Häusliche Gewalt in Russland

    Team

    Who is online?

    23 guests

    New Members

    Most active members

      Häusliche Gewalt in Russland

      Auch in Russland beginnt eine neue Zeitrechnung, denn ein Klaps hat noch niemandem geschadet, so glaubt man es in Russland nun wieder verstärkt handhaben zu müssen, einem Land, das wie so viele andere Länder auch, ohne Gewalt kaum vorstellbar ist. Die U.S.A. sind nur ein Beispiel unter vielen. In der russischen Belletristik findet man Gewalt überall und wenn es nach dem Willen einer erzkonservativen Abgeordneten geht, ist das alles gar nicht so schlimm..




      Im Parlament in Moskau soll ein Gesetz verabschiedet werden, das Gewalt in Familien nicht mehr als Straftat behandelt, sondern lediglich als Ordnungswidrigkeit abtut. Warum? Wegen der Familientradition, argumentiert eine Abgeordnete.

      Schläge auf den Hintern, eine Ohrfeige - wer in Russland seine Frau, Kinder oder andere Angehörige verprügelt, wurde bislang mit Haft von bis zu zwei Jahren bestraft. Nun könnte sich das ändern. Denn wenn es nach der konservativen Abgeordneten Jelena Misulina geht, verschlechtert ein Gefängnisaufenthalt wegen eines „Klapses“ lediglich das Familienklima. „Das ist ein familienfeindlicher Zustand“, argumentierte sie im Parlament. Denn: Schläge seien ein adäquates Mittel zur Erziehung - und entsprächen der russischen Familientradition. ....

      sz-online.de/nachrichten/russl…walt-lockern-3591899.html

      Post was edited 2 times, last by “Stern” ().

      Häusliche Gewalt in Russland

      Auch in Russland beginnt eine neue Zeitrechnung, denn ein Klaps hat noch niemandem geschadet, so glaubt man es in Russland nun wieder verstärkt handhaben zu müssen, einem Land, das wie so viele andere Länder auch, ohne Gewalt kaum vorstellbar ist. Die U.S.A. sind nur ein Beispiel unter vielen. In der russischen Belletristik findet man Gewalt überall und wenn es nach dem Willen einer erzkonservativen Abgeordneten geht, ist das alles gar nicht so schlimm..




      Im Parlament in Moskau soll ein Gesetz verabschiedet werden, das Gewalt in Familien nicht mehr als Straftat behandelt, sondern lediglich als Ordnungswidrigkeit abtut. Warum? Wegen der Familientradition, argumentiert eine Abgeordnete.

      Schläge auf den Hintern, eine Ohrfeige - wer in Russland seine Frau, Kinder oder andere Angehörige verprügelt, wurde bislang mit Haft von bis zu zwei Jahren bestraft. Nun könnte sich das ändern. Denn wenn es nach der konservativen Abgeordneten Jelena Misulina geht, verschlechtert ein Gefängnisaufenthalt wegen eines „Klapses“ lediglich das Familienklima. „Das ist ein familienfeindlicher Zustand“, argumentierte sie im Parlament. Denn: Schläge seien ein adäquates Mittel zur Erziehung - und entsprächen der russischen Familientradition. ....

      sz-online.de/nachrichten/russl…walt-lockern-3591899.html

      Post was edited 2 times, last by “Stern” ().

      Jetzt muß ick aber schon wieder schmunzeln Axel, die bösen Iwans, wie können die nur. Ist dir überhaupt bekannt das heute noch Prügelstrafen beim russischen Militär an der Tagesordnung sind?
      Im übrigen ist die russische Weiblichkeit gar nicht so schlecht dran, denn es steht geschrieben, ich zitiere... Der durchschnittliche russische Mann hat eine statistische Lebenserwartung von 58 Jahren. Im Vergleich dazu: russische Frauen leben durchschnittlich 72 jahre lang. ( Kannste hier genau nachlesen.)

      Ach so und jetzt wirst du bestimmt staunen ( damit meine ich , was du da zu lesen bekommst.), denn in Russland gibt es auch Benimmregeln im Umgang mit Frauen.
      ( mußte ein bißchen scrollen )
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel
      Jetzt muß ick aber schon wieder schmunzeln Axel, die bösen Iwans, wie können die nur. Ist dir überhaupt bekannt das heute noch Prügelstrafen beim russischen Militär an der Tagesordnung sind?
      Im übrigen ist die russische Weiblichkeit gar nicht so schlecht dran, denn es steht geschrieben, ich zitiere... Der durchschnittliche russische Mann hat eine statistische Lebenserwartung von 58 Jahren. Im Vergleich dazu: russische Frauen leben durchschnittlich 72 jahre lang. ( Kannste hier genau nachlesen.)

      Ach so und jetzt wirst du bestimmt staunen ( damit meine ich , was du da zu lesen bekommst.), denn in Russland gibt es auch Benimmregeln im Umgang mit Frauen.
      ( mußte ein bißchen scrollen )
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein
      als ein rundes Nichts.“

      Friedrich Hebbel
      Wir könnten auch hier wieder Vergewaltigung in der Ehe zur Körperverletzung machen, weil schließlich die Frau in der deutschen Tradition ihre ehelichen Pflichten hat, wie Kohl schon sagte...

      http://de.dfuiz.net/familienrecht/kriminalisierung-und-rechtlosigkeit-des-mannes/sexuelle-vergewaltigung-in-der-ehe/

      de.wikipedia.org/wiki/Vergewal…Strafrecht_in_Deutschland

      Post was edited 1 time, last by “ahu” ().

      Wir könnten auch hier wieder Vergewaltigung in der Ehe zur Körperverletzung machen, weil schließlich die Frau in der deutschen Tradition ihre ehelichen Pflichten hat, wie Kohl schon sagte...

      http://de.dfuiz.net/familienrecht/kriminalisierung-und-rechtlosigkeit-des-mannes/sexuelle-vergewaltigung-in-der-ehe/

      de.wikipedia.org/wiki/Vergewal…Strafrecht_in_Deutschland

      Post was edited 1 time, last by “ahu” ().

      Sag mal bitte, wer soll sich denn das alles durchlesen, was du uns natürlich nur freundlicherweise anbieten willst? :/ Ein paar nette Stichpunkte fand ich zwar, doch würge ich mir den Stoff jetzt beschimmt nicht rein.

      Für jeden themenspezifischen Hinweis immer dankbar bin, aber mir kommt es auch nur darauf an, hingewiesen zu haben, dass sich in RUS offenbar ein kleiner Rückschritt ankündigt, durchaus Rechnung tragend, lieber Paul-Fridolin, was in den russischen Streitkräften gang und gäbe ist. Das weiß auch ich alles. Die Selbstmordrate unter russ. Rekruten soll mit zur höchsten weltweit zählen und das zeigt wohl auch das Perverse eines teils Jahrhunderte rückwärts gewandten militärischen Drill Systems.

      Nun liegt es nicht an mir, es zu ändern. Wir können nur zur Kenntnis nehmen, dass nicht nur dort nach etwas anderen Maßstäben gelebt wird. Aber in DE gibt es sicher auch noch etwas vor unseren Türen zu kehren.

      Ich will das auch gar nicht weiter kommentieren, was ich eingangs mit dem SZ Artikel einstellte, ihr habt ja bereits Meinungen bekundet und meine sind in der Tat nicht abweichend von euren. Wie sollte es auch anders sein?

      Post was edited 2 times, last by “Stern” ().

      Sag mal bitte, wer soll sich denn das alles durchlesen, was du uns natürlich nur freundlicherweise anbieten willst? :/ Ein paar nette Stichpunkte fand ich zwar, doch würge ich mir den Stoff jetzt beschimmt nicht rein.

      Für jeden themenspezifischen Hinweis immer dankbar bin, aber mir kommt es auch nur darauf an, hingewiesen zu haben, dass sich in RUS offenbar ein kleiner Rückschritt ankündigt, durchaus Rechnung tragend, lieber Paul-Fridolin, was in den russischen Streitkräften gang und gäbe ist. Das weiß auch ich alles. Die Selbstmordrate unter russ. Rekruten soll mit zur höchsten weltweit zählen und das zeigt wohl auch das Perverse eines teils Jahrhunderte rückwärts gewandten militärischen Drill Systems.

      Nun liegt es nicht an mir, es zu ändern. Wir können nur zur Kenntnis nehmen, dass nicht nur dort nach etwas anderen Maßstäben gelebt wird. Aber in DE gibt es sicher auch noch etwas vor unseren Türen zu kehren.

      Ich will das auch gar nicht weiter kommentieren, was ich eingangs mit dem SZ Artikel einstellte, ihr habt ja bereits Meinungen bekundet und meine sind in der Tat nicht abweichend von euren. Wie sollte es auch anders sein?

      Post was edited 2 times, last by “Stern” ().

      Naja, an sich will ich nur drauf hinweisen, wo man das nachweisen kann, keiner hat gesagt, man muß das auswendig lernen.

      Der Trend geht insgesamt zur Rücksichtslosigkeit, das ist wieder schick und männlich, nicht nur in Rußland.

      Deshalb denke ich, man sollte nicht aus den Augen verlieren, wo vor der eigenen Tür noch zu kehren ist, um den Anfängen zu wehren.

      Das ist doch egal, ob Trump, Putin oder Abu Bakr al Bagdhadi, Frauke Petri oder wer auch immer...

      der Trend geht zur Gewaltlegitimierung.
      Naja, an sich will ich nur drauf hinweisen, wo man das nachweisen kann, keiner hat gesagt, man muß das auswendig lernen.

      Der Trend geht insgesamt zur Rücksichtslosigkeit, das ist wieder schick und männlich, nicht nur in Rußland.

      Deshalb denke ich, man sollte nicht aus den Augen verlieren, wo vor der eigenen Tür noch zu kehren ist, um den Anfängen zu wehren.

      Das ist doch egal, ob Trump, Putin oder Abu Bakr al Bagdhadi, Frauke Petri oder wer auch immer...

      der Trend geht zur Gewaltlegitimierung.

      ahu wrote:

      Wir könnten auch hier wieder Vergewaltigung in der Ehe zur Körperverletzung machen, weil schließlich die Frau in der deutschen Tradition ihre ehelichen Pflichten hat, wie Kohl schon sagte...


      Jede Frau kann doch selbst bestimmen,
      inwieweit sie sich dies bis zu einem bestimmten Punkt gefallen läßt
      und was heißt eheliche Pflicht.
      Da kann man darauf warten , dass die Scheidungsrate dann immer mehr in die Höhe schnellt.
      Frauen sind auf Dauer kein Objekt für sexuelle Belustigung,
      es muss schon ein ausgeglichenes Verhältnis sein

      Ich habs durch, es macht kaputt und die Ehe scheitert.

      ahu wrote:

      Wir könnten auch hier wieder Vergewaltigung in der Ehe zur Körperverletzung machen, weil schließlich die Frau in der deutschen Tradition ihre ehelichen Pflichten hat, wie Kohl schon sagte...


      Jede Frau kann doch selbst bestimmen,
      inwieweit sie sich dies bis zu einem bestimmten Punkt gefallen läßt
      und was heißt eheliche Pflicht.
      Da kann man darauf warten , dass die Scheidungsrate dann immer mehr in die Höhe schnellt.
      Frauen sind auf Dauer kein Objekt für sexuelle Belustigung,
      es muss schon ein ausgeglichenes Verhältnis sein

      Ich habs durch, es macht kaputt und die Ehe scheitert.

      ahu wrote:



      Der Trend geht insgesamt zur Rücksichtslosigkeit, das ist wieder schick und männlich, nicht nur in Rußland. Der Trend geht zur Gewaltlegitimierung.


      So ist es. Eine kleine Anmerkung noch zur Vervollständigung, bitte nimm zur Kenntnis, es ist eine Abgeordnete, die wohl meint man sollte ein bestehendes Gesetz wieder entschärfen. Es sind also wahrlich nicht nur Männer. Nichtsdestotrotz ist das im Grunde zwar egal, aber darauf verwiesen haben wollte ich dennoch.

      ahu wrote:



      Der Trend geht insgesamt zur Rücksichtslosigkeit, das ist wieder schick und männlich, nicht nur in Rußland. Der Trend geht zur Gewaltlegitimierung.


      So ist es. Eine kleine Anmerkung noch zur Vervollständigung, bitte nimm zur Kenntnis, es ist eine Abgeordnete, die wohl meint man sollte ein bestehendes Gesetz wieder entschärfen. Es sind also wahrlich nicht nur Männer. Nichtsdestotrotz ist das im Grunde zwar egal, aber darauf verwiesen haben wollte ich dennoch.