Du bist schon lange Singel ?Vom leben geprägt , Hast Du ähnliche Erfahrungen ?

    Team

    Who is online?

    24 guests

    New Members

    Most active members

      Du bist schon lange Singel ?Vom leben geprägt , Hast Du ähnliche Erfahrungen ?

      Hey ich bin der Florian : ich suche eine Frau die auch eine Heimvergangenheit hatt ,einen Menschen der weis warum ich mich bei entwicklung einer Beziehung zurückhalte , warum Ich zwar immer versuche im Leben voran zu kommen(und dies auch schaffe) aber etwas in mier sich immer wieder verschließt und ich mich wieder zurückziehe ? Hast Du auch Sytuationen erlebt in denen du ohne Familiären rückhalt , ohne Vitamin B alleine standest ? Bist Du auch jemand der dann weitergeht und nach einem Erfolg sucht um sich selber etwas zu beweisen ?

      Dann schreib mir doch einfach !

      Zu mir

      ich bin 26 Jahre alt
      bin gelernter Spezialbaufacharbeiter
      lebe seit meinem 17 Lebensjahr in meiner eigenen Wohnung
      seit dem 09.09.2014 besuche ich eine Abendschule um Schulisch das nachzuholen was ich als Arbeiter auf dem Bau verseumt habe .

      Würd mich freuen wenn Du dich meldest Lg Flo
      NULL

      Post was edited 2 times, last by “Florian 26” ().

      Du bist schon lange Singel ?Vom leben geprägt , Hast Du ähnliche Erfahrungen ?

      Hey ich bin der Florian : ich suche eine Frau die auch eine Heimvergangenheit hatt ,einen Menschen der weis warum ich mich bei entwicklung einer Beziehung zurückhalte , warum Ich zwar immer versuche im Leben voran zu kommen(und dies auch schaffe) aber etwas in mier sich immer wieder verschließt und ich mich wieder zurückziehe ? Hast Du auch Sytuationen erlebt in denen du ohne Familiären rückhalt , ohne Vitamin B alleine standest ? Bist Du auch jemand der dann weitergeht und nach einem Erfolg sucht um sich selber etwas zu beweisen ?

      Dann schreib mir doch einfach !

      Zu mir

      ich bin 26 Jahre alt
      bin gelernter Spezialbaufacharbeiter
      lebe seit meinem 17 Lebensjahr in meiner eigenen Wohnung
      seit dem 09.09.2014 besuche ich eine Abendschule um Schulisch das nachzuholen was ich als Arbeiter auf dem Bau verseumt habe .

      Würd mich freuen wenn Du dich meldest Lg Flo
      NULL

      Post was edited 2 times, last by “Florian 26” ().

      War ich sehr lange Florian. Auch so ein einsamer Wolf der niemanden
      ertragen konnte, weil sich im Kopf schon die Angst vor dem Verlassen werden
      breit machte.
      Aber Du solltest das Heimkindersein nicht zur Bedingung machen. Das klappt nicht,
      weil die Gefahr droht sich danach zu zweit in einen Leidenskreislauf zu manövrieren.
      Mein Lebenspartner hat diesen Background nicht und das ist gut so.
      Ich wünsche Dir viel Glück
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      War ich sehr lange Florian. Auch so ein einsamer Wolf der niemanden
      ertragen konnte, weil sich im Kopf schon die Angst vor dem Verlassen werden
      breit machte.
      Aber Du solltest das Heimkindersein nicht zur Bedingung machen. Das klappt nicht,
      weil die Gefahr droht sich danach zu zweit in einen Leidenskreislauf zu manövrieren.
      Mein Lebenspartner hat diesen Background nicht und das ist gut so.
      Ich wünsche Dir viel Glück
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Also die verehrten Damen nehmt nicht diesen Jungspund Florian, nehmt lieber mich! Warum nicht ihn? Weil er zu jung ist! Nach drei Monaten ist er mit Euch durch, wenn er es überhaupt solange aushält, und sucht sich ne Neue...der möchte sich nur die Hörner abstoßen!
      Danz anders bei mir, die Hörner sind schon ab, in meinem mannigfaltig vielfältigem Leben, habe ich schon soviel erlebt, dass es jetzt an der Zeit ist meine Ganze Aufmerksamkeit Euch immerdar zu schenken. Das dazu.
      Ich bin ausserdem ein guter Westernreiter, Geschichtenschreiber, Abenteurer, Seemann und unglaublicher Aufschneider, neben dem der Baron Münchhausen nur ein schwacher Abklatsch ist, neben mir wird's nie langweilig und noch was: Ich bin ein aussergewöhlich guter Koch und Konditor.
      So gehe denn ich Dich, Weib, wenn Du dies gelesen hast. Frage Dein Herz, was es denn Leckeres übermorgen essen möchte und höre wenn es sagt: Den oder Keinen! :love:
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses
      Also die verehrten Damen nehmt nicht diesen Jungspund Florian, nehmt lieber mich! Warum nicht ihn? Weil er zu jung ist! Nach drei Monaten ist er mit Euch durch, wenn er es überhaupt solange aushält, und sucht sich ne Neue...der möchte sich nur die Hörner abstoßen!
      Danz anders bei mir, die Hörner sind schon ab, in meinem mannigfaltig vielfältigem Leben, habe ich schon soviel erlebt, dass es jetzt an der Zeit ist meine Ganze Aufmerksamkeit Euch immerdar zu schenken. Das dazu.
      Ich bin ausserdem ein guter Westernreiter, Geschichtenschreiber, Abenteurer, Seemann und unglaublicher Aufschneider, neben dem der Baron Münchhausen nur ein schwacher Abklatsch ist, neben mir wird's nie langweilig und noch was: Ich bin ein aussergewöhlich guter Koch und Konditor.
      So gehe denn ich Dich, Weib, wenn Du dies gelesen hast. Frage Dein Herz, was es denn Leckeres übermorgen essen möchte und höre wenn es sagt: Den oder Keinen! :love:
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses
      Florian: das Du die Schulischen Ergebnisse nun Aufbessern möchtest, zeigt ja, das dein Horizont nicht Vernebelt ist :thumbsup: . Selbst hab ich in etwa auch so eine Vergangenheit wie Du, habe es aber Geschafft, mir eine nette Dame zu "Fischen", kann aber auch sein, sie hat mich "Gefischt"! Wie der "Bons" schon sehr Richtig Bemerkt hat, würde ich auch nicht Unbedingt auf eine Frau Bestehen, die ebenfalls Heimkind war. Hier Glaube ich eher, das Du Dir etwas Vormachen möchtest, und deine "Selbstverteidigung" aktivieren willst, da Du Glaubst, das eine ehemale Heimbewohnerin Dich wohl besser Versteht, als es andere Frauen könnten! Sehr oft sind solche Frauen mit ihrer eigenen Vergangenheit Beschäftigt, so das eigentlich nicht viel Überschuss auf das reale Leben bleibt.

      Ich kann Dir ganz Ehrlich sagen, damals habe ich mich in etwa auch so Verhalten. Ich traf eine Frau, die nicht im Heim war und habe ihr auch nichts von meiner Heimvergangenheit Erzählt. Zu dem Zeitpunkt habe ich es auch nicht für Unbedingt Notwendig gehalten, ihr mein bisheriges Leben zu erzählen. Auch dies war eine Vorsichtsmassnahme, da es ja sein könnte, das ein Zusammenleben nicht Möglich ist, sie dann alle meine "Geheimnisse" kennen würde und unter Umständen bei anderen damit "Hausieren" gehen könnte. Es war auch schwer, zu dieser Frau Vertrauen zu finden, denn es kommt noch hinzu, das ich in den 70er Jahren Deutschland verliess, und bei meiner Ankunft in Dänemark erstens nicht die Sprache Beherrschte und dazu auch keinen Menschen kannte, zu dem ich ein Vertauen Aufbauen konnte!

      Es war im Jahr 1980, als ich meine jetzige Frau kennenlernte (natürlich hatte ich vorher auch andere Bekanntschaften)und wie man so schön sagt, bis 1996 in "Wilder Ehe" zusammen lebte. In dieser Zeit war es natürlich nicht Möglich, meine Heimzeit zu Verheimlichen und so kam es, das sie mehr und mehr über mich zu Wissen bekam (Wozu sie nach so einer Zeit mit Sicherheit auch ein Anrecht hatte). Erst im Jahr 1996 nach Langjähriger "Testzeit", haben wir dann Geheiratet. Und Heute, nachdem ich Rentner bin, Leben wir immer noch zusammen. Es ist aber Wichtig, das man zu gegebener Zeit sich dem Partner offenbart, dies macht es auch für den Partner viel leichter, einen zu Verstehen, wenn man einmal ausserhalb des "Normalen" Handelt oder Reagiert. Egal, welchen Menschen Du triffst, Du kannst diesen nur bis zu den Zähnen Sehen!

      Dann solltest Du noch eines Wissen, Heimkinder haben die Eigenart, sehr Misstrauisch zu sein (Was man denen ja nicht Verdenken kann!). Leider ist dies Misstrauen bei einem selbst, nicht so Ausgeprägt, so das man es selbst nicht einmal Bemerkt. Denn, nicht jeder Mensch den Du Begegnest, will Dir etwas schlechtes oder Dich Ausnutzen. Wenn man einen Menschen kennen und lieben möchte, muss man auch an der eigenen Person einige Abstriche machen, sonst Funktioniert nichts! Übrigens, eine Frau, die Dich wirklich mag, die kommt von ganz alleine und Unerwartet und dies wird bei Dir auch so sein! Ich Wünsche Dir bei der Damensuche viel Erfolg!

      Gruss der alte
      Florian: das Du die Schulischen Ergebnisse nun Aufbessern möchtest, zeigt ja, das dein Horizont nicht Vernebelt ist :thumbsup: . Selbst hab ich in etwa auch so eine Vergangenheit wie Du, habe es aber Geschafft, mir eine nette Dame zu "Fischen", kann aber auch sein, sie hat mich "Gefischt"! Wie der "Bons" schon sehr Richtig Bemerkt hat, würde ich auch nicht Unbedingt auf eine Frau Bestehen, die ebenfalls Heimkind war. Hier Glaube ich eher, das Du Dir etwas Vormachen möchtest, und deine "Selbstverteidigung" aktivieren willst, da Du Glaubst, das eine ehemale Heimbewohnerin Dich wohl besser Versteht, als es andere Frauen könnten! Sehr oft sind solche Frauen mit ihrer eigenen Vergangenheit Beschäftigt, so das eigentlich nicht viel Überschuss auf das reale Leben bleibt.

      Ich kann Dir ganz Ehrlich sagen, damals habe ich mich in etwa auch so Verhalten. Ich traf eine Frau, die nicht im Heim war und habe ihr auch nichts von meiner Heimvergangenheit Erzählt. Zu dem Zeitpunkt habe ich es auch nicht für Unbedingt Notwendig gehalten, ihr mein bisheriges Leben zu erzählen. Auch dies war eine Vorsichtsmassnahme, da es ja sein könnte, das ein Zusammenleben nicht Möglich ist, sie dann alle meine "Geheimnisse" kennen würde und unter Umständen bei anderen damit "Hausieren" gehen könnte. Es war auch schwer, zu dieser Frau Vertrauen zu finden, denn es kommt noch hinzu, das ich in den 70er Jahren Deutschland verliess, und bei meiner Ankunft in Dänemark erstens nicht die Sprache Beherrschte und dazu auch keinen Menschen kannte, zu dem ich ein Vertauen Aufbauen konnte!

      Es war im Jahr 1980, als ich meine jetzige Frau kennenlernte (natürlich hatte ich vorher auch andere Bekanntschaften)und wie man so schön sagt, bis 1996 in "Wilder Ehe" zusammen lebte. In dieser Zeit war es natürlich nicht Möglich, meine Heimzeit zu Verheimlichen und so kam es, das sie mehr und mehr über mich zu Wissen bekam (Wozu sie nach so einer Zeit mit Sicherheit auch ein Anrecht hatte). Erst im Jahr 1996 nach Langjähriger "Testzeit", haben wir dann Geheiratet. Und Heute, nachdem ich Rentner bin, Leben wir immer noch zusammen. Es ist aber Wichtig, das man zu gegebener Zeit sich dem Partner offenbart, dies macht es auch für den Partner viel leichter, einen zu Verstehen, wenn man einmal ausserhalb des "Normalen" Handelt oder Reagiert. Egal, welchen Menschen Du triffst, Du kannst diesen nur bis zu den Zähnen Sehen!

      Dann solltest Du noch eines Wissen, Heimkinder haben die Eigenart, sehr Misstrauisch zu sein (Was man denen ja nicht Verdenken kann!). Leider ist dies Misstrauen bei einem selbst, nicht so Ausgeprägt, so das man es selbst nicht einmal Bemerkt. Denn, nicht jeder Mensch den Du Begegnest, will Dir etwas schlechtes oder Dich Ausnutzen. Wenn man einen Menschen kennen und lieben möchte, muss man auch an der eigenen Person einige Abstriche machen, sonst Funktioniert nichts! Übrigens, eine Frau, die Dich wirklich mag, die kommt von ganz alleine und Unerwartet und dies wird bei Dir auch so sein! Ich Wünsche Dir bei der Damensuche viel Erfolg!

      Gruss der alte
      Florian, wir Alle hier haben einen Partner gefunden auch mit unserem Hintergrund der sicher mitunter in Beziehungen Probleme mit sich bringt. Du solltest Dich nicht darauf beschränken eine Frau mit gleichem Hintergrund zu wählen. ABER wenn Du eine hast, wo es ernst wird, dann solltest Du offen sein.

      Ich habe einen wunderbraren Mann der sehr relaxt damit umgegangen ist und ebenso seine Familie. Wünsche Dir viel Glück und nicht vergessen, erzwingen kann man so etwas nicht, manchmal kommt die Liebe einfach so daher......
      Florian, wir Alle hier haben einen Partner gefunden auch mit unserem Hintergrund der sicher mitunter in Beziehungen Probleme mit sich bringt. Du solltest Dich nicht darauf beschränken eine Frau mit gleichem Hintergrund zu wählen. ABER wenn Du eine hast, wo es ernst wird, dann solltest Du offen sein.

      Ich habe einen wunderbraren Mann der sehr relaxt damit umgegangen ist und ebenso seine Familie. Wünsche Dir viel Glück und nicht vergessen, erzwingen kann man so etwas nicht, manchmal kommt die Liebe einfach so daher......
      Na ich kann schon verstehen warum Florian jemanden mit Heimhintergrund sucht, denn die meisten von uns sind ja doch ein wenig anders, mißtrauisch , vorsichtig, kein gutes Verhältnis zum Elternhaus(jedenfalls ziemlich oft) und das kann jemand, der sowas nicht kennt auch nicht (oder eher wenig ) verstehen. Weil die meisten Menschen in einem liebevollen Elternhaus aufgewachsen sind und den Kontakt dahin auch suchen und pflegen, wir uns da aber eher distanzieren.
      Aber gegen unsere Gefühle sind wir eh machtlos und wenn Florian sich verliebt , dann ist es egal was für einen Hintergrund seine Freundin dann hat :love:
      lass nichts selbstverständlich werden, denn sonst verliert es seinen Wert!
      Na ich kann schon verstehen warum Florian jemanden mit Heimhintergrund sucht, denn die meisten von uns sind ja doch ein wenig anders, mißtrauisch , vorsichtig, kein gutes Verhältnis zum Elternhaus(jedenfalls ziemlich oft) und das kann jemand, der sowas nicht kennt auch nicht (oder eher wenig ) verstehen. Weil die meisten Menschen in einem liebevollen Elternhaus aufgewachsen sind und den Kontakt dahin auch suchen und pflegen, wir uns da aber eher distanzieren.
      Aber gegen unsere Gefühle sind wir eh machtlos und wenn Florian sich verliebt , dann ist es egal was für einen Hintergrund seine Freundin dann hat :love:
      lass nichts selbstverständlich werden, denn sonst verliert es seinen Wert!