»"Selbstbestimmung statt Gruppenzwang" - Gegen Islamismus UND Fremdfeindlichkeit«

    Team

    Who is online?

    21 guests

    New Members

    Most active members

      Bons wrote:

      hier wollte ich gezielt Axel einen beipulen, weil mich seine Quadratscheisse so geärgert hat


      Das bist doch nicht DU, Ralph. So kenne ich Dich gar nicht.
      Das Du aufbrausend sein kannst wissen wir ja alle, aber nachtragend und vorhaltend??
      Ich wünsche Dir das Du von dieser Sache, oder von Axel, wieder etwas Abstand gewinnen kannst.
      Gut tut das nämlich niemandem, und Deiner Gesundheit erst recht nicht.

      Liebe Grüße zum WE, Euer Freund Andy

      Bons wrote:

      hier wollte ich gezielt Axel einen beipulen, weil mich seine Quadratscheisse so geärgert hat


      Das bist doch nicht DU, Ralph. So kenne ich Dich gar nicht.
      Das Du aufbrausend sein kannst wissen wir ja alle, aber nachtragend und vorhaltend??
      Ich wünsche Dir das Du von dieser Sache, oder von Axel, wieder etwas Abstand gewinnen kannst.
      Gut tut das nämlich niemandem, und Deiner Gesundheit erst recht nicht.

      Liebe Grüße zum WE, Euer Freund Andy
      Bin ich eigentlich auch nicht. In seinen letzten Beiträgen schmilzt er
      nahezu vor Verständnis für die "armen" Flüchtlinge. Aber ich traue ihm nicht und sehe das als
      "Wendehalsigkeit". Für mich muss ein Gegner(er ist ja nun kein ernstzunehmender)
      Charakter haben, Eier vorweisen und seine Meinung durchsetzen, kein Wischiwaschi erzeugen und auch keine Konfrontation scheuen-auch keine persönliche. Alles das zeichnet einen
      Mann, eine Frau aus(nur die Eier passen da nicht).
      Nein, in meinem inneren Auge sehe ich ihn im Stechschritt und nicht in maskulinem
      gradlinigem Gang durch die Welt schreiten. Die Tochter meines Nachbarn hat ein Frettchen.....ach lassen wir das besser.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Bin ich eigentlich auch nicht. In seinen letzten Beiträgen schmilzt er
      nahezu vor Verständnis für die "armen" Flüchtlinge. Aber ich traue ihm nicht und sehe das als
      "Wendehalsigkeit". Für mich muss ein Gegner(er ist ja nun kein ernstzunehmender)
      Charakter haben, Eier vorweisen und seine Meinung durchsetzen, kein Wischiwaschi erzeugen und auch keine Konfrontation scheuen-auch keine persönliche. Alles das zeichnet einen
      Mann, eine Frau aus(nur die Eier passen da nicht).
      Nein, in meinem inneren Auge sehe ich ihn im Stechschritt und nicht in maskulinem
      gradlinigem Gang durch die Welt schreiten. Die Tochter meines Nachbarn hat ein Frettchen.....ach lassen wir das besser.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Ist mir vollkommen Latte, Bons, wie Du mich siehst. 8o Ich sehe dich auch als jemanden, den ich auch (noch) nicht ganz korrekt einschätzen kann, aber sei dir sicher, ich analysiere dich auch und glaube mir, meine Güte und Gutmenschentum gebieten es, niemanden zu verletzen, währenddessen ein cholerischer Poltergeist meist - so meine Wahrnehmung - eher zu wenig überlegt als zu viel. Oft ist es so, dass solche Menschen später bereuen, aber es gibt natürlich auch solche, die würden nie zugeben, dass sie auch Fehler machen, dabei wühlen sie im Dreck Anderer und bemerken nicht einmal, dass das naiv und albern ist, sich auf diesen "Spruch" zu stürzen. Als jemand, der sich auch ein wenig um Musik versteht und u.a. mit solchen Zeitgenossen wie Reiser am Rand zwar nur aufwuchs, muss man einem nicht wirklich unterstellen, sie wüßten nicht worüber sie schrieben. Du meintest wohl, du wärest hier der perfekte Bildungsbürger wa? 8|

      Hinzu kommt, es jemanden zu verbieten, der nicht in seinem Land gelebt hat, über "sein ex-Land" zu posten, währenddessen jener aber frei und frank seine Meinung über ein Land äußern darf, in dem er auch nicht lebte. Reklamiere du bitte nicht alles Recht für dich, ja?! Danke lieber Ralph. :love:

      Ich lese in Deiner Person, der aus diesem Schema "Auge um Auge, Zahn um Zahn" einfach nicht herauskommen will. So, nun habe auch ich mir einmal erlaubt, etwas über Fremde zu schreiben, der mir nie fremder als heute war. ;(

      Was den Gruppenzwang angeht, brauche ich nicht, so du das meintest und was meine angeblich so nach Verständnis schmelzenden Beiträge für Flüchtlinge angehen, da darf ich dir mal etwas sagen. Jeder, der Steuern bezahlt, der zahlt auch für diese Menschen mit und du hast NIE meine Beiträge in Gänze gelesen, obwohl du es behauptest, denn sonst hättest du registriert, dass ich immer wieder für Katastrophen im Ausland gespendet habe, also dort, wo die Menschen vor Ort von ebensolchen getroffen wurden und gern könnte ich dir meine Spendenquittungen über die Jahre zukommen lassen. Aber ich muss mich vor guten Menschen mit offenem Haus nicht rechtfertigen. :saint:

      Was glaubst du eigentlich, welchen Schaden du mit diesen dümmlichen Verdächtigungen mir gegenüber anrichtest?! Die Distanz zu dir wird immer größer und am Ende lande ich dann doch da, wo du glaubst, mich schon heute zu wissen.

      Du lebst mit deiner ständigen Provokation und deinem Feindbild - welche Ursachen es wohl hat :rolleyes: - und merkst nicht, was du damit tust, aber was ist der Mensch schon ohne Feindbild? Es gibt Menschen, die können es nicht lassen.

      Scheint mir übrigens das aktuelle Leitmotiv von Politikern zu sein, Menschen mit dümmlichsten Äußerungen zu belegen und nicht zu wissen scheinen, welchen Flurschaden sie damit noch auslösen könnten. Einfach nur peinlich, wie tollpatschig sich zwei jemand gerade erst in Sachsen benommen haben.

      So, und nun stalke du mich nur weiter. Das hast du ja nun hinlänglich bewiesen. :hutab:


      Post was edited 10 times, last by “Axel” ().

      Ist mir vollkommen Latte, Bons, wie Du mich siehst. 8o Ich sehe dich auch als jemanden, den ich auch (noch) nicht ganz korrekt einschätzen kann, aber sei dir sicher, ich analysiere dich auch und glaube mir, meine Güte und Gutmenschentum gebieten es, niemanden zu verletzen, währenddessen ein cholerischer Poltergeist meist - so meine Wahrnehmung - eher zu wenig überlegt als zu viel. Oft ist es so, dass solche Menschen später bereuen, aber es gibt natürlich auch solche, die würden nie zugeben, dass sie auch Fehler machen, dabei wühlen sie im Dreck Anderer und bemerken nicht einmal, dass das naiv und albern ist, sich auf diesen "Spruch" zu stürzen. Als jemand, der sich auch ein wenig um Musik versteht und u.a. mit solchen Zeitgenossen wie Reiser am Rand zwar nur aufwuchs, muss man einem nicht wirklich unterstellen, sie wüßten nicht worüber sie schrieben. Du meintest wohl, du wärest hier der perfekte Bildungsbürger wa? 8|

      Hinzu kommt, es jemanden zu verbieten, der nicht in seinem Land gelebt hat, über "sein ex-Land" zu posten, währenddessen jener aber frei und frank seine Meinung über ein Land äußern darf, in dem er auch nicht lebte. Reklamiere du bitte nicht alles Recht für dich, ja?! Danke lieber Ralph. :love:

      Ich lese in Deiner Person, der aus diesem Schema "Auge um Auge, Zahn um Zahn" einfach nicht herauskommen will. So, nun habe auch ich mir einmal erlaubt, etwas über Fremde zu schreiben, der mir nie fremder als heute war. ;(

      Was den Gruppenzwang angeht, brauche ich nicht, so du das meintest und was meine angeblich so nach Verständnis schmelzenden Beiträge für Flüchtlinge angehen, da darf ich dir mal etwas sagen. Jeder, der Steuern bezahlt, der zahlt auch für diese Menschen mit und du hast NIE meine Beiträge in Gänze gelesen, obwohl du es behauptest, denn sonst hättest du registriert, dass ich immer wieder für Katastrophen im Ausland gespendet habe, also dort, wo die Menschen vor Ort von ebensolchen getroffen wurden und gern könnte ich dir meine Spendenquittungen über die Jahre zukommen lassen. Aber ich muss mich vor guten Menschen mit offenem Haus nicht rechtfertigen. :saint:

      Was glaubst du eigentlich, welchen Schaden du mit diesen dümmlichen Verdächtigungen mir gegenüber anrichtest?! Die Distanz zu dir wird immer größer und am Ende lande ich dann doch da, wo du glaubst, mich schon heute zu wissen.

      Du lebst mit deiner ständigen Provokation und deinem Feindbild - welche Ursachen es wohl hat :rolleyes: - und merkst nicht, was du damit tust, aber was ist der Mensch schon ohne Feindbild? Es gibt Menschen, die können es nicht lassen.

      Scheint mir übrigens das aktuelle Leitmotiv von Politikern zu sein, Menschen mit dümmlichsten Äußerungen zu belegen und nicht zu wissen scheinen, welchen Flurschaden sie damit noch auslösen könnten. Einfach nur peinlich, wie tollpatschig sich zwei jemand gerade erst in Sachsen benommen haben.

      So, und nun stalke du mich nur weiter. Das hast du ja nun hinlänglich bewiesen. :hutab:


      Post was edited 10 times, last by “Axel” ().

      Ich will hier weiß Gott nichts schüren, aber weißt du, was ich beim lesen deines letzten Beitrages gedacht habe? Na endlich kommt er aus seinem Schneckenhaus und schreibt sich seine Wut mal aus dem Bauch.
      Trefft euch, "kotzt" euch mal richtig aus, trinkt nen kaffee, Tee oder was auch immer zusammen und reicht euch zum Abschied die Hand.
      Ich weiss, ein frommer Wunsch....auch wenn der eine oder andere das Ganze unterhaltsam findet, ich mag solchen Zoff nicht, weder virtuell noch real und erst recht nicht zwischen 2 Menschen, denen ich mich freundschaftlich verbunden fühle.
      Ich will hier weiß Gott nichts schüren, aber weißt du, was ich beim lesen deines letzten Beitrages gedacht habe? Na endlich kommt er aus seinem Schneckenhaus und schreibt sich seine Wut mal aus dem Bauch.
      Trefft euch, "kotzt" euch mal richtig aus, trinkt nen kaffee, Tee oder was auch immer zusammen und reicht euch zum Abschied die Hand.
      Ich weiss, ein frommer Wunsch....auch wenn der eine oder andere das Ganze unterhaltsam findet, ich mag solchen Zoff nicht, weder virtuell noch real und erst recht nicht zwischen 2 Menschen, denen ich mich freundschaftlich verbunden fühle.
      Genau so mag ich es Axel, bis auf das Selbstbeweihräuchern mit Deiner "Güte ".
      Würdest Du Deine dümmlichen und widersinnig en Beiträge in diesem Stil schreiben, hättest Du meinen Respekt.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Genau so mag ich es Axel, bis auf das Selbstbeweihräuchern mit Deiner "Güte ".
      Würdest Du Deine dümmlichen und widersinnig en Beiträge in diesem Stil schreiben, hättest Du meinen Respekt.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Die wenigsten Menschen schaffen es ein selbstbestimmtes Leben zu führen,
      da man dafür eine finanzielle Unabhängigkeit benötigt.
      Das Zusammenleben von Menschen wird von Gruppenzwängen bestimmt,
      da der Mensch von jeher ein Herdentier ist.
      Sich innerhalb einer Gemeinschaft anders zu positionieren,
      wird durch Ängste der Ausgrenzung viel zu oft vermieden.
      Die wenigsten Menschen schaffen es ein selbstbestimmtes Leben zu führen,
      da man dafür eine finanzielle Unabhängigkeit benötigt.
      Das Zusammenleben von Menschen wird von Gruppenzwängen bestimmt,
      da der Mensch von jeher ein Herdentier ist.
      Sich innerhalb einer Gemeinschaft anders zu positionieren,
      wird durch Ängste der Ausgrenzung viel zu oft vermieden.
      Krumi, Habe ich es nicht gesagt, dass es hier um Auge um Auge Zahn um Zahn zu gehen scheint, und weshalb soll ich so viel besser sein als der andere mit seinem Schippchen? 8o

      Im Übrigen hat das auch etwas mit Selbstbestimmung zu tun, sich auch einmal so zu benehmen, wies andere mir gegenüber jahrelang schon taten. Mit der Farbe rot kann mich niemand mehr schocken und wer im Osten gelebt hat, für den hatte meist rot keine Bedeutung. Für mich schon gar nicht, und weil der gute Ralph mir neulich meine DDR Vergangenheit vorhielt, er mag glauben, ich wäre so Ein Roter gewesen, so ein böser Kommunist vielleicht, war das nur eine logische Konsequenz, es ihm mit der Farbe zu vergelten, aber es ehrt mich, dass ich nun allmählich anfange, ihm zu gefallen, obwohl ich es doch weiß, dass das nie so sein wird.

      Da es hier wirklich nur um Gruppenzwang geht und nicht um die Selbstdarstellng Einzelner, sollte der Threaderöffner auch darauf achten, dass das Thema nicht zweckentfremdet wird. Man liest sich. Noch schnell an meinen Vorgänger.

      @Phantomas. Stimmt, Ängste spielen natürlich immer in Gruppen eine Rolle. Da ich mich nie einer zugehörig fühlte, habe ich so gar keine. :rolleyes:

      Gemeinschaften dienen der Arterhaltung und da haben es Einzeltiere schwer, währenddessen es Herdentieren durch Anpassung und Unterordnung zwar sicher auch schwer fällt, aber sie sind eben gezwungen, Freiheiten aufzugeben, um Sicherheit zu bekommen. Sicherlich wird das jeder so gut er kann, abstreiten. :S

      So, und nun bitte, d. h., ich muss schon wieder fort, zum Thema. Es ist wirklich so gut, als das man es noch mit den Verbalergüssen Anderer mißbrauchen sollte. :saint:

      Post was edited 5 times, last by “Axel” ().

      Krumi, Habe ich es nicht gesagt, dass es hier um Auge um Auge Zahn um Zahn zu gehen scheint, und weshalb soll ich so viel besser sein als der andere mit seinem Schippchen? 8o

      Im Übrigen hat das auch etwas mit Selbstbestimmung zu tun, sich auch einmal so zu benehmen, wies andere mir gegenüber jahrelang schon taten. Mit der Farbe rot kann mich niemand mehr schocken und wer im Osten gelebt hat, für den hatte meist rot keine Bedeutung. Für mich schon gar nicht, und weil der gute Ralph mir neulich meine DDR Vergangenheit vorhielt, er mag glauben, ich wäre so Ein Roter gewesen, so ein böser Kommunist vielleicht, war das nur eine logische Konsequenz, es ihm mit der Farbe zu vergelten, aber es ehrt mich, dass ich nun allmählich anfange, ihm zu gefallen, obwohl ich es doch weiß, dass das nie so sein wird.

      Da es hier wirklich nur um Gruppenzwang geht und nicht um die Selbstdarstellng Einzelner, sollte der Threaderöffner auch darauf achten, dass das Thema nicht zweckentfremdet wird. Man liest sich. Noch schnell an meinen Vorgänger.

      @Phantomas. Stimmt, Ängste spielen natürlich immer in Gruppen eine Rolle. Da ich mich nie einer zugehörig fühlte, habe ich so gar keine. :rolleyes:

      Gemeinschaften dienen der Arterhaltung und da haben es Einzeltiere schwer, währenddessen es Herdentieren durch Anpassung und Unterordnung zwar sicher auch schwer fällt, aber sie sind eben gezwungen, Freiheiten aufzugeben, um Sicherheit zu bekommen. Sicherlich wird das jeder so gut er kann, abstreiten. :S

      So, und nun bitte, d. h., ich muss schon wieder fort, zum Thema. Es ist wirklich so gut, als das man es noch mit den Verbalergüssen Anderer mißbrauchen sollte. :saint:

      Post was edited 5 times, last by “Axel” ().

      Axel wrote:

      glaube mir, meine Güte und Gutmenschentum

      Das zieht sich durch Deine "Schriften" Axel, diese hohe -fast klerikale- Selbstdarstellung.
      Da ist ja nichts aus dem Zitat gerissen, es ist Deine Meinung über Dich. Deshalb ja auch Deine franziskanische Verteidigungsschrift neulich. So ähnlich hatte das auch Bruder Klemens gesagt, bevor er mich rangenommen hat. Aber Vorsicht jetzt; ich wähne mich nicht mehr im Heim und habe da auch keine diesbezüglichen Assoziationen.

      Axel wrote:

      Ich lese in Deiner Person, der aus diesem Schema "Auge um Auge, Zahn um Zahn" einfach nicht herauskommen will.

      Das hat mit Auge um Auge......... nichts zu tun, obwohl man mir nicht ungestraft in die Suppe spucken darf. Hier stoßen mir nur so manche Dinge wieder auf, die vor Jahren schon einmal so begonnen haben. Du kennst keine Grenzen, wirst von Beitrag zu Beitrag
      Lehrerehafter, ohne zu lehren-eher zu belehren. Deine Selbstdarstellung wird unerträglich und Du merkst nicht wie Du von Dir entweder in der "dritten" Person redest oder für ein persönliches i c h ein m a n setzt. Ich hasse es einfach. Das darf ich auch bei jemandem der selten eigene Erkenntnisse hat, sondern die verwendet die er von anderen gefahrlos übernehmen kann. Du läßt denken Axel.

      Axel wrote:

      dass ich immer wieder für Katastrophen im Ausland gespendet habe, also dort, wo die Menschen vor Ort von ebensolchen getroffen wurden und gern könnte ich dir meine Spendenquittungen über die Jahre zukommen lassen.

      Das bestätigt meine Einlassung weiter oben. Ich könnte schreien bei soviel Glockengebimmel in die eigene Richtung. D a s sind die Dinge die mich wütend machen,
      die mir sagen; pack den bloß nicht ohne Zange an.
      Möglicherweise ist dies ein Relikt aus dem Heim, keine Ahnung. Aber solche Männlein sind mir schlicht unerträglich.

      Axel wrote:

      So, und nun stalke du mich nur weiter

      Stalken? Du überschätzt Deinen Wert Axel. Diese Mühe lohnt nicht, ausserdem neige ich nicht zu solchen Anstrengungen. Wenn ich etwas über Dich wissen wollte , dann hätte ich ein dickes Dossier hier liegen.
      Aber, nochmal: mein Angebot steht Axel. Ich treffe Dich irgendwo in Berlin-da zahle ich Dir sogar die Fahrt 1. Klasse und Verpflegung.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins

      Axel wrote:

      glaube mir, meine Güte und Gutmenschentum

      Das zieht sich durch Deine "Schriften" Axel, diese hohe -fast klerikale- Selbstdarstellung.
      Da ist ja nichts aus dem Zitat gerissen, es ist Deine Meinung über Dich. Deshalb ja auch Deine franziskanische Verteidigungsschrift neulich. So ähnlich hatte das auch Bruder Klemens gesagt, bevor er mich rangenommen hat. Aber Vorsicht jetzt; ich wähne mich nicht mehr im Heim und habe da auch keine diesbezüglichen Assoziationen.

      Axel wrote:

      Ich lese in Deiner Person, der aus diesem Schema "Auge um Auge, Zahn um Zahn" einfach nicht herauskommen will.

      Das hat mit Auge um Auge......... nichts zu tun, obwohl man mir nicht ungestraft in die Suppe spucken darf. Hier stoßen mir nur so manche Dinge wieder auf, die vor Jahren schon einmal so begonnen haben. Du kennst keine Grenzen, wirst von Beitrag zu Beitrag
      Lehrerehafter, ohne zu lehren-eher zu belehren. Deine Selbstdarstellung wird unerträglich und Du merkst nicht wie Du von Dir entweder in der "dritten" Person redest oder für ein persönliches i c h ein m a n setzt. Ich hasse es einfach. Das darf ich auch bei jemandem der selten eigene Erkenntnisse hat, sondern die verwendet die er von anderen gefahrlos übernehmen kann. Du läßt denken Axel.

      Axel wrote:

      dass ich immer wieder für Katastrophen im Ausland gespendet habe, also dort, wo die Menschen vor Ort von ebensolchen getroffen wurden und gern könnte ich dir meine Spendenquittungen über die Jahre zukommen lassen.

      Das bestätigt meine Einlassung weiter oben. Ich könnte schreien bei soviel Glockengebimmel in die eigene Richtung. D a s sind die Dinge die mich wütend machen,
      die mir sagen; pack den bloß nicht ohne Zange an.
      Möglicherweise ist dies ein Relikt aus dem Heim, keine Ahnung. Aber solche Männlein sind mir schlicht unerträglich.

      Axel wrote:

      So, und nun stalke du mich nur weiter

      Stalken? Du überschätzt Deinen Wert Axel. Diese Mühe lohnt nicht, ausserdem neige ich nicht zu solchen Anstrengungen. Wenn ich etwas über Dich wissen wollte , dann hätte ich ein dickes Dossier hier liegen.
      Aber, nochmal: mein Angebot steht Axel. Ich treffe Dich irgendwo in Berlin-da zahle ich Dir sogar die Fahrt 1. Klasse und Verpflegung.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins