Paradise Papers - Gerhard Schröder war dabei?!?

    Team

    Who is online?

    24 guests

    New Members

    Most active members

      Paradise Papers - Gerhard Schröder war dabei?!?

      Diese bekannten Namen tauchen in den „Paradise Papers“ auf

      By lf
      • November 7, 2017

      Die von einem internationalen
      Journalisten-Team ausgewerteten Daten zu Steueroasen bestätigen erneut,
      was viele bereites wussten: Briefkastenfirmen in Kleinstaaten helfen
      dabei, enorme Vermögen und Besitzverhältnisse zu verschleiern, die der
      Allgemeinheit zu Gute kommen sollten. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat die wichtigsten prominenten Namen des brisanten Enthüllungen zusammengefasst.





      Quelle und weiter geht's hier: unsertirol24.com/2017/11/07/di…-den-paradise-papers-auf/


      Lust auf Infos, Kreatives, Kulturelles, dann klick mich
      oder einfach nur entspannt ein paar Spiele
      (derzeit 5364) spielen, dann klick hier

      Paradise Papers - Gerhard Schröder war dabei?!?

      Diese bekannten Namen tauchen in den „Paradise Papers“ auf

      By lf
      • November 7, 2017

      Die von einem internationalen
      Journalisten-Team ausgewerteten Daten zu Steueroasen bestätigen erneut,
      was viele bereites wussten: Briefkastenfirmen in Kleinstaaten helfen
      dabei, enorme Vermögen und Besitzverhältnisse zu verschleiern, die der
      Allgemeinheit zu Gute kommen sollten. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat die wichtigsten prominenten Namen des brisanten Enthüllungen zusammengefasst.





      Quelle und weiter geht's hier: unsertirol24.com/2017/11/07/di…-den-paradise-papers-auf/


      Lust auf Infos, Kreatives, Kulturelles, dann klick mich
      oder einfach nur entspannt ein paar Spiele
      (derzeit 5364) spielen, dann klick hier

      Mandy wrote:

      Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat die wichtigsten prominenten Namen des brisanten Enthüllungen zusammengefasst.


      Einfacher wäre es wohl gewesen, die zu veröffentlichen, die nicht dabei waren.

      Mich würde es nicht wundern, wenn da noch mehr Politiker-Namen auftauchen - wo sonst haben die alle die viele Kohle her? Von den paar Piepen aus der Abgeordnetenzeit wohl kaum und die Gehälter für AR- und VS-Zahlungen naja die sind auch überschaubar
      Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht. Oskar Wilde

      Mandy wrote:

      Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat die wichtigsten prominenten Namen des brisanten Enthüllungen zusammengefasst.


      Einfacher wäre es wohl gewesen, die zu veröffentlichen, die nicht dabei waren.

      Mich würde es nicht wundern, wenn da noch mehr Politiker-Namen auftauchen - wo sonst haben die alle die viele Kohle her? Von den paar Piepen aus der Abgeordnetenzeit wohl kaum und die Gehälter für AR- und VS-Zahlungen naja die sind auch überschaubar
      Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht. Oskar Wilde
      wichtiger in diesem Zusammenhang ist, dass man diesen asozialen Lumpen nicht einmal vorwerfen kann, dass sie kriminell sind, sondern, dass es die Gesetzgebung in den Ländern ist, in der Bundesrepublik Deutschland der Deutsche Bundestag, welche diesen Steuer-und Sozialbetrug noch legalisieren.

      Finanzminister Schäuble war das Bollwerk, welches verhindert hat, das Kohl zu den illegalen Parteispenden der CDU Auskunft geben musste. Zur Belohnung ist er dafür zum Finanzminister gemacht worden und in dieser Funktion hat er genau diesen Steuerbetrug zu einer legalen Finanzanlage für Politiker gemacht. Die Euro-Krise ist eine von Politikern hausgemachte Dauerkrise, welche von den Geldinstituten genutzt und benutzt wird, Billionen Euro zu verbrennen. Das Geld, mit welchen die Schulden benannt werden, ist doch nicht weg, oder hat sich aufgelöst, nein, es gehört nur einem anderen Betrüger.

      Erschreckend an der Veröffentlichung dieses Steuerbetruges ist, dass über derartige Machenschaften in regelmäßigen Abständen berichtet wird, aber das Ergebnis ist, dass mit der Bagatellisierung und Unterstellung, dass ja mehr oder weniger alle Bürger Steuerbetrüger sind, zum Beispiel beim Zahlen von Handgeldern, oder dem Verzicht auf eine ordentliche Rechnung für Dienstleistungen, eine Rechnung aufgemacht wird, welche besagt, dass die Steuerunterschlagung im wesentlichen gleichmäßig auf die Bevölkerung verteilt ist. Also der Steuerbetrug von Schröder und Co. überhaupt nicht so schlimm ist.

      Was dabei völlig übersehen wird, absichtlich, ist die Tatsache, zum Beispiel nachvollziehbar am ehemaligen Bundespräsidenten Wulf und eben auch dem Ex-Kanzler Schröder, dass diese asozialen Betrüger ihren gesamten Lebensunterhalt bereits aus Steuergeldern bezahlt bekommen, sich allerdings in ihren Funktionen als Volksvertreter illegal bereichern und mit diesen illegal angeeigneten Geldern Steuerbetrug begehen.

      Im gleichen Atemzug, wo sie sich wegen ihrer Gier und ihrem Selbstverständnis, dass sie das können, weil sie politische Macht besitzen, geistig nicht mehr bewegen, unterschreiben sie Gesetze, mit welchen hier, mitten in Deutschland, Menschen wegen Arbeitslosigkeit, oder auch anderer Lebensumstände, von einer Teilhabe am Leben ausgeschlossen werden.

      Und wenn ich in den noch nicht beschlussfähigen Bundestag gucke, wird mir angesichts der dort versammelten Volksvertreter und hinsichtlich ihrer Ambitionen, mit welchen Fesseln sie das deutsche Volk für die nächsten vier Jahre binden wollen und wer dort in welchen Funktionen Macht ausüben möchte, einfach nur schlecht.

      Der nächste Steuerbetrug und seine Protagonisten sind bestimmt schon bekannt und wartet auf seine Belebung. Zum geeigneten Zeitpunkt!

      In diesem Sinne, Ralf Weber
      wichtiger in diesem Zusammenhang ist, dass man diesen asozialen Lumpen nicht einmal vorwerfen kann, dass sie kriminell sind, sondern, dass es die Gesetzgebung in den Ländern ist, in der Bundesrepublik Deutschland der Deutsche Bundestag, welche diesen Steuer-und Sozialbetrug noch legalisieren.

      Finanzminister Schäuble war das Bollwerk, welches verhindert hat, das Kohl zu den illegalen Parteispenden der CDU Auskunft geben musste. Zur Belohnung ist er dafür zum Finanzminister gemacht worden und in dieser Funktion hat er genau diesen Steuerbetrug zu einer legalen Finanzanlage für Politiker gemacht. Die Euro-Krise ist eine von Politikern hausgemachte Dauerkrise, welche von den Geldinstituten genutzt und benutzt wird, Billionen Euro zu verbrennen. Das Geld, mit welchen die Schulden benannt werden, ist doch nicht weg, oder hat sich aufgelöst, nein, es gehört nur einem anderen Betrüger.

      Erschreckend an der Veröffentlichung dieses Steuerbetruges ist, dass über derartige Machenschaften in regelmäßigen Abständen berichtet wird, aber das Ergebnis ist, dass mit der Bagatellisierung und Unterstellung, dass ja mehr oder weniger alle Bürger Steuerbetrüger sind, zum Beispiel beim Zahlen von Handgeldern, oder dem Verzicht auf eine ordentliche Rechnung für Dienstleistungen, eine Rechnung aufgemacht wird, welche besagt, dass die Steuerunterschlagung im wesentlichen gleichmäßig auf die Bevölkerung verteilt ist. Also der Steuerbetrug von Schröder und Co. überhaupt nicht so schlimm ist.

      Was dabei völlig übersehen wird, absichtlich, ist die Tatsache, zum Beispiel nachvollziehbar am ehemaligen Bundespräsidenten Wulf und eben auch dem Ex-Kanzler Schröder, dass diese asozialen Betrüger ihren gesamten Lebensunterhalt bereits aus Steuergeldern bezahlt bekommen, sich allerdings in ihren Funktionen als Volksvertreter illegal bereichern und mit diesen illegal angeeigneten Geldern Steuerbetrug begehen.

      Im gleichen Atemzug, wo sie sich wegen ihrer Gier und ihrem Selbstverständnis, dass sie das können, weil sie politische Macht besitzen, geistig nicht mehr bewegen, unterschreiben sie Gesetze, mit welchen hier, mitten in Deutschland, Menschen wegen Arbeitslosigkeit, oder auch anderer Lebensumstände, von einer Teilhabe am Leben ausgeschlossen werden.

      Und wenn ich in den noch nicht beschlussfähigen Bundestag gucke, wird mir angesichts der dort versammelten Volksvertreter und hinsichtlich ihrer Ambitionen, mit welchen Fesseln sie das deutsche Volk für die nächsten vier Jahre binden wollen und wer dort in welchen Funktionen Macht ausüben möchte, einfach nur schlecht.

      Der nächste Steuerbetrug und seine Protagonisten sind bestimmt schon bekannt und wartet auf seine Belebung. Zum geeigneten Zeitpunkt!

      In diesem Sinne, Ralf Weber

      ralf wrote:

      wichtiger in diesem Zusammenhang ist, dass man diesen asozialen Lumpen nicht einmal vorwerfen kann, dass sie kriminell sind, sondern, dass es die Gesetzgebung in den Ländern ist, in der Bundesrepublik Deutschland der Deutsche Bundestag, welche diesen Steuer-und Sozialbetrug noch legalisieren.


      Leider sind das wirklich legale Vorgehen am Rande der moralischen Verwerflichkeit.

      ralf wrote:

      Finanzminister Schäuble war das Bollwerk, welches verhindert hat, das Kohl zu den illegalen Parteispenden der CDU Auskunft geben musste. Zur Belohnung ist er dafür zum Finanzminister gemacht worden und in dieser Funktion hat er genau diesen Steuerbetrug zu einer legalen Finanzanlage für Politiker gemacht.


      So ist es und wenn man sich das letzte Interview von Herrn S. ansieht, dann bleibt ein derart fader Beigeschmack zurück, weil er seine eigene Gesetzgebungen im Steuergesetz-Bereich so hingeklüngelt hat, dass es so kommen musste und er das mit der Hydra erklärt und sozusagen schön und kleinredet.

      Und die Cum-Ex-Geschäfte laufen munter weiter und die steuerpflichtigen Gewinne werden weiter über die Teiche ins Paradies verschoben.

      ralf wrote:

      Das Geld, mit welchen die Schulden benannt werden, ist doch nicht weg, oder hat sich aufgelöst, nein, es gehört nur einem anderen Betrüger.


      Die Frage ist ja mal zu allererst, ob es dieses Geld in Tatsache überhaupt gibt.

      Würde man alle Bewertungen von was auch immer mit materiellem Geld darlegen, würde sehr schnell so Einiges auf der Bühne verschwinden und die vielen Paradiese ganz schnell untergegangen sein.

      ralf wrote:

      Erschreckend an der Veröffentlichung dieses Steuerbetruges ist, dass über derartige Machenschaften in regelmäßigen Abständen berichtet wird, aber das Ergebnis ist, dass mit der Bagatellisierung und Unterstellung, dass ja mehr oder weniger alle Bürger Steuerbetrüger sind, zum Beispiel beim Zahlen von Handgeldern, oder dem Verzicht auf eine ordentliche Rechnung für Dienstleistungen, eine Rechnung aufgemacht wird, welche besagt, dass die Steuerunterschlagung im wesentlichen gleichmäßig auf die Bevölkerung verteilt ist. Also der Steuerbetrug von Schröder und Co. überhaupt nicht so schlimm ist.


      Was hat sich denn getan seit den Panama-Papers? Oder den Steuer-CD's von Hinterziehern?

      ralf wrote:

      Im gleichen Atemzug, wo sie sich wegen ihrer Gier und ihrem Selbstverständnis, dass sie das können, weil sie politische Macht besitzen, geistig nicht mehr bewegen, unterschreiben sie Gesetze, mit welchen hier, mitten in Deutschland, Menschen wegen Arbeitslosigkeit, oder auch anderer Lebensumstände, von einer Teilhabe am Leben ausgeschlossen werden.


      Die Gesetzgebung liegt doch schon lange nicht mehr bei den Politikern - das machen die jeweiligen Lobbyisten schon und die Gesetzestexte werden nur noch vom BP unterrieben - wobei der meistens die wenigste Ahnung davon hat, wie die sich auswirken.

      ralf wrote:

      Der nächste Steuerbetrug und seine Protagonisten sind bestimmt schon bekannt und wartet auf seine Belebung. Zum geeigneten Zeitpunkt!


      Na klar doch - man m uss doch den Bürger bei Laune und in Atem halten - wenn das alles auf einmal herausgespuckt würde, hätten die Protagonisten doch nix mehr zum Tun - denn verändern werden sie den Betrug am Bürger mit Sicherheit niemalsnimmernich - zumindest nicht, solange sie als Erste an dem gedeckten Tisch sitzen können X(
      Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht. Oskar Wilde

      ralf wrote:

      wichtiger in diesem Zusammenhang ist, dass man diesen asozialen Lumpen nicht einmal vorwerfen kann, dass sie kriminell sind, sondern, dass es die Gesetzgebung in den Ländern ist, in der Bundesrepublik Deutschland der Deutsche Bundestag, welche diesen Steuer-und Sozialbetrug noch legalisieren.


      Leider sind das wirklich legale Vorgehen am Rande der moralischen Verwerflichkeit.

      ralf wrote:

      Finanzminister Schäuble war das Bollwerk, welches verhindert hat, das Kohl zu den illegalen Parteispenden der CDU Auskunft geben musste. Zur Belohnung ist er dafür zum Finanzminister gemacht worden und in dieser Funktion hat er genau diesen Steuerbetrug zu einer legalen Finanzanlage für Politiker gemacht.


      So ist es und wenn man sich das letzte Interview von Herrn S. ansieht, dann bleibt ein derart fader Beigeschmack zurück, weil er seine eigene Gesetzgebungen im Steuergesetz-Bereich so hingeklüngelt hat, dass es so kommen musste und er das mit der Hydra erklärt und sozusagen schön und kleinredet.

      Und die Cum-Ex-Geschäfte laufen munter weiter und die steuerpflichtigen Gewinne werden weiter über die Teiche ins Paradies verschoben.

      ralf wrote:

      Das Geld, mit welchen die Schulden benannt werden, ist doch nicht weg, oder hat sich aufgelöst, nein, es gehört nur einem anderen Betrüger.


      Die Frage ist ja mal zu allererst, ob es dieses Geld in Tatsache überhaupt gibt.

      Würde man alle Bewertungen von was auch immer mit materiellem Geld darlegen, würde sehr schnell so Einiges auf der Bühne verschwinden und die vielen Paradiese ganz schnell untergegangen sein.

      ralf wrote:

      Erschreckend an der Veröffentlichung dieses Steuerbetruges ist, dass über derartige Machenschaften in regelmäßigen Abständen berichtet wird, aber das Ergebnis ist, dass mit der Bagatellisierung und Unterstellung, dass ja mehr oder weniger alle Bürger Steuerbetrüger sind, zum Beispiel beim Zahlen von Handgeldern, oder dem Verzicht auf eine ordentliche Rechnung für Dienstleistungen, eine Rechnung aufgemacht wird, welche besagt, dass die Steuerunterschlagung im wesentlichen gleichmäßig auf die Bevölkerung verteilt ist. Also der Steuerbetrug von Schröder und Co. überhaupt nicht so schlimm ist.


      Was hat sich denn getan seit den Panama-Papers? Oder den Steuer-CD's von Hinterziehern?

      ralf wrote:

      Im gleichen Atemzug, wo sie sich wegen ihrer Gier und ihrem Selbstverständnis, dass sie das können, weil sie politische Macht besitzen, geistig nicht mehr bewegen, unterschreiben sie Gesetze, mit welchen hier, mitten in Deutschland, Menschen wegen Arbeitslosigkeit, oder auch anderer Lebensumstände, von einer Teilhabe am Leben ausgeschlossen werden.


      Die Gesetzgebung liegt doch schon lange nicht mehr bei den Politikern - das machen die jeweiligen Lobbyisten schon und die Gesetzestexte werden nur noch vom BP unterrieben - wobei der meistens die wenigste Ahnung davon hat, wie die sich auswirken.

      ralf wrote:

      Der nächste Steuerbetrug und seine Protagonisten sind bestimmt schon bekannt und wartet auf seine Belebung. Zum geeigneten Zeitpunkt!


      Na klar doch - man m uss doch den Bürger bei Laune und in Atem halten - wenn das alles auf einmal herausgespuckt würde, hätten die Protagonisten doch nix mehr zum Tun - denn verändern werden sie den Betrug am Bürger mit Sicherheit niemalsnimmernich - zumindest nicht, solange sie als Erste an dem gedeckten Tisch sitzen können X(
      Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht. Oskar Wilde
      Was mich auch hier aufregt, dass es namhafte Künstler darunter gibt. Es fiel der Name BONO, Frontsänger der irischen Band U2, mir eigentlich immer recht sympathisch gewesen. Er wurde sogar Freitag Abend bei Oliver Welke in seiner wöchentlichen heuteshow erwähnt. So ein Moralapostel also, dieser Bono. Es ist unfassbar, dass nun auch so einer, also jemand, der auch auf Konzerten nicht müde wurde, die Ursachen für Ungerechtigkeiten und Elend in der Welt zu geißeln. Er, der sich mit ranghohen Politikerinnen umgibt, sogar einen guten Draht zu Merkel haben soll, sich moralisch aufs hohe Treppchen begibt und der Welt ein gutes Beispiel sein will. Auch du also, mein Freund. Noch ein Grund mehr, zu (ver)zweifeln, aber wie es aussieht, ist auch er nur die Spitze eines Eisberges der Rangliste der Unmoralisten auf dem Globus. :thumbdown:

      Post was edited 2 times, last by “Stern” ().

      Was mich auch hier aufregt, dass es namhafte Künstler darunter gibt. Es fiel der Name BONO, Frontsänger der irischen Band U2, mir eigentlich immer recht sympathisch gewesen. Er wurde sogar Freitag Abend bei Oliver Welke in seiner wöchentlichen heuteshow erwähnt. So ein Moralapostel also, dieser Bono. Es ist unfassbar, dass nun auch so einer, also jemand, der auch auf Konzerten nicht müde wurde, die Ursachen für Ungerechtigkeiten und Elend in der Welt zu geißeln. Er, der sich mit ranghohen Politikerinnen umgibt, sogar einen guten Draht zu Merkel haben soll, sich moralisch aufs hohe Treppchen begibt und der Welt ein gutes Beispiel sein will. Auch du also, mein Freund. Noch ein Grund mehr, zu (ver)zweifeln, aber wie es aussieht, ist auch er nur die Spitze eines Eisberges der Rangliste der Unmoralisten auf dem Globus. :thumbdown:

      Post was edited 2 times, last by “Stern” ().

      Stern wrote:

      Noch ein Grund mehr, zu (ver)zweifeln, aber wie es aussieht, ist auch er nur die Spitze eines Eisberges der Rangliste der Unmoralisten auf dem Globus.


      Grundsätzlich sehe ich das auch so - aber ich denke auch, dass man möglicherweise so Einigen auf der Liste Unrecht tut.

      Kaum einer Derer, der sich im normalen Buissenes bewegen und für sich eine zusätzliche Möglichkeit sucht, seine Kohle irgendwo zu vermehren - möglichst legal - wird hinter dem, was so über die diversen Möglichkeiten erzählt wird, durchblicken und es dementsprechend auch hinterfragen - wollen.

      Man bedenke einfach mal die Sauerei mit der Queen - was die PP betrifft, wird sie vermutlich keine Ahnung haben und ob sie über die hanebüchenen Geschäftsmodelle ihrer bspw. Haushalts-Geräte-Vermietung mit unverschämten Zinszahlungen für die Ausleihe - etwas weiß - ich bezweifel das - dennoch bin ich auch der Meinung, dass jeder, der seine Kohle, die er wie und wo auch immer verdient hat, so anzulegen (wenn er sie im normalen Alltag nicht ausgeben kann), dass es moralisch und auch sozial für ALLE verträglich ist.
      Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht. Oskar Wilde

      Stern wrote:

      Noch ein Grund mehr, zu (ver)zweifeln, aber wie es aussieht, ist auch er nur die Spitze eines Eisberges der Rangliste der Unmoralisten auf dem Globus.


      Grundsätzlich sehe ich das auch so - aber ich denke auch, dass man möglicherweise so Einigen auf der Liste Unrecht tut.

      Kaum einer Derer, der sich im normalen Buissenes bewegen und für sich eine zusätzliche Möglichkeit sucht, seine Kohle irgendwo zu vermehren - möglichst legal - wird hinter dem, was so über die diversen Möglichkeiten erzählt wird, durchblicken und es dementsprechend auch hinterfragen - wollen.

      Man bedenke einfach mal die Sauerei mit der Queen - was die PP betrifft, wird sie vermutlich keine Ahnung haben und ob sie über die hanebüchenen Geschäftsmodelle ihrer bspw. Haushalts-Geräte-Vermietung mit unverschämten Zinszahlungen für die Ausleihe - etwas weiß - ich bezweifel das - dennoch bin ich auch der Meinung, dass jeder, der seine Kohle, die er wie und wo auch immer verdient hat, so anzulegen (wenn er sie im normalen Alltag nicht ausgeben kann), dass es moralisch und auch sozial für ALLE verträglich ist.
      Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht. Oskar Wilde
      Unsere Steuerpolitik macht es erst möglich.
      Diesem Geld wird man auch in den meisten Fällen nicht nachgehen.

      Ausschöpfen der Einnahmequelle ist das Hauptgeschäft eines Finanzamtes.
      Steuer beim Kleinverdiener einzutreiben.

      Hier ist es am leichtesten an Gelder zu kommen.
      Der normale Steuerzahler ist kaum in der Lage zu prüfen, zu verstehen oder ungerechtfertigte Forderungen niederzuschlagen.
      Steuer wird da erhoben wo sie am einfachsten zu bekommen ist.
      :mumie: Auf dieser Welt erreichst Du nicht das was Du willst; Du erreichst nur das was Du musst. R. B.

      Gefährlich sind Weltanschauungen von Menschen die die Welt nicht angeschaut haben.
      Unsere Steuerpolitik macht es erst möglich.
      Diesem Geld wird man auch in den meisten Fällen nicht nachgehen.

      Ausschöpfen der Einnahmequelle ist das Hauptgeschäft eines Finanzamtes.
      Steuer beim Kleinverdiener einzutreiben.

      Hier ist es am leichtesten an Gelder zu kommen.
      Der normale Steuerzahler ist kaum in der Lage zu prüfen, zu verstehen oder ungerechtfertigte Forderungen niederzuschlagen.
      Steuer wird da erhoben wo sie am einfachsten zu bekommen ist.
      :mumie: Auf dieser Welt erreichst Du nicht das was Du willst; Du erreichst nur das was Du musst. R. B.

      Gefährlich sind Weltanschauungen von Menschen die die Welt nicht angeschaut haben.

      Ralf B. wrote:

      Unsere Steuerpolitik macht es erst möglich.
      Diesem Geld wird man auch in den meisten Fällen nicht nachgehen.


      Und wer da Jemandem auf der Spur ist, wird einfach mal kurz kaltgestellt:

      de.wikipedia.org/wiki/Steuerfahnder-Aff%C3%A4re

      oder hier

      taz.de/!5152250/


      morgenweb.de/bergstraesser-anz…estellt-_arid,507200.html

      publik.verdi.de/2011/ausgabe-1…ntergrund/seiten-12-13/A0
      Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht. Oskar Wilde

      Ralf B. wrote:

      Unsere Steuerpolitik macht es erst möglich.
      Diesem Geld wird man auch in den meisten Fällen nicht nachgehen.


      Und wer da Jemandem auf der Spur ist, wird einfach mal kurz kaltgestellt:

      de.wikipedia.org/wiki/Steuerfahnder-Aff%C3%A4re

      oder hier

      taz.de/!5152250/


      morgenweb.de/bergstraesser-anz…estellt-_arid,507200.html

      publik.verdi.de/2011/ausgabe-1…ntergrund/seiten-12-13/A0
      Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht. Oskar Wilde