September 11

    Team

    Who is online?

    22 guests

    New Members

    Most active members

      ..ach ja, bei euch ist ja der Patriot Day ...

      ..gerade dazu gelesen ...
      Der Patriot Day am 11. September 2013 wird anlässlich der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA begangen. Der Gedenktag wurde 2002 durch den damals amtierenden US-Präsidenten George W. Bush initiiert. Behörden sowie Privatpersonen sind dazu aufgerufen, im Gedenken an die Opfer der Attentate ihre Nationalflaggen auf Halbmast zu setzen. Außerdem sollen die Amerikaner am 11. September um 8:46 Uhr New Yorker Zeit eine Schweigeminute einlegen. Zu diesem Zeitpunkt explodierte das erste entführte Passagierflugzeug im Nordturm des World Trade Center (WTC).

      ..
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      ..ach ja, bei euch ist ja der Patriot Day ...

      ..gerade dazu gelesen ...
      Der Patriot Day am 11. September 2013 wird anlässlich der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA begangen. Der Gedenktag wurde 2002 durch den damals amtierenden US-Präsidenten George W. Bush initiiert. Behörden sowie Privatpersonen sind dazu aufgerufen, im Gedenken an die Opfer der Attentate ihre Nationalflaggen auf Halbmast zu setzen. Außerdem sollen die Amerikaner am 11. September um 8:46 Uhr New Yorker Zeit eine Schweigeminute einlegen. Zu diesem Zeitpunkt explodierte das erste entführte Passagierflugzeug im Nordturm des World Trade Center (WTC).

      ..
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      Irgendwie ist es merkwürdig, obwohl es nun schon ziemlich lange her ist, kommt es mir so vor, als wäre es erst letzte Woche gewesen. Ich spüre wieder ganz deutlich das Gefühl, welches ich damals bekam, als ich die Ereignisse durch Zufall im TV sah.
      Damals stand ich gerade am Bügelbrett und schaute nebenher gelangweilt irgend eine Sendung im Fernseher, als die erste Meldung über den Bildschirm lief, kurze Zeit änderte sich alles!
      Es ist immer noch irgendwie ein Gefühl der Ohnmacht, dass das damals überhaupt geschah!
      Schrecklich, auch noch nach so vielen Jahren!


      Bildquelle: linkpix.de


      Lust auf Infos, Kreatives, Kulturelles, dann klick mich
      oder einfach nur entspannt ein paar Spiele
      (derzeit 5364) spielen, dann klick hier
      Irgendwie ist es merkwürdig, obwohl es nun schon ziemlich lange her ist, kommt es mir so vor, als wäre es erst letzte Woche gewesen. Ich spüre wieder ganz deutlich das Gefühl, welches ich damals bekam, als ich die Ereignisse durch Zufall im TV sah.
      Damals stand ich gerade am Bügelbrett und schaute nebenher gelangweilt irgend eine Sendung im Fernseher, als die erste Meldung über den Bildschirm lief, kurze Zeit änderte sich alles!
      Es ist immer noch irgendwie ein Gefühl der Ohnmacht, dass das damals überhaupt geschah!
      Schrecklich, auch noch nach so vielen Jahren!


      Bildquelle: linkpix.de


      Lust auf Infos, Kreatives, Kulturelles, dann klick mich
      oder einfach nur entspannt ein paar Spiele
      (derzeit 5364) spielen, dann klick hier
      Auch für mich war es erst mal nicht zu verstehen was da ab ging.

      Schaute morgens (auch beim bügeln) Fernsehen. Erst hab ich gedacht, "och Menno schon wieder nur geballer. Bis ich begriffen habe, das ist Realität. Hab dann voller Entsetzen meinen Mann auf der Arbeit angerufen.

      Irgendwie konnte ich es nicht glauben. Auch heute ist es für mich immer noch unbegreiflich.

      Ich gedenke am heutigen Tag der vielen Opfer und Traumatisierten Menschen und ihren Angehörigen des 11.09.2001





      Aber was Bush dann tat, da bin ich überhaupt nicht mit einverstanden. Man was hat der die Welt und Amerikaner angelogen. Und dann so mir nichts dir nichts in den Irak einzufallen. Hat nur nochmal Leid gebracht. Für Iraker u. Amerikanern.
      Auch für mich war es erst mal nicht zu verstehen was da ab ging.

      Schaute morgens (auch beim bügeln) Fernsehen. Erst hab ich gedacht, "och Menno schon wieder nur geballer. Bis ich begriffen habe, das ist Realität. Hab dann voller Entsetzen meinen Mann auf der Arbeit angerufen.

      Irgendwie konnte ich es nicht glauben. Auch heute ist es für mich immer noch unbegreiflich.

      Ich gedenke am heutigen Tag der vielen Opfer und Traumatisierten Menschen und ihren Angehörigen des 11.09.2001





      Aber was Bush dann tat, da bin ich überhaupt nicht mit einverstanden. Man was hat der die Welt und Amerikaner angelogen. Und dann so mir nichts dir nichts in den Irak einzufallen. Hat nur nochmal Leid gebracht. Für Iraker u. Amerikanern.
      .. für mich ja es auch nicht verständlich, was da ab ging ...

      .. noch unverständlicher für mich .. so manche "Verschwörungstheorie" ... die auch so mancher Spezialist von igrned nem Spezialgebiet abstellt .. und je nicht widerlegt, entkräftet werden kann .. und Keiner kann sagen , ob nun daran etwas wahr ist ..oder nicht ...

      .. darum ..für mich noch unverständlicher ..sollten sie sich doch bewahrheiten ... aber ruhen wir wenigstens an diesem Tag mit diesen Thema ... den Opfern zuliebe ..

      :wayne:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      .. für mich ja es auch nicht verständlich, was da ab ging ...

      .. noch unverständlicher für mich .. so manche "Verschwörungstheorie" ... die auch so mancher Spezialist von igrned nem Spezialgebiet abstellt .. und je nicht widerlegt, entkräftet werden kann .. und Keiner kann sagen , ob nun daran etwas wahr ist ..oder nicht ...

      .. darum ..für mich noch unverständlicher ..sollten sie sich doch bewahrheiten ... aber ruhen wir wenigstens an diesem Tag mit diesen Thema ... den Opfern zuliebe ..

      :wayne:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      Ja, man erinnert sich immer wieder an dieses schreckliche Unglück. Ich weiß noch genau was damals war.

      Wir waren mit unserem July in Kühlungsbrunn Urlaub machen, waren gerade mit ihm spazieren, es war stürmisch und uns begegnete ein Mann (auch mit Hund) er erzählte uns von einem schweren Unglück. Als wir dann in der Ferienwohnung den Fernseher anstellten, begriffen wir, was dort wirklich geschah und es machten sich Gefühle der Trauer und Wut breit, so wie ich sie selten gespürt habe beim Ansehen der Nachrichten.
      Den ganzen Tag haben wir fern gesehen und konnten es einfach nicht realisieren. Dazu kam die Angst um einen Freund der dort von seiner Firma aus für 3 Monate arbeitete. Ihm ist nichts geschehen, er hatte an diesem Tag einen Aussentermin aber mit dem Schock hat er lange leben müssen und wird es auch sicher heute noch.

      Dem Fanatismus (egal welcher Art) wird uns noch sehr lange sprachlos zuschauen lassen und wenig Raum lassen für ein friedliches Miteinander.
      Was machen die Menschen! :(
      Ja, man erinnert sich immer wieder an dieses schreckliche Unglück. Ich weiß noch genau was damals war.

      Wir waren mit unserem July in Kühlungsbrunn Urlaub machen, waren gerade mit ihm spazieren, es war stürmisch und uns begegnete ein Mann (auch mit Hund) er erzählte uns von einem schweren Unglück. Als wir dann in der Ferienwohnung den Fernseher anstellten, begriffen wir, was dort wirklich geschah und es machten sich Gefühle der Trauer und Wut breit, so wie ich sie selten gespürt habe beim Ansehen der Nachrichten.
      Den ganzen Tag haben wir fern gesehen und konnten es einfach nicht realisieren. Dazu kam die Angst um einen Freund der dort von seiner Firma aus für 3 Monate arbeitete. Ihm ist nichts geschehen, er hatte an diesem Tag einen Aussentermin aber mit dem Schock hat er lange leben müssen und wird es auch sicher heute noch.

      Dem Fanatismus (egal welcher Art) wird uns noch sehr lange sprachlos zuschauen lassen und wenig Raum lassen für ein friedliches Miteinander.
      Was machen die Menschen! :(
      Oh mann, 12 Jahre ist das schon her. Auch ich erinnere mich gut an diesen Tag. Ich war bei der Sparkasse, um ein neues Girokonto zu eröffnen, als sich Entsetzen über die Vorgänge in den USA im Kundenraum breit machte. Als ich nach Hause kam, war mein Mann ebenso entsetzt und erklärte mir noch im Hausflur "Wir haben Krieg".

      Damals war ich noch aktiv im Rettungsdienst tätig und wir haben im Gruppenraum die Geschehnisse weiter verfolgt und darauf geachtet, ob sich hier etwas tut. Ein Kollege vertrat als Moslem konsequent die Meinung, DAS sei nicht seine Religion, so etwas sähe der Koran auf keinen Fall vor. Laut machte er sich darüber Gedanken, wie er das seinen Kindern erklären sollte. Uns hat er einen Tag später den Koran in deutsch mitgebracht, damit wir uns selber überzeugen konnten. Mehrere Monate hat er den Koran bei uns gelassen.

      Was mich aber heute daran stört ist, dass im Prinzip jeder Mitmensch als potentieller Terrorist betrachtet und fast schon behandelt wird. Mich stört das Misstrauen, denn Terrorismus lässt sich auf diese Art nicht bekämpfen. Die sind so straff durchorganisiert und haben Methoden, Leute für sich und ihre kranken Ideen zu gewinnen. Die finden Wege, das ist ja das Traurige. Darunter leiden müssen letztlich alle Menschen.
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)

      Oh mann, 12 Jahre ist das schon her. Auch ich erinnere mich gut an diesen Tag. Ich war bei der Sparkasse, um ein neues Girokonto zu eröffnen, als sich Entsetzen über die Vorgänge in den USA im Kundenraum breit machte. Als ich nach Hause kam, war mein Mann ebenso entsetzt und erklärte mir noch im Hausflur "Wir haben Krieg".

      Damals war ich noch aktiv im Rettungsdienst tätig und wir haben im Gruppenraum die Geschehnisse weiter verfolgt und darauf geachtet, ob sich hier etwas tut. Ein Kollege vertrat als Moslem konsequent die Meinung, DAS sei nicht seine Religion, so etwas sähe der Koran auf keinen Fall vor. Laut machte er sich darüber Gedanken, wie er das seinen Kindern erklären sollte. Uns hat er einen Tag später den Koran in deutsch mitgebracht, damit wir uns selber überzeugen konnten. Mehrere Monate hat er den Koran bei uns gelassen.

      Was mich aber heute daran stört ist, dass im Prinzip jeder Mitmensch als potentieller Terrorist betrachtet und fast schon behandelt wird. Mich stört das Misstrauen, denn Terrorismus lässt sich auf diese Art nicht bekämpfen. Die sind so straff durchorganisiert und haben Methoden, Leute für sich und ihre kranken Ideen zu gewinnen. Die finden Wege, das ist ja das Traurige. Darunter leiden müssen letztlich alle Menschen.
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)