,
      5-6 Gewürzgurken und
      2-3 Pepperonieschoten,
      dann schneidet man
      alles in kleine Stückchen so wie man sie
      haben will und daran macht man dann 2 Becher
      Schmand und Gewürze nach Wahl
      alles gut durchrühren.

      Am besten schmeckt er wenn man ihn einen Tag
      vorher macht.
      Fertig!
      Guten Appetit!!!!!
      S C H A R F E R
      K Ä S E S A L A T

      man nimmt 2 Stückchen Gouda,
      1 Fleischwurst,
      3-4 Tomaten,
      1 Zwiebel,
      5-6 Gewürzgurken und
      2-3 Pepperonieschoten,
      dann schneidet man
      alles in kleine Stückchen so wie man sie
      haben will und daran macht man dann 2 Becher
      Schmand und Gewürze nach Wahl
      alles gut durchrühren.

      Am besten schmeckt er wenn man ihn einen Tag
      vorher macht.
      Fertig!
      Guten Appetit!!!!!