Tagebuch ! mal etwas anderes

    Team

    Who is online?

    22 guests

    New Members

    Most active members

      Original von PFBerlin
      Bin konsterniert und auch schockiert ...

      Weißt du, es stimmt sicherlich, daß das Schwabenland die Hochburg der Kultur und Technik in fast jeder Hinsicht ist. Das wird geschafft und erschafft, da wird geputzt und gewuselt. Da wird gespaart und Häusle gebaut, da gibt's Wohlstand, dank ihres unermeßlichen Fleißes. Da isch älles glatt. Und die Kultur zeigt ihre Stärken.
      Wenn nun die Erschaffer, Schaffer und Fleißigen in die Jahre kommen, zieht es sie ins Badner Ländle, denn da wird gelebt, genossen. Da wird nimmer gschafft und gedut. Hier zeigt sich der Herrgott von seiner besten Seite, der Himmel ist blau und unter eben diesem Himmel merkt man, warum man überhaupt auf dieser Welt ist.
      Ein rosig Wänglein vom Wein ist besser als ein faltig Angesicht vom Schaffe...
      In der Hoffnung, daß dein Schock nicht allzu ernste Nebenwirkung hinunterläßt, sei gegrüßt.
      Original von PFBerlin
      Bin konsterniert und auch schockiert ...

      Weißt du, es stimmt sicherlich, daß das Schwabenland die Hochburg der Kultur und Technik in fast jeder Hinsicht ist. Das wird geschafft und erschafft, da wird geputzt und gewuselt. Da wird gespaart und Häusle gebaut, da gibt's Wohlstand, dank ihres unermeßlichen Fleißes. Da isch älles glatt. Und die Kultur zeigt ihre Stärken.
      Wenn nun die Erschaffer, Schaffer und Fleißigen in die Jahre kommen, zieht es sie ins Badner Ländle, denn da wird gelebt, genossen. Da wird nimmer gschafft und gedut. Hier zeigt sich der Herrgott von seiner besten Seite, der Himmel ist blau und unter eben diesem Himmel merkt man, warum man überhaupt auf dieser Welt ist.
      Ein rosig Wänglein vom Wein ist besser als ein faltig Angesicht vom Schaffe...
      In der Hoffnung, daß dein Schock nicht allzu ernste Nebenwirkung hinunterläßt, sei gegrüßt.
      Vielen Dank, lieber Wonzel, ich werds vorläugfig überleben.
      Bloß deine Erläuterung, dass im höhren Alter die Schwaben ins Badische ziehen macht mir Angst ... sind da inzwischen auch schon das kollektive Straßenfegen am Samstag und mehr oder weniger fantasielose Kehrwoche-Schilder eingeführt? Die armen Gelbfüßler!
      P.s.: Ich weiß schon, weshalb ich schon mehr als 30 Jahre im preußischen Exil verharre.

      Nix für ungut, war ohnehin bloß launig gemeint.

      Frdl. Gruß
      Fritz
      Vielen Dank, lieber Wonzel, ich werds vorläugfig überleben.
      Bloß deine Erläuterung, dass im höhren Alter die Schwaben ins Badische ziehen macht mir Angst ... sind da inzwischen auch schon das kollektive Straßenfegen am Samstag und mehr oder weniger fantasielose Kehrwoche-Schilder eingeführt? Die armen Gelbfüßler!
      P.s.: Ich weiß schon, weshalb ich schon mehr als 30 Jahre im preußischen Exil verharre.

      Nix für ungut, war ohnehin bloß launig gemeint.

      Frdl. Gruß
      Fritz
      Ein Engel für dich
      x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x

      Einen kleinen Engel schicke ich ganz leise,
      auf eine schöne lange Reise.
      Er soll dir Glück und Liebe bringen,
      dann wird dir so manches besser gelingen.
      Du bist dann nicht mehr allein,
      denn er wird immer bei dir sein.
      Von morgens früh, wenn du erwachst,
      begleitet er dich egal was du machst.
      Und bis mitten in die Nacht
      spürst du wie er dich bewacht.
      Er lebt in deinem Herzen
      und lindert alle Schmerzen.
      Für immer wird er dich beschüten,
      wenn du dran glaubst wird es dir nützen.
      Jetzt ist er nicht mehr fern,
      so nimm ihn auf und hab ihn gern
      Ein Engel für dich
      x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x

      Einen kleinen Engel schicke ich ganz leise,
      auf eine schöne lange Reise.
      Er soll dir Glück und Liebe bringen,
      dann wird dir so manches besser gelingen.
      Du bist dann nicht mehr allein,
      denn er wird immer bei dir sein.
      Von morgens früh, wenn du erwachst,
      begleitet er dich egal was du machst.
      Und bis mitten in die Nacht
      spürst du wie er dich bewacht.
      Er lebt in deinem Herzen
      und lindert alle Schmerzen.
      Für immer wird er dich beschüten,
      wenn du dran glaubst wird es dir nützen.
      Jetzt ist er nicht mehr fern,
      so nimm ihn auf und hab ihn gern
      Original von PFBerlin

      P.s.: Ich weiß schon, weshalb ich schon mehr als 30 Jahre im preußischen Exil verharre.

      Nix für ungut, war ohnehin bloß launig gemeint.

      Frdl. Gruß
      Fritz


      Freiwillig? Gute Güte! Aber Napoleon hat auf Elba ja auch gesagt:
      Wie herrlich ist dieses Eiland, hier läßt es sich gut leben. Habt Dank, ihr Richter. Doch was soll das schönste Fleckchen Erde, wenn's dem Volk nach mir verlangt? So will ich leise meine Rückkehr planen, zu den Männern, die ich liebe.
      Na? Obwohl du im Gegensatz zu ihm vielleicht auch die Frauen einschließen solltest. Wisse, südlich der Spree, oder wie auch immer der Bach heißt, beginnt die Freiheit, die Aufhebung des Exils, da kannst du wieder wirken, eingeschränkt allerdings.
      Original von PFBerlin

      P.s.: Ich weiß schon, weshalb ich schon mehr als 30 Jahre im preußischen Exil verharre.

      Nix für ungut, war ohnehin bloß launig gemeint.

      Frdl. Gruß
      Fritz


      Freiwillig? Gute Güte! Aber Napoleon hat auf Elba ja auch gesagt:
      Wie herrlich ist dieses Eiland, hier läßt es sich gut leben. Habt Dank, ihr Richter. Doch was soll das schönste Fleckchen Erde, wenn's dem Volk nach mir verlangt? So will ich leise meine Rückkehr planen, zu den Männern, die ich liebe.
      Na? Obwohl du im Gegensatz zu ihm vielleicht auch die Frauen einschließen solltest. Wisse, südlich der Spree, oder wie auch immer der Bach heißt, beginnt die Freiheit, die Aufhebung des Exils, da kannst du wieder wirken, eingeschränkt allerdings.